Neues EU-Gesetz soll Regenwaldabholzung deutlich eindämmen

Regenwaldschutz

Es wirkt stets wie ein weit entferntes Problem, denn die größten Regenwälder liegen weitab von Europa. Doch gleich nach China befinden wir uns auf dem zweiten Platz derjenigen, die am meisten für die Abholzung dieser wichtigen Ökosysteme verantwortlich sind.

Während es nun erste Studien darüber gibt, dass sich abgeholzte Wälder schneller als zunächst erwartet reagieren, wird ein neues EU-Gesetz dafür sorgen, dass die Abholzung künftig deutlich eingedämmt wird.

Händler und Produzenten von Produkten aus nachfolgenden Kategorien müssen dann künftig strenge Auflagen erfüllen:

  • Holz
  • Kaffee
  • Kakao
  • Palmöl
  • Rindfleisch
  • Soja

Sie müssen nachweisen, dass für die Produktion keine Wälder zerstört wurden. Andernfalls dürfen sie nicht in die EU importiert werden. Bezogen wird sich dabei auf Informationen über kürzlich abgeholzte Gebiete. Würde die Produktion aus diesen Gebieten stammen, greift sofort das Importverbot.


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Dein Beitrag unterstützt mich dabei, daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!