Reisen,  Werbung

reiseerinnerungen

Dass ich aktuell viel rumkomme, ist längst kein Geheimnis mehr. Im Schnitt bin ich aktuell 2x im Monat in einer fremden Stadt, welche nicht meine Heimatstadt ist – Besuche bei meinen Eltern in meiner früheren Heimatstadt sind hier nicht mit eingeschlossen. Auch nicht, wenn ich einen Verwandten oder andere Freunde besuche. Ebenso zähle ich hier keine kurzen Tagesausflüge mit Freunden, die nach München ins Neo Tokyo gehen. Oder nach Wien zum Shoppen.

Hier zähle ich tatsächlich die Tage, die ich für Conventions und damit für selfesteem auf Achse bin, sowie jene 2 längeren Urlaube, die ich mir jedes Jahr Mal gönne.

7438

7437

7436

7435

Letztes Jahr habe ich mir diesen schnieken Koffer zugelegt. Tatiis Idee war es dann, ihn mit Stickern zu bekleben – im Mai habe ich dann direkt mit den Stickern für Hamburg, Düsseldorf und dem Hagenbecker Zoo begonnen. Für normal kommen da keine Sticker von Zoobesuchen rauf – und der Linzer Sticker muss einfach sein, selbst, wenn es meine i__m_sexy_and_i_know_it_by_emoji_kun-d5hs1evHeimatstadt ist.

Ein paar Sticker fehlen leider, weil ich nicht überall einen ergattern konnte. Osnabrück zum Beispiel. Oder Gent / Belgien. Diese Städte sind viel zu klein dafür. Ich hab schon überlegt, mir nachträglich werlche im Internet zu bestellen, aber dann ist das Feeling nicht mehr dasselbe. Hmh.

Mit den Convention begonnen habe ich 2014 im Sommer. Nippon Nation war hier die allerallererste – und witziger Weise war es auch für diese Con die große Premiere.llama_emoji_10__shy___v1__by_jerikuto-d6u6np0 Also egal, was kommt. Ich will immer und ewig bei dieser Convention dabei sein, denn ich hab gewissermaßen eine emotionale Bindung zu dieser.

  • 2014 habe ich 8 Nächte in Hotels verbracht.
  • 2015 habe ich 39 Nächte in Hotels und 7 Nächte bei Freunden in Deutschland verbracht.
  • 2016 habe ich bisher 17 Nächte in Hotels und 9 Nächte bei Freunden in Deutschland verbracht.

Natürlich wiederholen sich mit der Zeit die Städte immer wieder, aber es ist jedes Mal ein Abenteuer aufs Neue. Vor allem, da ich zumindest ein Drittel dieser Zeit völlig alleine unterwegs gewesen bin, treffe ich dabei auf eine Menge Leute und knüpfe teils sehr schräge Kontakte.

Da mich hin und wieder im Alltag die Langeweile ein wenig plagt, habe ich angefangen, mein Reisetagebuch neu zu schreiben. (Geht’s euch auch manchmal so wie mir? Dieser Langeweile-Artikel kann da sicher Abhilfe schaffen.)

7430

7431

Außerdem versuche ich, meine Erlebnisse so gut wie möglich in ein kleines Travel Journal einzupflegen. Im Grunde bin ich damit sehr nachlässig, aber ich möchte es nach und nach nun wieder öfter machen und mit mir mitnehmen, wenn ich in Zukunft wo hinfahre.

In letzter Zeit gebe ich mir auch Mühe, so viele Fotos wie nur irgend möglich zu machen. Und auf meinen Reisen zu den vielen Conventions werde ich regelmäßig von Freunden begleitet. Zudem habe ich die Möglichkeit, so alle Bekannten aus dem WWW immer wieder Mal zu treffen. Manche davon sind mir ja unglaublich ans Herz gewachsen, zu denen empfinde ich mittlerweile eine richtig tiefe Freundschaft. Genauso habe ich mir unter anderem auch vorgenommen, Tatii & Tobi nun öfter zu besuchen – auch abseits der Conventions. emoji40_by_emoji_icon-d6me1uoDa in Hamburg immer mehr stattfinden, lässt sich das aber trotz allem bestens kombinieren.

Das einzige, das mir dabei immer wieder übel aufschlägt, ist dass ich den Helden in den Tagen nicht sehen kann. Außerdem gibt es so viele Momente, die ich gerne mit ihm teilen würde. Wenn da nicht immer diese Sache mit dem mangelnden Urlaub wäre… leider kann er nicht einfach so zweimal im Monat ein paar Tage frei haben, um mich dann auf den vielen – wenn auch kurzen – Reisen zu begleiten. Aber eines Tages kommt der Zeitpunkt, an dem er mich begleiten wird und mit mir die vielen Cons bewältigt. ^_^v

7432

7433

7434

Wie gesagt, ich bin nachlässig. Aber ich werde mein Bestes geben, bei den nächsten Ausflügen das kleine Büchlein mit mir zu führen. Oft reicht ja bloß ein kurzer Eintrag und ich habe tausend Bilder im Kopf, die mich daran zurückerinnern. Wer weiß, vielleicht packt mich auch plötzlich die Intention & ich schreibe alles nach, was bisher fehlt. Wäre nicht das erste Mal, dass ich so etwas täte…

Andere “Macken”, die ich mir während all dieser Reisen angefangen habe, sind, dass…

  • …ich mir unglaublich gerne KPOP Alben auf Conventions kaufe. Jedes Mal, wenn ich vor meinem Regal stehe, weiß ich ganz genau, wann und wo ich mir diese zugelegt habe.
  • …ich außerdem Magneten aus den einzelnen Städten sammle, wie man unter anderem hier oder hier sieht. Mit einem feinen Edding schreibe ich dann immer drauf, wann ich dort war und warum ich dortgewesen bin.

Natürlich möchte ich auch privat mehr reisen. Mehr Städte entdecken, die sich nicht gerade in Österreich oder Deutschland befinden. Aber man muss es immer positiv sehen. Bis vor Kurzem hätte mich jeder schief angeguckt, wenn ich ihm erzähle, was ich im Monat für Hotels und Zugfahren hinblättere. Die eine oder andere spannende Reise in den Norden wird dann vielleicht auch schon bald Mal möglich sein. Denn obwohl mir das bislang noch gar nichts angetan hat, will ich spätestens seit Caddüs dortigem Aufenthalt auch unbedingt da hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.