Spar-Supermarktkette führt in der Schweiz “Stille Stunde” ein

Spar-Stille-Stunde

Ganz im Sinne des Vorbilds aus Neuseeland, in dem schon vor zwei Jahren erstmals die sogenannte “quiet hour” in Supermärkte eingeführt wurde, zieht nun die Schweizer Spar-Kette nach.

In zwölf Filialen wird die “Stille Stunde” eingeführt. In dieser Zeit wird die Musik ausgeschaltet, es gibt keine Lautsprecherdurchsagen und auch das Licht wird gedimmt. Den Kunden ist es erlaubt, in dieser Zeit Hilfshunde mitzunehmen und Mitarbeiter stehen bereit, um beim Einkauf zu helfen.

Diese Stunde richtet sich in erster Linie an Personen aus dem Autismusspektrum und findet dienstags von 15 bis 17 Uhr und donnerstags von 18:20 bis 20 Uhr statt. Auch älteren Menschen kann die Reduktion von Reizen den Einkauf übrigens erleichtern.

In Österreich und Deutschland ist man mit solchen Aktionen noch zurückhaltend, einzelne Filialen führen die “Stille Stunde” aber ebenso bereits ein. So etwa der Spar-Markt in Esslingen:


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Dein Beitrag unterstützt mich dabei, daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!