Warum dich Umfrageportale nicht “schnell reich machen” können

Umfrageportale
Hier geht’s zum Hauptpost zum Thema “schnell reich werden” und warum dieses Versprechen absoluter Mist ist.

Umfrageportale gibt es jede Menge. Jedes davon bietet seine eigenen Auszahlungsgrenzen an, bietet eigene Auszahlungsmöglichkeiten an und hat eigene Regeln. Bei dem einen darf man zum Beispiel ab 14 Jahren schon mitmachen, beim nächsten erst ab 16. Manche nehmen nur innerhalb Deutschlands Leute auf, andere wiederum im gesamten deutschsprachigen Bereich.

Die Entstehungsgeschichten sind ganz unterschiedlich. Manchmal nahezu romantisch. Das zugehörige Unternehmen ist schon seit so-und-so vielen Jahren aktiv, hat sich dann auf diese und jene Dienstleistungsfelder spezialisiert und nun führt man aus diversen Gründen Meinungsumfragen für seine Kunden durch.

Einige Umfrageportale im Überblick

  • American Consumer Opinion: bis zu 5 $ pro Umfrage, Auszahlung ab 10 $ via PayPal, Scheckzahlung oder Gewinnspiele
  • ask GfK: bis zu 3 € pro Umfrage, Auszahlung ab 25 € via Banküberweisung, Gutscheine, Gutschriften oder Spenden an auswählbare Vereine
  • Befragmich: bis zu 3 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via PayPal oder Spenden
  • Bonopolis: bis zu 2,50 € pro Umfrage, Auszahlung ab 15 € via Banküberweisung, Spenden oder Gewinnspiele
  • Casa Doe: bis zu 5 € pro Umfrage, Auszahlung ab 10 € via PayPal oder Amazon-Gutscheine
  • Consumer Opinion: bis zu 6 € pro Umfrage, Auszahlung ab 10 € via Banküberweisung
  • Custlab: bis zu 1 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via Banküberweisung, Scheckzahlung, Amazon- oder andere Gutscheine
  • Dialego: bis zu 5 € pro Umfrage, Auszahlung ab 10 € via Spenden an auswählbare Vereine oder Amazon- bzw. andere Gutscheine; oder ab 70 € via Banküberweisung
  • F+I Marktforschung: bis zu 1,40 € pro Umfrage, Auszahlung ab 3,80 € via Sachprämien oder Spenden
  • feedbaxx: bis zu 0,50 € pro Umfrage, Auszahlung ab 2,50 € viaBanküberweisung, Sachprämien, Amazon- oder andere Gutscheine
  • Future Talkers: bis zu 2 € pro Umfrage, Auszahlung ab 7,50 € via PayPal
  • Greenpanthera: bis zu 1,20 € pro Umfrage, Auszahlung ab 30 € via PayPal
  • Loopster Panel: bis zu 5 € pro Umfrage, Auszahlung ab 10 € via PayPal, Amazon-Gutscheine
  • Harris Interactive HI-Epanel: bis zu 2 € pro Umfrage, Auszahlung ab 25 € via Amazon- oder andere Gutscheine
  • Hiving: bis zu 1,50 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via PayPal oder Amazon-Gutscheine
  • Keypanel: bis zu 3 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via Banküberweisung, Amazon-Gutscheine oder Spenden
  • Listen to your senses: bis zu 5.000 Punkte pro Umfrage, Auszahlung ab 10.000 Punkten via Gutscheine
  • Life Points Panel: bis zu 2 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via Banküberweisung oder diverse Gutscheine
  • Marketagent: bis zu 2,50 € pro Umfrage, Auszahlung ab 2 € via Banküberweisung, PayPal oder Spenden
  • Meinungswelt: bis zu 2,50 € pro Umfrage, Auszahlung ab 3 € via Amazon- oder andere Gutscheine, Spenden oder Gewinnspiele
  • Mobrog: bis zu 3 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via PayPal oder Skrill
  • Movie Panel: bis zu 2 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via Amazon- oder andere Gutscheine und Spenden
  • OmniPanel: bis zu 6 € pro Umfrage, Auszahlung ab 15 € via Sachprämien, Amazon- oder andere Gutscheine; oder ab 20 € via Banküberweisung
  • Opinion Bureau: bis zu 10 € pro Umfrage, Auszahlung ab 10 € via PayPal oder diverse Gutscheine
  • Panel Station: bis zu 6,50 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via Banküberweisung, PayPal, Gewinnspiele oder Amazon-Gutscheine
  • Panel Opinea: bis zu 3 € pro Umfrage, Auszahlung ab 10 € via PayPal oder Amazon-Gutscheine
  • Senses Club: bis zu 2,50 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via Amazon- oder Otto-Gutscheine
  • Trendscan: bis zu 1 € pro Umfrage, Auszahlung ab 15 € via Amazon- oder andere Gutscheine und Spenden
  • TrendsetterClub: bis zu 2 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via Amazon-Gutscheine
  • UFA Medienexperten: bis zu 1,50 € pro Umfrage, Auszahlung ab 5 € via Amazon-Gutscheine oder Spenden
Einzelne Informationen, wie genaue Auszahlungsgrenzen oder dergleichen, können natürlich abweichen. Ich prüfe diese Informationen nicht ständig nach. Die Informationen sind allesamt vom Stand März bis Mai 2019, als meine umfangreichen Recherchen zu dem Thema Umfrageportale stattgefunden haben.

Es mangelt oft schon an der Menge an Umfragen

Viele der genannten Portale werben damit, dass man im Monat mit zwei bis fünf Umfragen rechnen darf. Pro Minute fallen durchschnittlich auf den Plattformen 15 Cent an Belohnung an. Es gibt auch stets einen Maximalbetrag pro Umfrage. Schauen wir uns nun die Liste oben an, kämen wir bei beispielsweise Bonopolis mit nur fünf Umfragen in einem Monat (á 2,50 € also 12,50 €, die es im besten Fall und maximal zu erarbeiten gibt) noch gar nicht auf den monatlichen Auszahlungsrahmen.

Mein absoluter Favorit der Utopie ist in dem Fall Dialego, wo man zwar ab 10 € eine Auszahlung erhält, dann aber nur als Gutschein oder Spende. Will man das Geld aufs Bankkonto haben, muss man erst einmal 70 € erreichen – eine Summe, die man mit Glück in einem Jahr schafft.

Einige Portale belohnen ihre Mitglieder daher zusätzlich mit dem Anwerben neuer Mitglieder. Diese müssen den Werbenden Nutzer dann als Referenz angeben und meist noch eine gewisse Anzahl an Umfragen abschließen, bevor es zur Vergütung kommt. Aber jedes angeworbene Mitglied macht einem selbst die potenziellen Umfragen streitig.

Dann kommen noch etwaige Steuern hinzu, denn wenn man das im großen Stil macht, um davon langfristig Profit einzufahren (da muss ich an der Stelle doch fast lachen), übt man die Sache gewerblich aus. Aber mal davon abgesehen, dass die dabei umgesetzten Summen so gering ausfallen, dass man ohnehin unter Freibetragsgrenzen bleiben wird, gibt es noch Auszahlungsgebühren.

PayPal etwa behält von jeder Transaktion 2,49 % und zusätzliche 35 Cent ein. Hat man es also nun geschafft und langwierig auf Bonopolis seine 12,50 € erreicht und lässt sie ausbezahlen, gibt es satte 11,84 € auf das Bankkonto. Das könnte eine ganze Umfrage gewesen sein.

Macht nichts, denkst du dir jetzt womöglich, ich hab da oben so eine lange Liste an Umfrageportalen, wenn man es bei jedem einzelnen schafft, monatlich die Auszahlungssumme zu knacken, wird das schon schief gehen.

Ich will dir die Suppe echt nicht versalzen, aber das wird nicht so passieren.

Viele Umfrageportale greifen auf denselben Drittanbieter zurück

Die Plattform selbst verdient an den von den Nutzern abgeschlossenen Umfragen natürlich noch mit. Und da viele von ihnen auf bestehende Anbieter zurückgreifen und die Fragen nicht selbst verwalten, ist so eine Plattform schnell aufgebaut. Da ist es nicht groß verwunderlich, dass zum Beispiel Casa Doe von nur einer Person geführt wird. Und es erklärt auch, warum zahlreiche Plattformen in ihrem Design nicht besonders seriös wirken. Jedenfalls nicht nach heutigen Standards. Ein bisschen SEO und schon finden zahlreiche Personen auf die Seite, die unbedingt Geld mit dem Abschließen von Umfragen verdienen wollen.

Diese Anbieter allerdings sperren die Nutzer für eine Umfrage jedoch, sobald diese einmal abgeschlossen wurde. Was ja logisch ist. Das würde nur das Ergebnis verfälschen. Bist du nun aber auf mehreren Plattformen registriert, die allesamt auf denselben Pool an Umfragen zugreifen, kannst du immer nur bei einer die Fragen beantworten. Und schon ist der Wunsch vom monatlichen Erreichen der Auszahlungsgrenze dahin.

Ein Beispiel für einen solchen Pool wäre Cint. Auf diesen greifen unter anderem die Umfrageportale Casa Doe, Greenpanthera, Hiving, Testraum, Triaba und Yovoco zu. Andere Plattformen lassen sich zum Teil nicht einmal so genau in die Karten schauen, dass man wüsste, ob und auf welchen Pool zurückgegriffen wird.

Während die einzelnen Umfrageportale natürlich an die DSGVO gebunden sind, warnen Experten immer wieder vor den Drittanbietern; insbesondere vor Cint!

Ein mehrmaliges Anmelden pro Haushalt ist übrigens auch nicht möglich. Das wird meist nicht zugelassen, für gewöhnlich darf pro Adresse nur ein Account bestehen.


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Dein Beitrag unterstützt mich dabei, daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!