Der pure Alptraum für mich: Wespen und Spinnen

Der heutige (eigentlich gestrige, aber ich hab noch nicht geschlafen lol) Tag war der pure Alptraum für mich. Erst meint der Mann zu mir, dass ihm aufgefallen ist, dass ne Wespe ihr Nest bei uns zu bauen scheint. Schon wieder. Dann warten wir, bis sie verschwunden ist und versuchen das zu entfernen. AUF EINMAL KOMMT DIE WIEDER!

Ihr wisst ja vielleicht, dass es grad Mal ein halbes Jahr her ist, als mich ein Schwarm Wespen auf unserem Balkon in der alten Wohnung attackiert hat. Ich hab noch heute ein Trauma davon glaube ich…

Jedenfalls bin ich sofort total ausgerastet, als die zurückgekommen ist. Natürlich is sie verärgert, dass ich ihr werdendes Nest zerstöre. Aber ich bin so abgedraht, hab gekreischt und bin herumgesprungen und zurück in die Wohnung gerannt, hab die Balkontür zugeknallt und der Mann hat dabei die ganze Zeit versucht, nicht zu lachen. Denn egal, was ich getan hab, die war direkt hinter mir und hat sich nicht abschütteln lassen! Noch jetzt denke ich, wenn es mich irgendwo kitzelt, dass da so ein gelb-schwarzes Fliegeviech mit Stachel ist, iiiieeeeehhhh!!

Ich hatte aber Glück und sie ist an der Balkontür sitzen geblieben. Er stand draußen und ich dachte, das war’s jetzt. Wir werden uns nie wieder sehen, denn ich mach keinen Schritt mehr ins Wohnzimmer. Aber wir hatten eine Fliegenklatsche da draußen liegen, also hat er den Drachen töten können, um mich zu retten!

Ich war noch nie so schnell angezogen, denn ich wollte die Möbel nun nicht mehr. Zweimal dieses Theater! Bienen und Wespen lieben Latten, denn sie bieten besonderen Schutz. Außerdem ist da schon dieser Geruch dran, weil sie da schonmal genistet haben. Mein Papa meinte heute, er hätte den gleich beim Umzug entsorgt, wenn er gewusst hätte, dass das dieser Tisch war… Jedenfalls ist er jetzt weg.

Aber das war’s noch nicht, der Tag sollte noch schlimmer werden!

Als wir beim Altstoffsammelzentrum gewesen sind, entsorgen wir die Holzmöbel und steigen danach wieder ins Auto. UND DANN SITZT DA NE SPINNE AM AUTODACH!

Wieder kreische ich, spring aus dem Auto und hätte am liebsten auf der Stelle losgeheult. Vor Spinnen habe ich ja wirklich schon ewig eine Phobie, das ist nichts Kurzfristiges, wie mit den Wespen jetzt grade. Die war so riesig! Bahahhh… Voll schlimm. Als ich später dann mit dem Hund spazieren bin, hab ich mit den Worten die Wohnen verlassen: “Aber du musst mich vor allen Krabbelviechern beschützen!”

Habt ihr auch so eine furchtbare Angst vor Insekten oder anderen Krabbelviechern? Erzählt mal!


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Dein Beitrag unterstützt mich dabei, daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!