Welche Verschlussarten gibt es bei Ohrringen?

Ohrring-Verschlüsse

 

Bei einem Verschluss für Ohrringe sind folgende Dinge wichtig: Sie halten den Ohrring an seinen Platz und sind unkompliziert zu Benutzen.

Je nachdem, ob du ihn oft rausnimmst oder nicht ist die Wahl des richtigen Verschlusses eine entscheidende. Wenn du zum Beispiel viel Sport machst, müssen die Schmuckstücke oft raus. Da ist es eher nervig, jedes Mal an einem fummeligen Paar Ohrringen deine Zeit zu verschwenden. Andersherum verhält es sich genauso.

Solltest du deine Ohrringe auch beim Schlafen tragen, sind leicht zu öffnende Verschlüsse eher schlecht. Dann musst du am nächsten Morgen immer deine Ohrringe suchen.

Steckverschlüsse

Solche Verschlüsse sind bei den als Studs bekannten Ohrsteckern üblich. Der Stud wird durch das Ohr gesteckt und auf der anderen Seite gesichert. Das geht ziemlich schnell und wäre eine gute Wahl für dich, solltest du deinen Ohrschmuck oft ablegen müssen. Steckverschlüsse kommen aber auch bei Tropfenohrringen zur Anwendung. Diese sogenannten Teardrops werden durch ein Ohrstück, was durch einen Bolzen an dein Ohr befestigt wird, gesichert. Das Hauptstück hängt dann von deinem Ohrläppchen.

Schraubverschlüsse

Dies ist eine sehr sichere Methode, deine Piercings zu sichern. Es ist kaum möglich, dass sie dir rausfallen. Sofern du auch regelmäßig nachsiehst, dass sie auch festsitzen. Jedoch sind sie ein wenig fummelig, da du den mutterartigen Verschluss an- und abschrauben muss. Das kann ein paar Minuten in Anspruch nehmen. Solltest du sie aber eh selten rausnehmen, sollte das kein Problem für dich darstellen. Es macht auch nur bei Studs und Teardrops Sinn einen Schraubverschluss zu nutzen.

Klappverschlüsse

Bei den klassischen Ohrringen sind Klappverschlüsse insbesondere bei den Frauen sehr beliebt. Zum einem ist er sehr einfach zu handhaben und zum anderen ist er sicher. Dabei klappst du den Haken in eine sogenannte Brisur. Der Haken ist alles andere als spitz und läuft einfach nur etwas dicker zu, oder hat eine Lücke. Die Brisur ist eine Form, die über den Haken geklappt wird und ihn dabei umschließt.

Schnappverschlüsse

Man nennt es auch griechischer, russischer oder französischer Verschluss. Tatsächlich funktioniert dieser ähnlich wie der Klappverschluss, nur dass hier der Haken festgehalten wird und in den Verschluss einschnappt. Diese Ausfertigung ist für dich dann interessant, wenn du den Verschluss hinter deinem Ohrläppchen verstecken willst. Auch sehen manche Designs mit sichtbaren Verschlüssen einfach nicht mehr schön aus. Jedoch können die Schnappverschlüsse bei falscher Handhabung brechen und sollten wenn möglich selten geöffnet werden.

Der französische Haken

Nein, das ist kein Fausthieb, sondern ein minimalistisches Design. Diese werden auch gerne Afrohaken oder auch Fischhaken genannt. Sie wurden so gestaltet, dass du sie ohne einen Verschluss tragen kannst. Aber dennoch kannst du sie immer noch mit Silikon sichern. Dabei schiebst du eine Silikonstecker an die Spitze des Hakens hinter dein Ohrläppchen. Es ist sicher und dabei kaum zu sehen! Hängende Ohrringe werden allgemein auch Dangles genannt. Diese haben den Vorteil, dass du sie einfach ab und wieder anlegen kannst. Solche Verschlüsse kommen bei großen und filigranen Piercings zum Einsatz.

Vorderverschlüsse

Vor allem Kinderohrringe haben diese Verschlüsse. Sie sind sehr leicht zu öffnen und du siehst im Spiegel sehr genau, was du da machst. Aber nicht nur für die Kleinen ist es sinnvoll. Auch bei kleinen und zarten Modellen kann so ein Verschluss sehr elegant wirken. Dafür wird der Haken von Hinten durch das Loch gesteckt und vorne an der vorgesehenen Öse befestigt.

Kreolenverschlüsse

Der als Hoops bekannte Ohrschmuck wird mit sogenannten Kreolenverschlüssen daran gehindert aus deinem Ohr zu fallen. Du kennst sie vielleicht schon. Das sind Ringe, die einen Teil haben, der offen ist. Dort ist ein gebogener Stift, der aus einem Ende rausguckt. Am gegenüberliegenden Ende ist ein Röhrchen, in das der Stift reingeschoben wird. Dieser Stift wird dabei durch dein Ohrloch gestochen. Gehe behutsam mit diesem Verschluss um, denn der Stift neigt dazu, bei zu viel Kraft zu brechen. Diese Verschlüsse gelten als dezent und sind bei schlanken Ringen sehr beliebt.

Denk praktisch!

Wie du bereits bei den verschiedenen Verschlusstypen lesen konntest, eigenen sie sich für unterschiedliche Situationen und Designs. Daher solltest du deine Gewohnheiten bei der Wahl von deinem Ohrschmuck berücksichtigen. Tobst du viel herum? Oder chillst du eher? Wenn du eher von der sportlichen Sorte bist, solltest du dir Ohrringe zulegen, die du schnell und unkompliziert abnehmen kannst. Studs und Teardrops mit Steckverschlüssen werden dir hier keine Probleme bereiten. Aber auch Ohrringe mit Klappverschlüssen sowie Dangles stehen dir nicht im Weg. Vorderverschlüsse sind immer möglich.

Bist du aber wiederum von der ruhigen Sorte und nimmst deine Piercings selten raus, sollten die Ohrringe möglichst drinbleiben. Studs und Teardrops mit Schraubverschlüssen sind hier oft der Standard. Aber auch Hoops und Bangles sowie Ohrringe mit Schnappverschlüssen bleiben an deinem Ohr dran. Selbstverständlich kannst du dich nicht mit allen Designtypen ins Bett kuscheln, da die Größe oft verschieden ist.

Achte aber auch auf das Design!

Neben dem praktischen Aspekt möchtest du natürlich, dass deine Ohrringe auch gut aussehen! Der Verschluss ist, wie du bereits gelesen hast, unterschiedlich auffällig. Ein Klappverschluss ist im Vergleich zu einem Schnappverschluss größer. Wenn du beispielsweise münzgroße Smileys deine Ohren schmücken lassen willst, dann verschwindet der Klappverschluss hinter diesen. Die Smileys können auch als Teardrops von deinen Ohrläppchen baumeln. Da kannst du die gleichermaßen dezenten Steck- und Schraubverschlüsse benutzen.

Wenn du dagegen große Scheibenohrringe tragen möchtest, solltest du wiederum französische Haken nehmen. Das lässt die Dangles noch filigraner aussehen. Bei Hoops sollten immer Kreolenverschlüsse verwendet werden. Das Beliebte an den Hoops ist, dass sie sowohl schlicht als auch mit Steinen geschmückt getragen werden können. Dann sieht es immer wie ein schlanker Ring aus, der von deinem Ohr baumelt. Vorderverschlüsse sind in der Regel nur bei Kindern sinnvoll. Sie dienen eher dem vereinfachten Anlegen und Ablegen des Ohrschmucks.

Hoffentlich hat dieser Artikel dir ein paar nützliche Einblicke gegeben. Viel Spaß beim Aussuchen deiner Ohrringe!

Weiter durch den Blog lesen:

reflektierende-Aufkleber
Alles Mögliche Werbung

Reflektierende Aufkleber

Besonders während der Nacht ist es wichtig aufzupassen. Das betrifft dabei nicht nur den alleinigen Spaziergang, sondern auch die Fahrt mit dem Fahrrad und ähnlichem. Als oberstes Ziel muss gelten – erkennbar sein! Doch wie genau lässt sich das in der Dunkelheit bewerkstelligen? Eine tolle Möglichkeit stellen dabei reflektierende Aufkleber dar. Worum es sich dabei […]

weiterlesen
Energy-Drink-ohne-Koffein
Alles Mögliche Werbung

Power aus Pflanzen

Ein toller Ansatz, die Power aus Pflanzen zu nutzen: neue natürliche Energy Drinks! Natürliche Energy Drinks sind die Zukunft der gesamten produzierenden Branche. Hierbei gibt es bereits Produkte, die aus rein natürlichen Inhaltsstoffen bestehen, welche als natürliche Wachmacher für schnelle Energie sorgen, die Entspannung fördern oder für einen klaren Fokus sorgen. Bestimmte Produkte wirken gegen […]

weiterlesen
Armbänder
Alles Mögliche

Armband, Armreif oder Armspange – finde deinen Stil

Armbänder sind flexibel und legen sich immer um das Handgelenk bzw. passen sich diesem an. Sie können aus Metallösen, Gummizugbändern, Stoffen, Leder und anderen flexiblen Materialien bestehen. Armreifen sind feste Ringe, in die man in der Regel mit dem Handgelenk hineinschlüpft. Es gibt aber auch Reifen, die eine Öffnung besitzen oder direkt an einer Seite […]

weiterlesen