My 3 Moods lately: Crazy ✿ voller Tatendrang ✿ MUÄH

3-Moods-lately

Während ich mal wieder No Resolve auf Dauerschleife höre und mich auf den Release ihrer Rock-Version von How Far I’ll Go freue, wäre doch mal wieder die perfekte Gelegenheit für einen Daily Life Blog!

Momentan gibt es bei mir gefühlt ja nur drei Launen:

  1. Verrückt und voller seltsamer Ideen
  2. voller Tatendrang, wo ich Ideen dann auch umsetze
  3. oder einfach MUÄH, wo ich nicht aus dem Bett will

Die dritte Laune hatte ich in letzter Zeit sehr häufig, weil mein Körper nicht ganz auf voller Höhe ist. Nachdem ich es aber geschafft habe, meinen inneren Schweinehund zu besiegen, habe ich wenigstens ein paar Sachen immer geschafft.

Wer mir auf Twitter oder Instagram folgt, hat es ja mitbekommen, dass ich die Tage mit ziemlich vielen Schmerzen zu kämpfen habe. Enge Freunde wissen, dass wir außerdem privat mal wieder eine ziemlich stressige Phase haben, zumindest was das Psychische angeht.

Aber nun gut.

Ich habe mir vorgenommen, glücklicher zu sein, also stehe ich das durch. Irgendwie wird es schon gehen.

Tagebuch

Im Moment schreibe ich ja wieder Tagebuch.

Habe ich lange nicht getan, weil das immer irgendwie damit verbunden war, dass ich mich darüber auslasse, wie beschissen alles läuft und wie unglücklich ich nicht bin. Was das angeht, hat mich mein Burnout wirklich in eine dunkle Phase gedrängt.

Daher habe ich das Problem einfach damit gelöst, indem ich die letzten noch leeren Seiten in dem alten Tagebuch einfach rigoros rausgeschnitten habe, damit es zu Ende ist. Und ein neues begonnen, in dem ich jetzt jeden Tag drei Dinge schreiben muss, die gut gelaufen sind. Wenn ich dann sonst nichts zu erzählen habe, dann wenigstens das. So kann ich zu ganz dunklen Stunden einmal nachschlagen und sehen, dass nicht alles völlig doof ist.

Essen

Was das Essen angeht, haben wir im Moment nicht allzu viel Abwechslung. Sehr oft die Woche gibt es Hühnergeschnetzeltes mit Fisolen und Kartoffelpuffer. Ohne Soße, damit es zu meiner Diät passt. Eine Freundin hat es als mein Safe Food bezeichnet und mir war das bis dahin gar nicht aufgefallen, aber sie hat vollkommen recht. tumblr_inline_mve45oDLbK1ryhjgc Ich kann davon viel essen, es macht mich satt, es schmeckt und auch mein Schatz mag es.

Zwischendurch haben wir natürlich immer mal wieder unsere Cheat Meals und da ich aktuell dahinter bin, zweimal am Tag zu kochen, um feste Essenszeiten einzuhalten (gut gegen mein Binge Eating!), wird es auch nicht zu langweilig, weil es ja immer etwas völlig anderes dazwischen gibt.

impfen

Meine Eltern hatten nun auch ihren 2. Impftermin! tumblr_inline_n2asnpPiJh1qid2nw Dank der vielen gedrückten Daumen haben die zwei absolut keine merkbaren Nebenwirkungen gehabt. (Vermutlich liegt es an den Medikamenten, die sie sowieso nehmen müssen, dass es kein Fieber oder sowas gegeben hat.) Ich bin richtig happy, noch ein paar Tage und sie sind zu rund 60 % vor Omikron geschützt!

Wer es nicht mitbekommen hat: Meine Eltern galten ja als kritisch, was das Impfen angeht. Bei meinem Dad bestand der Verdacht auf eine Allergie (bzw. hat er mal auf einen ähnlichen Impfstoff allergisch reagiert) und meine Mutter hat diverse (chronische) Erkrankungen. Nun wurde die Situation durch so viele Impfskeptiker und Covidioten aber so dermaßen kritisch, dass sie nicht länger ein Risiko eingehen wollten.

Ich und mein Freund haben mittlerweile schon die 3. Impfung hinter uns, eh schon einige Tage lang.

Kleiderschrank

Mir gehen allmählich die Ideen aus, was ich noch alles tun könnte zu Hause… xD Letztens habe ich den Kleiderschrank komplett sortiert und einige Sachen zur Spende gebracht.

Oben sieht man meine Pullis und Oberteile mit Dreiviertelarm, daneben ein paar Jäckchen. Unten links sind T-Shirts, in der Mitte so halblange Shirts und rechts meine ganzen Tanktops.

Ich hab natürlich noch mehr Fächer, mit Hosen und all den Kram, aber diese zwei habe ich neu sortiert.

Koreanisch-lernen

Und ansonsten frische ich im Moment mein Koreanisch wieder etwas auf. Arbeite mich zum Beispiel für ansoko nochmals durch meine alten Lernunterlagen, um Texte darüber zu schreiben und Empfehlungen zu geben. Quasi als neue Kategorie, die ich jetzt eingeführt habe. Da werden sicher auch neue Unterlagen noch dazukommen, dafür bin ich schon mit einigen Verlagen im Gespräch.

Tja und ansonsten ist es im Moment ein bisschen schwierig. Ich hab zwar viele Ideen und viel, was ich machen will, aber Corona… seufz.

2022 wird ja nochmal so ein Jahr, wo wir viel zu Hause sein werden. Mein Freund hat damit kein Problem, der ist schließlich ein introvertierter Stubenhocker. Aber ich bin eine ziemlich abenteuerlustige Person, der schnell langweilig wird, wenn sie immer nur dasselbe macht. Und dass wir jetzt das dritte Jahr haben, in dem ich aufstehe, zum PC gehe, zwischendurch Haushalt mache und abends zum Fernsehen auf der Couch liege… uff.

Ich weiß, dass das Meckern auf hohem Niveau ist, aber es ist ziemlich ermüdend für mich. Ich war so lange so geduldig. Allmählich habe ich, so finde ich, das recht dazu, zu sagen, dass es mir zu viel wird und es zunehmend auf meine Laune schlägt. Aber natürlich versuche ich das Beste draus zu machen.

Jetzt steht erst mal der alljährliche große Wohnungsputz an, bei dem ich so viel putze wie sonst das ganze Jahr über nicht und dann kann ich mich eh erstmal fünf Tage lang nicht rühren… xD Und dann gucken wir mal, was ich sonst noch so auf meine To-Do-Liste packen und an neuen Hobbies ausprobieren kann…

line_thstars-2

Bis bald!

Weiter durch den Blog lesen:

Convention-Memories
Daily Life

Convention Memories – Ein Rückblick auf Aninite, Dokomi, Connichi & Co.

Ach, ich schwelge momentan so gerne in Erinnerungen.  Gerade momentan ist es ja so, dass wir alle noch immer viel zu Hause bleiben müssen. Das Leben ist noch nicht dasselbe, wie es einmal vor Covid gewesen ist und besonders Conventions und ähnliche tolle Events kehren damit noch länger nicht in unseren Alltag zurück. Denn selbst, […]

weiterlesen
wohin-mit-Community
Achtsamkeit Daily Life

Welche Community ich mir nun aufbauen will

Twitter, Instagram, TikTok, YouTube – und jetzt auch Twitch. Ich hab’s ja schon in dem ein oder anderen Post und Video erwähnt, ich geh jetzt in Full-Influencer-Mode. Anders kann ich das nicht beschreiben. Ich mache mich auf zu neuen Abenteuern, erschließe eine Seite meiner Selbständigkeit, zu der mir (teils unbewusst) stets die Türen offenstanden und […]

weiterlesen
Daily-Life-Post-080822
Daily Life

Uuuuuund…. ich hab jetzt doch nen YouTube Kanal xD

Du hast es vermutlich mitbekommen: Ich hab jetzt doch einen YouTube Kanal. Bzw. habe ich den Kanal, auf dem ich in der Vergangenheit zwei kleine Videos für ansoko hochgeladen habe, umgemodelt und werde den nun effektiv verwenden. Ich hab auch gestern schon den Blogartikel darüber, warum ich keinen YouTube Kanal habe (hatte, haha) editiert und […]

weiterlesen