Seife selber machen – eine Anleitung dazu

Seife-selber-machen

Das Thema Nachhaltigkeit wird bei mehr und mehr Menschen relevant. Besonders in Hinblick auf Seifen und Kosmetika sind natürliche Inhaltsstoffe wichtig. Wusstest du, dass du deine Seifen auch selbst herstellen kannst? Nicht selten sind in gekauften Seifen Stoffe enthalten, die nicht nur der Umwelt schaden, sondern auch bei dir Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können. Viele Seifen sind sogar in Plastik verpackt. Es gibt viele Gründe die dafür sprechen, seine Seifen selbst herzustellen. Schließlich kannst du dadurch selbst entscheiden, welche Inhaltsstoffe enthalten sind, welchen Geruch du wünscht und wie du sie verpackst. Übrigens eignen sich selbstgemachte Seifen ideal als Geschenkidee. Sie sind nachhaltig, umweltfreundlich und werden regelmäßig benutzt.

Wie du natürliche und nachhaltige Seifen selbst herstellen kannst, möchten wir dir in diesem Artikel beschreiben. Ob mit Kaffee oder Honig oder sogar in verschiedenen Farben – spiele mit verschiedenen Düften und teste die unterschiedlichsten Inhaltsstoffe einfach mal aus. Somit kannst du deine ganz eigene und persönliche Seife kreieren, die zu 100 % nachhaltig, umweltfreundlich und handgemacht ist.

Naturseife selbst herstellen in wenigen Schritten

Mit diesem Grundrezept für eine Naturseife kannst du zwei Stück herstellen. Beachte jedoch, dass dieses Rezept lediglich ein Grundrezept ist, welches du gerne noch nach eigene, individuellen Wünschen verfeinern oder gestalten kannst.

Für zwei Naturseifen benötigst du folgende Utensilien:

  • 250 g Bio-Kernseife (wahlweise kannst du auch Olivenseife verwenden)
  • 50 ml Kokosöl (wahlweise auch Olivenöl)
  • 10 Tropfen Duftöl nach Wunsch

Nehme zuerst die Kernseife und rasple sie klein. Achte darauf, dass du sie möglichst klein raspelst, damit du sie danach weiterverarbeiten kannst. Die geraspelte Seife kannst du nun in einem Wasserbad schmelzen und verflüssigen. Anschließend kannst du das Öl und deinen Lieblingsduft hinzufügen.

Die flüssige, fertiggestellte Seife jetzt in ein Förmchen geben. Du kannst selbst beim Förmchen deiner Kreativität freien Lauf lassen. Ob eine klassische rechteckige Form oder in Herz-Form – du kannst deine Seifen so gestalten wie du magst und deine Lieblingsform auswählen.

Ein kleiner Tipp: Besonders als Geschenk eignen sich Seifen aller Art ideal. Wähle zu Weihnachten doch einfach eine Tannenbaum- oder Sternform aus und wickle sie in ein schönes Papier. Du musst sie nicht in Plastik verpacken und kannst somit zum Thema Nachhaltigkeit etwas beitragen.

Gib deinen Seifen eine persönliche Note

Du kannst in jede deiner Seifen eine ganz persönliche Note hineinbringen. Variiere auch die genannten Inhaltsstoffe und verwende anstatt einer Kernseife einfach eine Olivenölseife. Du kannst deine Seife sogar einfärben oder getrocknete Rosenblätter hineingeben, um sie zu dekorieren. Spiele mit den verschiedenen Düften und stelle dir deine ganz persönlichen Lieblingsseifen her.
Damit du deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst möchten wir dir noch einige Tipps geben, mit welchen Düften und Inhaltsstoffen du schöne Seifen herstellen kannst:

  • Lavendel: Ein besonders gut riechender Duft, der zugleich entspannend wirkt.
  • Jasmin: Dieser Duft kann deinen Stress lindern und eignet sich daher ideal für die schwierigen Phasen.
  • Eukalyptus: In den Wintermonaten kann Eukalyptus wohltuend und anregen wirken.
  • Sandelholz: Ebenfalls ein perfekter Duft für deine Seifen, der ausgleichend wirkt.
Doch Vorsicht: solltest du auf den ein oder anderen Inhaltsstoff allergisch reagieren oder empfindlich sein suche dir lieber einen Ersatz und verarbeite diese Inhaltsstoffe nicht in deiner Seife. Dies gilt übrigens auch für Seifen, die du an deine Liebsten verschenken möchtest.


Eine Seite wie diese erfordert viel Arbeit, auch hinter den Kulissen. Dein Beitrag unterstützt mich dabei, daher ein großes DANKE für jede Unterstützung!