Kampf der Einsamkeit mit dem Plaudernetz – eine Idee, die aus der Pandemie heraus entstand

Plaudernetz

Seit Beginn der weltweiten Coronapandemie hatten wir alle es nicht leicht. Insbesondere die Zeit während der Lockdowns war für viele sehr schwierig, da sie sich sehr einsam gefühlt haben. Aus dieser Sache heraus ist nun eine gute Idee entstanden.

Als Initiative gegen Einsamkeit entstand durch eine Zusammenarbeit von Caritas, Magenta, Krone und Kronehit ein Netzwerk aus das Plaudernetz, dessen Webseite du hier finden kannst.

Man wird anonym mit Freiwilligen verbunden, die sich Zeit nehmen, um mit anderen zu plaudern. Ungefähr 3.500 Freiwillige sind dafür bereits registriert, seit April letzten Jahres wurden schon über 14.000 Telefonate durchgeführt. Wenn auch du mitmachen willst, kannst du dich über die Webseite dafür anmelden. Auch die Telefonnummer, wenn du stattdessen lieber selbst jemandem zum Reden brauchst, findest du dort.

Telefoniert werden kann jeden Tag zwischen 12 und 20 Uhr.

Das Plaudernetz ist natürlich keine Alternative, wenn du wegen einer schlimmen Krise mit jemandem reden musst. Geht es dir psychisch nicht gut oder hast du das Gefühl, dass du Hilfe brauchst, dann wendest du dich am besten stattdessen an ein Kriseninterventionszentrum! Zahlreiche Telefonnummern findest du nach Bundesländern sortiert hier.


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Dein Beitrag unterstützt mich dabei, daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!