DIY Sticker Storage Album

DIY-Sticker-Storage-Album

Ich hab ein DIY für dich, das ich grade eben selbst fertiggestellt habe! tumblr_inline_mueomjpPvT1qdlkyg Die letzten Tage über habe ich immer wieder durchs Netz gescrollt und nach Inspirationen gesucht, wie ich meine Sticker besser organisieren könnte. Bislang sind sie nämlich alle in einer großen Box, wo ich extrem schnell den Überblick verliere. Da hätte ich lieber eine Art Album, in der ich die Sticker sortieren könnte. Blätter einer zugehörigen Serie zusammen, ohne sie mit Gummibändern zusammenbinden zu müssen, was bei Stickerblättern ja ohnehin nur minder gut funktioniert.

Dabei sind mir Sticker Storage Alben untergekommen, aber die sind oft extrem teuer. Um die 20 € soll so etwas kosten – und wenn es günstiger ist, kommt später Einfuhrumsatzsteuer drauf, weil es aus Asien kommt. Das muss doch anders gehen. Ich hab mich also kurzerhand entschlossen, selbst eins zu basteln. Die Materialien dafür hat man ja oft zu Hause – und wenn nicht genau die, dann wenigstens ähnliche.

Das brauchst du zum Nachbasteln

Willst du das Sticker Album nachbasteln? Das brauchst du dazu:

  • 2 Blätter Karton, etwa A5 groß
  • dickes Tape oder Panzerband
  • Klarsichthüllen
  • dickes Garn

Außerdem brauchst du etwas Tesafilm, eine Schere oder ein Teppichmesser und eine dicke Nadel. Auch schadet eine dicke Unterlage beim Schneiden nicht, damit du nichts beschädigst. Ich hab zudem noch eine Schmuckzange genommen, weil das Zusammennähen etwas schwierig wurde, so mit reiner Kraft aus den Fingern heraus.

Zunächst musst du von den Klarsichthüllen die weißen Ränder mit den Löchern für die Ordner abschneiden. Du verwendest übrigens so viele Klarsichthüllen wie du magst, aber vergiss nicht, dass du pro Folie zwei Seiten bekommst. Und umso dicker es wird, umso anstrengender wird später auch das Nähen. Ich habe mich für zehn Stück entschieden.

Folien-schneiden

Es kommen ausschließlich Sticker in das Album, die Platz auf einer halben Klarsichthülle haben. Du musst dich nach dem Durchschnitt davon richten.

Sticker-Album-Schritt-2

Sticker-Album-Schritt-3

Bei zehn Folien werden nicht alle perfekt abgeschnitten sein, aber das ist auch nicht weiter wild. Sei dir nämlich versichert, dass du sowieso keine geraden Schnitte hinkriegst, wenn du nicht zufällig eine Schlagschere oder sowas daheim hast. Und selbst damit ist es äußerst schwierig, da Folien stark verrutschen, selbst wenn man sie zusammenklemmt.

Mach aber nicht den Fehler, dass du sie alle auf einmal schneiden willst. Selbst mit Teppichmesser wird das ziemlich unschön. Nimm dir eine Folie nach der anderen vor.

Sobald du alle Folien fertig zugeschnitten hast, faltest du sie in der Mitte und befestigst sie mit etwas. Ich hab dazu ein paar Foldbackklammern genutzt, weil sich mit solchen bei dieser Art von Bastelei einfach am schnellsten arbeiten lässt. Die greift man schnell und deren Arme halten den Rest auch noch schön zusammen. Aber auch hier gilt; die Folien rutschen stark und das kann ganz schön nerven.

Sticker-Album-Schritt-4

Nun kommt der Karton ins Spiel. Ich hab mich für Motivkarton entschieden, denn der passt da einfach perfekt. Natürlich mit Melonenmotiv, was sonst? 04_03

Sticker-Album-Schritt-5

Ganz simpler Schritt, du kannst das natürlich etwas mehr festigen, wenn du möchtest, aber das wird am Rücken dann sowieso durch Panzertape verstärkt. Du klebst nun die zwei Kartons einfach an den langen Seiten mit Tesafilm aneinander. Nur an einer Seite reicht.

Sticker-Album-Schritt-6

Und hier kommt nun das dicke Garn ins Spiel.

Sticker-Album-Schritt-7

Ich habe einfach mal ganz unten und ganz oben durch den Folienstapel gestochen, um diese mal aneinander fest zu machen, damit sie nicht wieder verrutschen.

Sticker-Album-Schritt-8

Danach habe ich einfach ein bisschen genäht – das kannst du halten, wie du willst, ich bin echt nicht die Stärkste im Nähen, aber für so Kleinigkeiten reicht es. Und danach habe ich an der Rückseite einige verschiedene Knoten gemacht, bevor ich das Garn abgeschnitten habe. So verhindere ich, dass es irgendwie rausrutschen könnte, weil der Inhalt ja doch etwas Gewicht hat.

Sticker-Album-Schritt-9

Sieht nicht allzu schick aus, muss es aber auch gar nicht. Da kommt jetzt nämlich das Panzertape drüber.

Sticker-Album-Schritt-10

Weil es am Anfang noch immer aufflattert, habe ich das Stickeralbum erstmal noch mit Foldbackklammern geschlossen. Und am Ende habe ich noch einen Feinschliff vorgenommen, bei dem ich oben, unten und an den Seiten noch etwas vom Karton weggeschnitten habe, damit er im Gegensatz zu den Folien nicht ganz so heftig übersteht.

Und dann habe ich auch schon meine Sticker darin einsortiert.

Sticker-Album-fertig-1

Sticker-Album-fertig-2

Ich hab mich dazu entschlossen, auf der linken Hälfte farbigen Karton in die Folien zu geben, um einzelne Stickerblätter darin aufbewahren zu können, und zwar beidseitig pro Folie. Darum hat die eine Hälfte nochmal bunte Karten drin.

Sticker-Album-fertig-3

Zu Beginn wird es immer wieder passieren, dass das Album alleine aufblättert, weil der Karton keinen Falzbruch hat. Ich hab allerdings kein Gerät dazu hier. Falls du dir das zutraust, kannst du das mit der Schere machen, aber im Grunde würde das durch das Panzertape am Albumrücken etwas blockiert werden. Ist aber ehrlich gesagt auch egal. Leg einfach was Schweres drauf und das Problem legt sich innerhalb von ein paar Tagen ganz von selbst. Oder du legst das Album einfach immer unter dein Journal oder so, das hat denselben Effekt.

Ich hab sowas ähnliches übrigens schon vor ein paar Jahren mal gemacht, nur in viel kleiner. Das war das Stickerheft, das findest du hier.

Weiter durch den Blog lesen:

DIY-Inspiration-Acryl-Fotoschlüsselanhänger
DIY

DIY Inspiration: Ideen für einen Acryl Fotoschlüsselanhänger

Eigentlich hatte ich ja geplant, heute ein aufwendiges DIY zu machen, aber für jede Idee, die mir gekommen ist, fehlen mir die Materialien… Daher gibt es heute weniger ein wirkliches DIY (sind ja nicht viele Schritte nötig) und mehr eine Inspiration dazu, wie du deinen eigenen Schlüsselanhänger machen kannst bzw. was du in den Acrylanhänger […]

weiterlesen
DIY-Kawaii-Candy-Shaker-Anhänger
DIY

Tutorial für Kawaii Candy Shaker Schlüsselanhänger

Niedliche Candy Shaker Anhänger sind mir die letzten Tage immer wieder untergekommen. Auch scheinen sie das Go-To-Accessoire für digitale Zeichner zu sein, die gerne ihre Charaktere aus Fimo nachbasteln, einen Hintergrund reinmachen und dann solche Shaker draus zaubern. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass immer mehr Leute solche Anhänger gerne nachbasteln würden. Daher habe ich […]

weiterlesen
DIY-Sticker-Flakes-Album-Titelbild
DIY

schnelles DIY für ein Sticker Flakes Album

Nach dem gestrigen Sticker Storage Album blieb ja noch das Problem zurück, dass ich noch nichts für meine Sticker Flakes hatte, die einfach nur in einer Box rumfliegen und die sich deswegen nur schwer sortieren lassen. Das DIY hierfür geht um einiges schneller, weil gar nicht so viele Arbeitsschritte nötig sind. Du nimmst natürlich so […]

weiterlesen