Umzug mit Schmuck

Umzug-mit-Schmuck

Wer einen Schmuckkoffer oder eine Schmuckschatulle hat, kann natürlich diese dafür verwenden. Meist reichen in diesen Teilen aber nicht die Steckplätze für die vielen großartigen Ringe und Ohrstecker. Die dünnen Halskettchen sollten dabei auf jeden Fall einzeln verpackt werden, damit keine Knoten darin entstehen können.

Ein dicker Pappkarton – der ideale Steckplatz für Ringe und Ohrringe

Am besten ist ein stabiler Pappkarton von drei oder vier Millimeter Dicke. Mit einem Teppichmesser (natürlich geht auch ein spitzes Küchenmesser, aber vorsichtig sein!) schneidest du schnell reihenweise Schlitze in den Karton. Für Ringe sind am besten Schlitze von etwa zwölf Millimeter Länge, das gibt den Ringen Halt, wenn diese in die Pappe gesteckt werden. Hast du alle Ringe so eingeschoben, drehst du die Pappe um und fixierst alles von der Rückseite her mit einem breiten Klebestreifen. Dann wird der Karton fest in Packpapier, Geschenkpapier oder Alufolie eingewickelt.

Für die Ohrstecker und Ohrringe kannst du ebenfalls einen Karton auf diese Weise präparieren, diesmal aber nur mit Löchern, die mit einem Körner, Dosenöffner oder einer Stricknadel gestochen wurden. Die Ohrringe sollten dabei am Rand eingehängt werden. Ganz ideal ist es, wenn du dafür ein dickeres Stück Schaumstoff organisieren kannst. Fixieren lassen sich die Teile anhand ihres eigenen Verschlusses. Das Ganze packst du dann natürlich wieder sorgfältig in eine Schutzhülle.

So ziehst du stressfrei mit deinen Halsketten um

Halsketten sollten zusammengelegt werden und einzeln in Papier eingeschlagen werden. Besonders gut eignet sich dafür Seidenpapier, das mit einem Klebestreifen verschlossen wird. Auch Alufolie ist gut geeignet, da diese sich schön an die jeweilige Kette andrücken lässt.

Nun brauchst du nur noch die einzelnen Schmuckpakete in einen Karton legen. So verpackt, kommt dein Schmuck gut in deiner neuen Wohnung an. Am besten transportierst du diesen selbst und gibst ihn nicht zu den anderen Umzugskisten. Sicher ist schließlich sicher.

Weiter durch den Blog lesen:

Trauerkarten
Alles Mögliche Werbung

Trauerkarten

Trauerkarten werden zumeist dazu verwendet, um den Hinterbliebenen eines Verstorbenen sein Beileid auszusprechen. Sie können sowohl von individuellen Personen als auch von Unternehmen oder Organisationen verschickt werden. Auch bei anderen Schicksalsschlägen wie schwerer Krankheit, Unfällen oder persönlichen Verlusten können Trauerkarten zum Einsatz kommen. Respekt und Mitgefühl bekunden Trauerkarten sollte in einer respektvollen und mitfühlenden Art […]

weiterlesen
Ehe-für-Alle
Alles Mögliche Gastartikel

Die gleichgeschlechtliche Ehe in Deutschland: Über das Rechtliche der Regenbogenfamilie

„Die Ehe ist für alle da!“ Was für uns heutzutage normal erscheint, ist in vielen Teilen der Welt noch immer ein umstrittenes Thema. Auch in Deutschland war es gleichgeschlechtlichen Paaren lange verwehrt, die Ehe einzugehen. Als Anwalt im Familienrecht möchte ich in diesem Gastbeitrag einen Einblick in das gleichgeschlechtliche Eherecht geben und angehenden Ehepaaren zeigen, […]

weiterlesen
Adventskerzen
Alles Mögliche Werbung

Adventskerzen – nachhaltige Stimmungsmacher und weihnachtliche Besinnlichkeit

Die norddeutsche Idee entwickelte sich zu einem weltweiten Brauch. Man erzählt, dass der evangelische Theologe am 1. Dezember 1839 die erste Adventskranzkerze der Welt entzündete. Er hatte einige Jahre vorher ein Haus in Hamburg gegründet, in dem er sich um Kinder aus Elendsvierteln kümmerte. Die Idee kam ihm, weil die Kinder ständig wissen wollten, wann […]

weiterlesen