werbung,  Yum!

3 Grillsaucen, die es in sich haben

Die Temperaturen werden immer wärmer, die Sonne bleibt uns jeden Tag um ein paar Sekunden länger erhalten. Denke ich nur daran, was für Möglichkeiten sich im Sommer wieder bieten werden, um lecker schmecker zu speisen, läuft mir einfach das Wasser im Mund zusammen. Mit anderen Worten: Die Grillsaison ist eröffnet! Aber seien wir doch ehrlich. Zum Grillen zählt so viel mehr, als nur Fleisch auf’s Feuer zu werfen. Im Grunde sind es nämlich die Beilagen und Saucen, welche die heimlichen Helden des Abends sind. Daher gibt es heute für euch drei Rezepte für Grillsaucen, die ihr nie wieder missen wollt.

1. Die Zarte – Tomate mit Minze

Was liebe ich Schaschlikspieße! Eine Sauce, die zu Spießen wie auch Steaks gleichermaßen gut kommt, ist die süßliche Tomaten-Minz-Variante. An heißen Tagen sorgt die Minze für Erfrischung, während der Saft der Tomaten dafür sorgt, dass ihr eure Zunge vor heftigen Fleischgewürzen schont.

Ihr braucht dafür:

  • Eine Handvoll Kirschtomaten
  • 2 bis 3 Blätter Minze
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel oder 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Prise Salz

Verfeinern könnt ihr diese Sauce je nach Wunsch noch mit einer Prise Basilikum oder einer Knoblauchzehe. Je nachdem, ob ihr sie am Ende eher pikant oder süß haben möchtet.

2. Die Herbe – Senfcreme

Diese Sauce mache ich gerne, obwohl ich sonst gar nicht so der Senf-Fan bin. Sie ist gerade herb genug, dass es nicht langweilig wird, aber sanft genug, damit es nicht zu scharf wird.

Hierfür braucht ihr:

  • 2 EL Mayonnaise
  • 1 EL scharfer Senf (kein Krensenf!)
  • 1 bis 2 EL Naturjoghurt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise weißer Pfeffer

Der weiße Pfeffer sorgt zusätzlich zum scharfen Senf dafür, dass es schön herb wird. Die Mayo hingegen sorgt für die cremige Konsistenz. Gleichzeitig absorbiert sie die schlimmste Schärfe und lässt einen leckeren Geschmack zurück. Am besten passt diese Sauce zu Fisch oder Cevapcici!

 

3. Die Feurige – Paprika-Chili-Mix

Keine Sorge, Feuer speit ihr trotz der Chili nicht unbedingt. Aber ich empfehle, sie mit Bedacht einzusetzen. Meine Geschmacksnerven sind sehr empfindlich. Darum habe ich herumgedocktert, bis ich eine angenehm scharfe Sauce geschafft habe. Für diese braucht ihr:

  • 2 Paprika eurer Wahl
  • 1 rote Chilischote oder 1½ TL Chilipulver
  • 2 EL Zwiebeln (am besten rot)
  • 250g süßes Ketchup

Wem das Rezept noch nicht feurig genug ist, der kann statt dem süßen Ketchup auch feuriges Verwenden. Auch 1 TL Tabasco haut ordentlich rein und sorgt dafür, dass die Grillwütigen ihr blaues Wunder erleben werden. Aber geht nicht allzu großzügig damit um. Ihr wollt das Fleisch schließlich noch genießen.

Schonmal an Grill Catering gedacht?

Klar, Grillen macht einfach Spaß, weil man es meist in einer Gruppe macht. Hin und wieder eskaliert die Situation allerdings und dann kommen mehr Gäste, als man bewältigen kann. Dann kommt man ins Schwitzen, weil man die Gäste doch schließlich irgendwie beeindrucken möchte. Für solche Fälle gibt es ein Brasilianisches Grill Catering! Das Team von BRAZUCA Samba stammt aus Stuttgart und bietet einen ganz besonderen Service. Sie kommen auf eure Feierlichkeit und grillen für alle Gäste.

Auch bei Hochzeiten oder Geburtstagsfeiern bietet sich dadurch der perfekte Anlass, in eine andere Kultur einzutauchen. Denn brasilianisches Grillen hat es in sich. Jede Menge Spieße, Fingerfood und Hunger auf mehr ist hier garantiert.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.