It’s Fri-YAY, baby!

Daily-Life-Post-050822

Aufzuräumen hat etwas so Befreiendes an sich!

Bevor ich diesen Blogeintrag zu erstellen begonnen habe, war ich im Badezimmer und hatte eigentlich vorgehabt, nur ein bisschen abzustauben. Wie so oft habe ich mich dann geärgert, dass so viel Krimskrams herumsteht. Und wir haben einen Lillangen Schrank von Ikea, allerdings wollte ich ihn mit zwei Reihen an offenen Regalflächen. Ich weiß auch nicht, warum ich mir diesen Blödsinn eingebildet habe, denk dir also einen Facepalm an dieser Stelle. Denn je länger wir das Regal so haben, umso unglücklicher bin ich damit eigentlich gewesen. Es ist irgendwie komplett sinnlos und alles, was “draußen”, also außerhalb der Tür rumsteht, fängt so schnell Staub, es ist zum wahnsinnig werden!

Jedenfalls habe ich mir gedacht fuck it, ich hab einfach rigoros aussortiert. Und jetzt sind plötzlich Regalfächer frei. Im Schrank und an der offenen Seite. Wow. War jetzt zwar auch nicht unbedingt mein Ziel, aber es hat echt gut getan. Mann, da war Zeug dabei, das ich schon seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr gebraucht habe. Mindestens seit meinem Burnout, was heißt, dass die Sachen da sicher vier Jahre lang herumgestanden haben, ohne benutzt worden zu sein. Das ist echt ziemlich sinnlos.

sdfsdAber typisch, dass mir sowas natürlich einfällt, wenn das Büro knapp davor, 30 °C zu erreichen. Himmel, ist es warm hier!

Gestern war ehrlich gesagt recht unspektakulär. Ich hab noch ein klitzekleines DIY geschrieben, weil für alles, was mir sonst in den Sinn gekommen ist, die Materialien gefehlt hätten (das hab ich jetzt glaub ich insgesamt fünfmal auf Social Media und hier auf dem Blog erwähnt xD), und dann noch ein paar andere meiner Webseiten betextet. Anschließend ging es kurz zum Einkaufen, zwischendurch gab es mein Safe Food, mit dem ich garantiert nicht über die 500 Kalorien für meine Diät komme und das trotzdem lecker schmeckt und außerdem hab ich die Leckerchenbox der Kaninchen nachgefüllt.

Ich bestell ja immer diese Bunny Herzkekse (wer sie nachkaufen will: My Little Sweetheart heißen sie; aber Achtung, sie sind nicht getreidefrei!) und wir kommen mit einer vollen Box immer locker zwei bis drei Monate aus. Daher kaufe ich meist zwischen 8 und 15 Packungen, je nachdem, wie viele der drei Sorten gerade verfügbar sind. Kommt dann auch schonmal vor, dass wir zwei Boxen haben… xD

Und dieses Bild kann man einfach hören:

dieses-Foto-von-Susi-kann-man-hören-xD

Wie so ein njjoooommmmm~ von einem Rennauto. tumblr_inline_mve44qr5A31ryhjgc

Zu den Keksen kurz eingeworfen: Ich betone sicherheitshalber, dass sie nicht getreidefrei sind, weil ich transparent mit sowas umgehen will. Artgerechte Kaninchenhaltung ist unglaublich wichtig, aber man darf das Thema nicht absolut schwarz/weiß sehen. Während ich von Trockenfutter sonst absolut die Finger lasse, gibt es diese Kekschen, weil sie die 1. total lieben und 2. das darin enthaltene Getreide Dinkel und Nebenprodukte von Hafer sind. Beides kann positive Auswirkungen haben. Dinkel ist z.B. zwar unverdaulich und kann in hohen Mengen eine Glutenunverträglichkeit hervorrufen, hilft aber auch dabei, den Nahrungsbrei durch den Darm zu bewegen. Daher: Die gesunde Menge machts! Und wenn man die Dinger wirklich nur als Leckerchen gibt uns sonst nichts mit Getreide verabreicht, dann bleiben die Kaninchen auch schön gesund. tumblr_inline_mve45b0RlN1ryhjgc

Leckerchen-nachgefüllt

Und während ich das tue, schaut das dann binnen weniger Sekunden so aus:

Guzi-nachfüllen-1

Guzi-nachfüllen-2

Guzi-nachfüllen-3

Susi ist echt spitze darin, anhand vom Geräuschen zu erkennen, was genau da grade vor sich geht. Sie kann Petersilie von Leckerchen unterscheiden, kennt die Tüte der Karotten und weiß genau, welche Schublade wir da gerade geöffnet haben. Ist es die, wo unter anderem die Leckerchen aufbewahrt werden, verfolgt sie einen anschließend durch die Wohnung. xD

Cherry-Coke-Bestellung

Tja und etwas später habe ich dann noch zufällig nen lokalen Onlineshop gefunden, in dem es Cherry Coke gibt! tumblr_inline_myocluY74r1rfepr2 Da lacht mein Softdrink-Herz!

Der Shop liefert übrigens auch nach Deutschland! Hier findest du das Cherry Coke auch direkt. (& nein, das ist keine bezahlte Werbung, ich würde sowas bekanntlich absolut transparent markieren. Ich weiß lediglich, dass mich nach Veröffentlichung des Beitrags direkt wieder ein paar Leute anschreiben werden, wo man das kaufen kann, Cherry Coke ist halt einfach mega lecker.)

Lustig: Dort arbeitet eine ehemalige Schulkollegin von mir. :D Eine der wenigen, die ich immer gut leiden konnte, weil sie sich nie am Mobbing beteiligt hat und auch heute noch superlieb und supportive ist, wenn es um meinen Shop geht. Sie teilt immer wieder mal was von dort und als ich dann ne ganze Palette von den Dosen sah, wäre ich fast gegen den Bildschirm gesprungen hahaha

Und damit sind wir auch schon wieder am Ende des heutigen Blogartikels angelangt. Es ist zu warm und ich kann mich nur schwer konzentrieren. Außerdem beginnt mein Magen langsam zu knurren, also sollte ich mal Mittag machen. Hab ein schönes Wochenende, wir lesen uns Montag wieder!

Weiter durch den Blog lesen:

Weltschmerz-nein-danke
Babsis Blog

Ich melde mich vom Weltschmerz-Abonnement jetzt einfach ab.

Das ist mal wieder so ein Moment, in dem ein Tweet nicht dazu ausreichen würde, meine Gedanken in Worte zu fassen. Daher wird das nun anstelle eines Threads auf Twitter ein Blogeintrag. Ist auch mal wieder ne schöne Abwechslung. Worum geht’s? Der Titel verrät es ja schon; ich hab keine Lust mehr darauf, Weltschmerz zu […]

weiterlesen
Convention-Memories
Babsis Blog

Convention Memories – Ein Rückblick auf Aninite, Dokomi, Connichi & Co.

Ach, ich schwelge momentan so gerne in Erinnerungen.  Gerade momentan ist es ja so, dass wir alle noch immer viel zu Hause bleiben müssen. Das Leben ist noch nicht dasselbe, wie es einmal vor Covid gewesen ist und besonders Conventions und ähnliche tolle Events kehren damit noch länger nicht in unseren Alltag zurück. Denn selbst, […]

weiterlesen
wohin-mit-Community
Babsis Blog

Welche Community ich mir nun aufbauen will

Twitter, Instagram, TikTok, YouTube – und jetzt auch Twitch. Ich hab’s ja schon in dem ein oder anderen Post und Video erwähnt, ich geh jetzt in Full-Influencer-Mode. Anders kann ich das nicht beschreiben. Ich mache mich auf zu neuen Abenteuern, erschließe eine Seite meiner Selbständigkeit, zu der mir (teils unbewusst) stets die Türen offenstanden und […]

weiterlesen