Ich kläre 5 Gerüchte auf, die über mich kursieren

Blogging-Januar-2022

Holy shit, was da für Informationen über mich kursieren, ist ja fast absurd lustig. tumblr_inline_mve44m9B7L1ryhjgc

Ein paar habe ich die Tage über Instagram und Twitter gesammelt, um sie nun aufzuklären. Entstanden ist die Idee zu diesem Blogeintrag, als ich mit jemandem geplaudert habe und derjenige meinte “ach du bist ja wieder Single ne” und ich war ziemlich überrascht. Like, what? Single? Schreib ich nicht andauernd von meinem Schatz, warum sollte ich Single sein? Und was mir er dann erzählt hat, war einfach so schräg… am besten fang ich mit der Story direkt an. tumblr_inline_mve44qr5A31ryhjgc

Ich bin Single (& mein Schatz ist nur erfunden)

Jetzt wird’s wyld!

Angeblich sei ich nämlich Single und mein Schatz nur erfunden, damit ich mich besser fühle. (Was ist so schlimm daran, Single zu sein? Ich wäre lieber Single als in einer unglücklichen Beziehung!)

I mean, come on. Nur, weil ich Bloggerin bin und meinen Lesern und Followern gewissermaßen mein Leben offenlege, gilt das nicht für alle anderen Menschen um mich herum. Ich denke, ich hab an diesem Punkt schon oft genug erwähnt, dass mein Freund nicht will, dass Bilder von ihm im Netz schwirren. Er hat ja nichtmal einen Facebookaccount oder sowas. Aber auf Twitch findet man ihn, als Camembra!

Und wer mich kennt, weiß: Für Demon’s Souls hätte ich absolut keine Geduld und wieso sollte ich mir all den Aufwand antun, das extra dafür zu spielen, damit es so wirkt als wäre ich vergeben, wenn ich es nicht bin lmao… Außerdem wäre es völlig unsinnig, dass in unserem Büro ein zweiter Arbeitsplatz ist, auf meinen Essensbildern auf Twitter oft zwei Mahlzeiten zu sehen sind und ich meinen Freund immer wieder als Easteregg irgendwo einbaue. (Selbstverständlich mit seiner Zustimmung!)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 난쟁이 ☆ (@reitenshi)


 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 난쟁이 ☆ (@reitenshi)


Man muss das halt auch mal respektieren können, wenn jemand nicht in der Öffentlichkeit stehen will. tumblr_inline_mve45oDLbK1ryhjgc

Mein Schatz und ich haben 2021 übrigens unseren 10. Jahrestag gefeiert. tumblr_inline_n3i9gnDThP1qid2nw

Diana und ich sind nicht mehr befreundet

Nö, stimmt nicht.

Auch das ist sowas: Diana wird immer wieder von mir erwähnt, erst letztens sogar hab ich auf Twitter davon geredet, dass ich ihr das nachhaltige Notizbuch schenken werde, das ich dankenswerter Weise von ZooRoyal geschenkt bekommen habe. Und nur, weil ich sie mal nicht namentlich erwähne, heißt das nicht, dass sie nicht mehr Teil von meinem Leben ist. Durch die Pandemie ist es natürlich etwas schwieriger geworden, uns regelmäßig zu treffen, aber im Post vom Dezember, wo ich davon schreibe, dass Daily Life Blogposts zurück sind, kann man ja auch meine und ihre Schuhe sehen. (Jaja, das könnte jeder sein, ach bitte, sparen wir uns diese kindischen Verschwörungstheorien tumblr_inline_mve459uTkK1ryhjgc )

Diana hat zwar kein Problem damit, immer mal wieder auf Fotos aufzutauchen, die im Netz landen, aber erstens fang ich erst jetzt wieder allmählich damit an, Selfies zu machen und zweitens hat sie kein Interesse, ihre Social Media Kanäle groß zu befüllen. Wer aber seine Neugier gar nicht stillen kann: Hier findet ihr ihren Instagramaccount, da ist sie noch am aktivsten!

Übrigens: Selbst, wenn sich Dini und ich mal für länger aus den Augen verlieren, sind wir immer die Schwestern, die wir nie hatten, das ist mehr als Freundschaft, das ist die selbst ausgesuchte Familie. Sowas verliert sich nicht einfach. tumblr_inline_mve45lLiAo1ryhjgc

Ich kenne ein KPOP Idol persönlich (& bin dessen Exfreundin)

Ja, es gibt einen spezifischen Namen, um wen es da gehen soll und nein, ich werde ihn nicht nennen, denn ich will hier ja nicht noch mehr Gerüchte schüren, als eh schon da draußen im Umlauf sind.

Das kommt noch aus einer Zeit, in der ich Fanfictions über die unterschiedlichsten Themen – auch KPOP – geschrieben und online gestellt habe. Ziemlich schnell hat sich das Gerücht gebildet, dass ich mit einer bestimmten Person einmal zusammen war, weil ich sonst niemals so überzeugend schreiben könnte, wie diejenigen sind. (Eh… what? tumblr_inline_mve44m9B7L1ryhjgc) Ich will hier ja echt keinen schocken, aber das ist es nunmal, was einen guten Autor ausmacht. Man überzeugt durch seine Schreibweise.

Aber das Gerücht ist natürlich nicht neu, das kursiert schon seit einer Zeit, zu der wir noch auf Conventions waren und ich hin und wieder sogar direkt, von Angesicht zu Angesicht, gefragt wurde, ob ich denjenigen denn kennen würde. Ich fühl mich wirklich geschmeichelt, aber nein. Das ist völlig unwahr und keine Ahnung, warum sich dieses Gerücht bis heute so hartnäckig hält. (Aber das ist btw auch einer der Gründe, warum ich keine Fanfictions mehr veröffentliche und sie nur mehr für mich und Diana schreibe lol das & dass ich vermeiden will, dass meine Stories unter falschem Namen als Buch verkauft werden, mit Plagiaten hatte ich nämlich auch schon einige Male zu kämpfen… tumblr_inline_mve44xPOYE1ryhjgc)

Vor meinem jetzigen Freund war ich allerdings ein paar Monate lang mit dem Drummer einer Metalband zusammen. Das ist das Nächstnäheste, was an ein Idol rankommt, allerdings hat das nicht gehalten, weil derjenige mit 21 noch Mami und Papi um Erlaubnis für wichtige Entscheidungen hat fragen müssen & weil er mich mit seinen Groupies betrogen hat. tumblr_inline_mve45sc0EG1ryhjgc

Ich bin Mitglied einer Sekte

Holy fuck, jetzt geht’s in eine Richtung, die miese Flashbacks aus dem Mobbing zu Schulzeiten zurückbringt. In meiner Hauptschulzeit (5. bis 8. Schulstufe) wurde ich nämlich immer als “Mitglied der UFO-Sekte” gehänselt, weil ich nicht getauft bin. Und nein, ich bin kein Mitglied einer Sekte. Wenn, dann würde ich mich dem Buddhismus zuschreiben.

Auf Conventions hatte ich eine große Feindin

Oh boi, auf Conventions war ich der Feind Nummer 1 von vielen, denn die Künstler dort haben sich doch immer alle gegenseitig gemobbt. Darüber hab ich sogar schonmal gebloggt. Aber natürlich weiß ich, wer und was mit dem Gerücht gemeint ist. Und die simple Antwort ist: Ja, die Person gab es wirklich und nein, das hatte nichts damit zu tun, dass sie auch ihre Sachen verkauft hat. Das ist mir völlig egal, soll sie mit ihrem Leben doch tun, was sie möchte.

Gestört hat mich hauptsächlich, dass ich aus verschiedenen Quellen wusste, dass diese Person daran beteiligt war, falsche Gerüchte über mich zu streuen und mich in ein falsches Licht zu rücken. Viele Personen, die mit besagter Person bekannt waren, haben uns das auch entsprechend spüren lassen, aber da musste man einfach drüberstehen. Fakt ist, dass diese “Feindschaft” auf etwas basierte, das weit über Conventions hinausging. Wir waren früher, vor all dem, befreundet, hässliche Geschichte, will ich gar nicht drauf rumreiten, geht auch keinen was an.


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Dein Beitrag unterstützt mich dabei, daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!