Daily Life,  selfesteem,  Werbung

welcome 2015

5827

Ja, da is es nun. 2015, das neue Jahr. Silvester hab ich die meiste Zeit am PC verbracht und Mitternacht dann mit Gizmo gespielt, damit er abgelenkt ist und nicht so unruhig wegen dem ganzen Geknalle. Primär liegts natürlich daran, dass mein Freund auch etwas ruhiger ist (zum Glück!) und nicht fest zum Party machen weggehen muss. Sekundär, weil ich heute arbeiten muss, haha. gyah_by_emoji_kun-d5hrxt6 nicht lustig

Momentan schwirren wieder diese ganzen pseudotiefsinnigen Blogeinträge durch die Welt, was uns das Jahr 2014 gegeben hat und was man von 2015 erwartet. Irgendwo fühlt man sich da dann fast verpflichtet, auch sowas zu schreiben.

Aber was erwarte ich von 2015? Ich meine, davon abgesehen, dass ich es schaffe, weiterhin so abzunehmen, um endlich in die tollen Galaxieleggins zu passen, die ich so gerne anziehen würde? fuh2_by_emoji_kun-d5hrvec

Ich will mehr auf mich selbst achten. Bisher hab ich immer die Situation gehabt, dass ich mir Sachen viel zu sehr zu Herzen nehme und dass mich Dinge dann einfach stunden- oder sogar tagelang beschäftigen, was gar nicht sein müsste. Das soll aufhören. Ich will öfter zu mir selbst sagen können ist doch egal, mach dir nix draus. Mich dann auf die positiven Dinge im Leben konzentrieren und mir Dinge vornehmen, auf die ich mich freuen kann. So schaffe ich dann auch anstrengende Wochen etc.

papergangster soll natürlich wieder aufleben und da ist die fotografische Winterdepression, die ich mir jedes Jahr mitmache, natürlich tödlich… Also erwarte ich mir von 2015, dass ich gegen meinen inneren Schweinehund ankämpfe, meinen Popo hochkrieg und viele winterliche Fotos zusammenkriege. Oder generell irgendwas fotografiere, mit dem man bloggen kann. instagr.am ist natürlich eine Plattform, auf der ich viel veröffentliche, aber ich will das nicht wieder zu sehr auf den Blog einfließen lassen. Das ist doch alles was, das man schon kennt, bevor man den Eintrag dann liest.

selfesteem. Ein Wort, das schon reicht, oder? emoji02_by_emoji_icon-d6kv97g Es steckt so viel für mich in meinem Shop und zu sehen, wie gut es bei den Kunden ankommt und dass ich bei Veranstaltungen immer wieder auf Personen treffe, denen selfesteem bereits ein Begriff ist, motiviert mich so ungemein, dass ich meine Anstrengungen für 2015 gleich noch verdoppeln möchte. Die liebsten Worte waren von einer Kundin bei der Vienna Comix; dass man den Schmuck von mir alleine deshalb schon so gerne trägt, weil es einem Motivation spendet. Man spürt das Herzblut, das dahinter steckt.

Ich will mir Träume erfüllen. Einen meiner größten Träume hat mir mein Freund ja damit erfüllt, dass Gizmo bei uns einziehen durfte. Seit ich denken kann, wollte ich schon immer einen Hamster haben. Einen anderen großen Traum habe ich mir natürlich mit der Anmeldung meines Shops erfüllt. Was bleibt nun noch übrig? Korea. Nicht dort leben, nein ich schätze unser Gesundheitssystem viel zu sehr, haha. Man könnte es so nennen, dass ich generell mehr reisen möchte. Aber mit Korea möchte ich eigentlich ganz was anderes sagen. Klar, ich liebe das Land abgöttisch, auch wenn ich noch nie dort gewesen bin. Ich will einfach mehr Koreaspezifisches in mein Leben einfließen lassen. Weiterhin die Sprache so motiviert lernen, vielleicht mehr darüber bloggen, mehr Stationery besitzen, öfter Koreanisch kochen & essen gehen. Klingt vielleicht bescheuert, aber ich mag sowas eben und vermisse es in meinem Leben, weil ich es aus irgendeinem Grund plötzlich nicht mehr getan habe… ich weiß gar nicht wieso eigentlich. Ist ja auch egal jetzt.

So, jetzt aber zum Reisen. Ich will mehr reisen. Das will doch jeder. 2o12 war ich 5 Tage lang in Düsseldorf. Hab viele Leute getroffen und erinnere mich gerne daran zurück. 2013 gab es viele tolle mehrtägige Kurzausflüge, wie etwa nach Venedig, Wien oder München. Ich mag Städte einfach gerne und okay, nach Wien komme ich sowieso immer mal wieder. 2015 ist das erste Mal, dass mein Freund und ich gemeinsam Urlaub haben. Wir hatten das noch nie, das fühlt sich total seltsam an. neko_emoji_27__being_kawaii___v2__by_jerikuto-d7c24wi Jetzt geht es neben einem tollen Hamburgurlaub, den ich alleine bei Tati und Tobi verbringe im Sommer dann mit meinem Schatz an einen Strand. Wohin genau wissen wir noch nicht, aber sollten wir langsam planen.

Und wo sehe ich mich Ende des Jahrs 2015? Mit dem Hamster spielend im fertigen, neuen Wohnzimmer, während die Wohnung nun endlich fertig renoviert ist und wir uns auf teurere Urlaube und Wochenendausflüge im folgenden Jahr freuen können. emoji38_by_emoji_icon-d6me1r8

9 Kommentare

  • Nick

    Ich finde es immer total erfrischend, wenn Leute als Vorsätze mal andere Dinge nehmen. Dinge, die sich auf die eigene Person und das eigene Wohl beziehen und sich nicht auf das “Idealbild der Gesundheit” beziehen (abnehmen und so weiter).

    Deine Smileys sind irgendwie so groß, dass ich da die ganze Zeit drauf schaue und mir denke: Wie süß. Haha.

    Auf dass deine Vorsätze bezugs Korea und Wünsche in die Realität umgesetzt werden können – frohes Neues, nachträglich.

  • Nick

    Wäh, das mit deinem Hund. Glaub, da wär ich ausgetickt, haha. Spaß hin oder her, ich werde eh zu schnell wütend. 😀 Aber ja, ich versteh nicht warum die Leute immer so große Bedeutung bei irgendeinen Tag empfinden, aber jedem das Seine, denke ich. xDD

    Liebe Grüßeee!

  • Nick

    OMG JA! GENAU SOWAS MEINE ICH! XDDDD Bete dafür, dass dein Satz jetzt keine Endlosdiskussion in meinem Kopf startet. XD

  • Nick

    ohje, genau das selbe problem hab ich mit meinem ältesten bruder auch. XD hatte ihm dann mal klar gemacht, dass er es endlich lassen soll und irgendwann rutschte mir dann ein “Ich brauch weder dich, noch deinen Rat” raus und seit dem…….. ja. XD er sagt zwischendurch mal was zu dingen die ich mache, aber ansonsten gehen wir uns eigentlich ziemlich aus dem weg.

    aber woah, du bist so früh ausgezogen? hab da auch schon total oft dran gedacht, einfach wegen der selbstständigkeit und eben weil das verhältnis zwischen mir und meinem vater sehr seltsam ist und es da häufig mal stress gab, aber irgendwie kann ich mir das gar nicht vorstellen.

  • Nick

    oh. das tut mir leid für dich, auch wenn der satz immer der typische bei sowas ist. krankheiten bei den eltern und generell in der familie sind immer scheiße, ich kenn das spiel. ist denn jetzt wieder alles besser? ist ja wohl schon ein weilchen her.

  • Nick

    hoffentlich wirkt das jetzt nicht gruselig, aber das kenn ich ebenfalls. XDD aber hm, ich weiß gar nicht ob ich das könnte. die eltern sogesehen “pflegen” und wissen, dass es unheilbar ist und so. aber find ich super.

  • Nick

    hahaha, musste auch schon drüber lachen, wie sehr ich deine kommentare zu spamme XDD

    aber sowas hab ich noch nie gehört. klar, so gleichgewichtsstörungen und so weiter, aber dass das so extrem ausgeprägt ist und man nen richtigen anfall bekommt? aber hm, ich glaube, nicht nur die angehörigen lernen mit der zeit, damit umzugehen sondern auch deine mutter hat sich mittlerweile so weit es geht an die umstände gewöhnt, oder? will dich da jetz auch nicht ausfragen oder so. bin nur eh immer so ungeschickt mit worten bei sowas, aber gar nichts schreiben wär auch blöd. xD

  • Kim Nora

    Hallo 🙂
    Das freut mich aber, ist ja schon länger her! 🙂
    Mir geht’s bestens, abgesehen davon das Schule jetzt richtig stressig wird, weil die letzten 3 Monate vor dem Abitur anstehen und das heißt: Nochmal alles geben! …

    Vielen Dank! 🙂 Die werde ich sicher oft tragen, mag das Muster, ist mal was anderes als diese schlichten einfarbigen Buchsen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.