• Susi
    Tierwelt,  Werbung

    Neues von unseren Kaninchen in freier Wohnungshaltung

    Susi raubt mir aktuell ganz dezent den letzten Nerv. Stellt euch vor, ihr habt einen kleinen süßen Fellklops zu Hause, der ganz offensichtlich gar keine Löffel auf seinem Kopf hat, sondern Teufelshörnchen. Im einen Moment tut sie noch etwas, von dem sie ganz offensichtlich weiß, dass sie das nicht darf. Ihre Reaktion daraufhin, wenn man ganz spontan im Raum auftaucht (noch ohne was gesagt zu haben!), beweist das schon. Und im nächsten Moment stellt sie sich auf die Hinterpfoten und schnuppert mit ihrem niedlich-unschuldigen Blick an euch. Ja ich weiß, da kann man gar nicht böse sein! Aktuell ist das Sofa der Mittelpunkt ihrer Zerstörungswut. Man lässt sie fünf Minuten…

  • freie-Wohnungshaltung-1
    Tierwelt

    Auf zur freien Wohnungshaltung

    Bevor wir näher über das Thema sprechen: Was ist überhaupt eine freie Wohnungshaltung? Hierbei haben die Kaninchen zwar einen Rückzugsort, der nur ihnen gehört, aber grundsätzlich dürfen sie in der ganzen Wohnung umherlaufen. Oder zumindest im größten Teil davon, so wie es bei uns der Fall sein wird. Wir haben jedenfalls lange und oft darüber gesprochen und obwohl ich im Beitrag, in dem ich die zwei Häschen vorgestellt habe, noch davon gesprochen habe, dass ich trotzdem einen Hund will, werden wir davon erstmal Abstand nehmen. Generell wären die Kaninchen ja total arm dran – vor allem, weil sie sich in der freien Wohnungshaltung so pudelwohl fühlen. Aktuell dürfen sie noch…

  • bereit-für-ein-haustier
    Tierwelt

    Bin ich wirklich bereit für ein Haustier?

    Haustiere sind flauschig, sie sehen niedlich aus und überraschen nicht selten mit ihrem drolligen Verhalten. Nicht selten verleiht man ihnen übermütig den Titel eines Therapeuten auf vier Pfoten und umso weniger verwunderlich ist es dabei, dass nahezu jeder Mensch den Wunsch nach einem tierischen Begleiter in seinem Leben hat. Das trifft auch auf euch zu? Habt ihr auch schonmal darüber nachgedacht, wie viel negative Veränderung ein Vierbeiner für den Alltag bedeuten kann? Von der Verantwortung ganz abgesehen, die man bei der Adoption auf sich nimmt. In diesem Blogeintrag möchte ich mit euch ein wenig darüber sprechen, was es bedeutet, bereit für ein Haustier zu sein. Was mich dazu qualifiziert? Nun,…

  • 20181228_193501
    Tierwelt

    Warum wir jetzt zwei Kaninchen haben

    Meine Eltern haben einen Hund, Cindy. Die stolze, mittlerweile 13 Jahre alte Shih-tzu-Dame dürfte vielen von euch längst ein Begriff sein. Wir selbst haben die Genehmigung zur Hundehaltung erst vor ein paar Wochen erhalten und wollten uns im Frühjahr nach einem Züchter umsehen. Damit steht auch bei uns noch im Raum, dass wir uns einen Shih-tzu holen. Dann gibt es da noch Bobby, unseren Hamster. Er ist mittlerweile der dritte kleine Nager, den wir gemeinsam adoptiert haben. Meine Hamsterliebe geht so weit, dass ich jede Menge Kleinkram mit den niedlichen Kerlen drauf hab – und drei Plüschtiere von Amuse in Form des kleinen Beobachtungstieres. Jetzt mag so mancher nochmal zurück…

  • 18-12-11-00-33-07-588_deco
    Tierwelt

    Tipps gegen Rattenmilben

    Am liebsten würde ich jetzt einfach sagen, dass mir auch nichts erspart bleibt. Aber in diesem Fall hat es unseren süßen Bobby (der im Übrigen Mitte Oktober im Alter von knapp drei Monaten bei uns eingezogen ist) getroffen. Sein Käfig wurde von Rattenmilben heimgesucht, die irgendwann beschlossen haben, auch auf ihm rumzukrabbeln. Es ging ziemlich schnell und ich kann im Nachhinein auch gar nicht sagen, wodurch sie sich eingenistet haben. Bei meinen Recherchen im Web hab ich zumindest erfahren, dass manche Parasiten (darunter auch Rattenmilben) schon auf dem Wirtstier leben und sie sich dann bei der ersten Gelegenheit stark vermehren. Letzten Endes ist es ja auch egal, woher sie kommen.…