Richtig epilieren – so geht’s

Schmerzfrei-Epilieren

Epilieren ist schon seit einiger Zeit der Trend überhaupt, wenn es um eine schöne haarfreie und glatte Haut geht. Epilieren verspricht haarfreie Haut bis zu sechs Wochen. Dadurch ist das Interesse an dieser Haarentfernungsmethode groß. Ein Vorteil ist auch, dass das Epilieren ganz einfach zuhause durchgeführt werden kann. Doch dabei gibt es viele Dinge, die es zu beachten gilt, um ein schönes und schmerzfreies Ergebnis zu erzielen. Hier erfährst du alle wichtigen Tipps und Tricks, um deine Mitmenschen auch bald mit schönen Beinen verzaubern zu können – ohne, dass dabei etwas schief geht.

Was ist Epilieren?

Epilieren ist eine Haarentfernungsmethode, bei der die Haare, durch viele kleine Pinzetten, elektrisch aus der Haut gezogen werden. Dadurch, dass die Haare samt Wurzel entfernt werden, benötigen diese mehrere Wochen, bis sie nachwachsen. Dadurch bietet Epilieren den Vorteil, dass Arme, Beine und Co. nur noch alle vier bis sechs Wochen von Haaren befreit werden müssen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch jede Menge Nerven.

Das solltest du beim Epilieren beachten

Beim Epilieren kommt es auf die richtige Technik und Anwendung an, da sonst Schmerzen und Rötungen entstehen können. Aus diesem Grund solltest du die folgenden Tipps beachten.

Die richtige Vorbereitung

Wie bei jeder Haarentfernungsmethode, kommt es auch beim Epilieren auf die richtige Vorbereitung an. Es ist ratsam, dass du vor der Anwendung ein Peeling machst. So kannst du auf Nummer Sicher gehen, dass alle Haare erfasst werden und keine Gefahr besteht, dass diese Einwachsen, da alle Hautschüppchen entfernt wurden. Außerdem garantierst du dir damit ein noch glatteres Ergebnis. Auch ist es vorteilhaft, wenn du vorher etwas wärmer duschst oder in die Badewanne gehst. Somit wird die Haut elastischer und die Gefahr, dass Rötungen entstehen, wird minimiert.

Auf die Haarlänge achten

Epilieren kann nicht bei jeder Haarlange durchgeführt werden – dem solltest du dir bewusst sein. Die ideal Haarlänge liegt bei zwei bis fünf Millimeter. Sind die Haare zu kurz, können sie nicht vom Epilierer erfasst werden und wachsen somit schneller nach, als die Haare, die erfolgreich entfernt wurden. Um das Epilieren ohne Schmerzen zu erreichen, sollten die Haare, wenn sie länger als fünf Millimeter sind, vorher getrimmt werden. Durch zu lange Haare können unschöne Schmerzen verursacht werden, die es zu vermeiden gilt.

Die Pflege danach

Nach dem Epilieren ist die Haut extrem gereizt und bedarf mehr Pflege als sonst. Du solltest die Haut danach gut mit einer Feuchtigkeitscreme einreiben, um die Spannungen zu lösen. Es empfiehlt sich ebenfalls, wenn du am Abend epilierst. So haben die Beine und Arme in der Nacht die Möglichkeit, sich zu regenerieren, scheuern nicht an der Kleidung und sind keinen Umwelteinflüssen ausgesetzt.

Schmerzfrei Epilieren – Die wichtigsten Tipps

Beim Epilieren kommt es vor allem auf die Geschwindigkeit an. Die meisten Frauen führen die Haarentfernung zu schnell durch. Dadurch hat der Epilierer nicht die Möglichkeit, alle Haare zu erfassen. Die Folge ist, dass du die Prozedur bereits nach ein bis zwei Wochen wiederholen musst. Um ein langfristiges und schönes Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig, dass du langsam und immer gegen den Strich epilierst.

Wichtig ist auch zu wissen, dass die Schmerzen beim ersten Mal schlimmer sind, als in den folgenden Sitzungen. Gerade unter den Achseln schießen den Frauen immer wieder Tränen in die Augen. Doch nach einiger Zeit gewöhnt sich die Haut an die Strapazen und die Schmerzen lassen von Mal zu Mal nach.

Empfehlenswert ist, dass du dir einen Epilierer kaufst, der auch im Nassen arbeitet. So hast du die Möglichkeit, dir die Haare in der Dusche oder in der Badewanne zu entfernen. Für viele Frauen ist die nasse Variante meist angenehmer, da die Haut weicher und elastischer ist.

Epilieren – Langfristige Haarentfernung zuhause

Den Schritt zum Epilieren trauen sich nicht viele Frauen. Zu groß ist die Angst vor den Schmerzen. Doch nach den ersten paar Versuchen läuft die Prozedur wie von selbst ab und von Schmerzen wird auch nichts mehr zu spüren sein. Die Empfehlung für dich ist: Probiere es aus!

Viele Frauen, die einen Epilierer benutzt haben, wollen meist nicht mehr zu einer anderen Haarentfernungsmethode wechseln, da das Epilieren nicht nur einfach ist, sondern auch für ein langfristig haarfreies Ergebnis sorgt.


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Dein Beitrag unterstützt mich dabei, daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!