gadget review,  werbung

Silikonschwamm

Zugegeben, es ist ein Gadget, das fast ein bisschen merkwürdig ist. Ich habe mich, kaum dass ich wusste, wir würden umziehen, nach witzigen Gadgets umgesehen. Neue Küche, neue Tools – oder so ähnlich. Die Tage habe ich noch ein weiteres Gadget für euch, ohne das ich nicht länger leben könnte. Ehrlich. Auch vom Silikonschwamm bin ich stark begeistert, denn ich bin sowieso so ein Chaot, der Bakterien und Keime weghaben will, so weit es nur geht.

Man kann ihn im Geschirrspüler reinigen!

gekauft um 7,99 €
gibt es hier auf Amazon*

+ keine Gerüche
+ super einfach zu reinigen
+ hinterlässt keine Kratzer
+ löst sich nicht auf
+ einfach aufzubewahren

– Tische nicht gut abzuwischen

Weil er keine Kratzer hinterlässt, ist es ein Leichtes, mit dem Silikonschwamm auch Töpfe oder Pfannen zu reinigen. Man muss keine Angst um die Beschichtung haben, kann gleichzeitig auch getrost Reinigungsmittel verwenden. Selbst fettige Schichten werden damit sehr gut gereinigt.

Ich hab mir vorsichtshalber einen zweiten solchen Silikonschwamm direkt gekauft, den ich aber bislang noch gar nicht ausgepackt habe. Wenn er hier verunreinigt ist, werfe ich ihn einfach in den Geschirrspüler und schon ist er wie neu. Das ist etwas, das mich echt stark begeistert, denn in herkömmlichen Schwämmen sammeln sich eine Menge Keime. Uargs!

Das einzige Manko, das mir bewusst aufgefallen wäre, kommt beim Tisch abwischen zum Vorschein. Wegen der kleinen Silikonnoppen rutscht meine Hand andauernd davon herunter und ich schaffe es seit Wochen partout nicht, damit einen Tisch oder die Kücheninsel sauber zu machen. Vielleicht ist das Übungssache, dafür muss ich jedenfalls leider nach wie vor noch Schwammtücher verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.