Panda gilt nicht länger als gefährdete Tierart

Panda

In freier Wildbahn leben nun wieder mehr als 2.000 Pandas. Dies wurde kürzlich von der chinesischen Regierung bekanntgegeben. Somit gilt der Riesenpanda offiziell als nicht länger gefährdet.

Laut der Regierung sei ein wesentlicher Grund für den Anstieg, dass man sich darum bemühe, den Lebensraum der Tiere wiederherzustellen und ihn darüber hinaus zu schützen. Zu diesem Anlass seien zahlreiche Bambuswälder angelegt worden. Davon ernähren sich die Tiere.

Im Vergleich zum Yellowstone Nationalpark in Amerika ist das dazu eingerichtete Schutzgebiet rund dreimal so groß.

Auch die Anzahl des Sibirischen Tigers und der Asiatischen Elefanten sei dabei wieder gestiegen, so die chin. Regierung.


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Dein Beitrag unterstützt mich dabei, daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!