Brauche ich ein Laufband?

Brauche-ich-ein-Laufband

Wer plant, ein Laufband zu kaufen, stellt sich oftmals die Frage, ob er dieses Sportgerät denn überhaupt in seinem Leben braucht. Da diese Geräte nicht gerade wenig kosten, möchte ich dir hier einen Überblick bieten, worauf du dabei unbedingt achten solltest.

Der schnelle Überblick: Das Wichtigste zum Laufband kaufen

  • Laufbänder sind die perfekten Sportgeräte für Ausdauertraining.
  • Das Laufband sollte regelmäßig mit Silikonöl gepflegt werden.
  • Die wichtigsten Faktoren für dich sind neben dem Preis außerdem die Größe, Lauffläche und Motorleistung. Auch die Geräuschentwicklung solltest du nicht vernachlässigen.
  • Es gibt verschiedene Gimmicks, mit denen ein Laufband ausgestattet sein kann – das geht von einem kleinen Display mit Zahlen bis hin zu einem richtigen Bildschirm.

Wann ist ein Laufband das Richtige für dich?

Es gibt gleich mehrere Gründe, die für ein Laufband bei dir Zuhause sprechen.

Zu allererst musst du natürlich das Budget zur Verfügung haben. Andernfalls brauchst du gar nicht erst darüber nachdenken, dir das Laufband anzuschaffen.

Im nächsten Schritt kommt es darauf an, welche Vorteile ein Laufband für dich haben könnte. Schau dir einfach mal die nachfolgende Liste an, um herauszufinden, ob es für dich welche gibt!

  • Da du nur bei dir Zuhause läufst, hast du nicht mit Moskitos und anderen Insekten zu kämpfen.
  • Hübsche Strecken bekommst du auch mithilfe einer VR Brille zustande.
  • Du bist immer zu Hause und musst dadurch keine langen Umwege laufen, um heimzukommen.
  • Rückweg gibt es keinen, du läufst einfach so lange, wie du Lust hast.

Laufband-zuhause

Die wichtigsten Faktoren beim Laufbandkauf

  • Eigengewicht: Das Laufband braucht ein gutes Eigengewicht, um eine gewisse Stabilität aufzuweisen.
  • Geräuschentwicklung: Besonders, wenn du unmittelbare Nachbarn hast, ist es wichtig, auf die Geräuschentwicklung zu achten. Außerdem ist es wichtig, dass du nach Möglichkeit den Raum dämpfst, in dem das Laufband steht.
  • Größe: Nicht nur Länge und Breite sind entscheidend, sondern auch die Höhe des Laufbandes selbst. Insbesondere bei kleinen Raumhöhen, da du darauf achten musst, dass du beim Laufen kleine Sprünge bzw. Bewegungen nach oben machst.
  • Lauffläche: Je mehr Platz du zum Laufen hast, umso angenehmer ist auch das Laufgefühl.
  • Motorleistung: Achte nicht ausschließlich auf die maximale Leistung, sondern auf die Dauerleistung. Anfänger und gelegentliche Läufer sind mit 2 PS gut bedient, jeder mit höheren Ambitionen sollte auf 3 PS setzen.
  • Verarbeitung: Natürlich sollte es ein schickes Design aufweisen. Wichtig ist aber natürlich auch, dass die Verarbeitung von hoher Qualität ist.

Schauen wir uns nun verschiedene Laufbänder der unterschiedlichsten Preiskategorien an.

Laufband kaufen – aktuelle Bestseller


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Dein Beitrag unterstützt mich dabei, daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!