Daily Life,  Reisen

Österreich vs Deutschland

Ganz schön oft bekomme ich die Frage zu hören, was für Unterschiede zwischen unserem und dem Nachbarsland mir am meisten auffallen. Und wenn ich mit Freundinnen unterwegs bin – etwa, weil sie zu Conventions mitkommen oder mit mir nach München ins NeoTokyo fahren – fällt mir immer mehr auf, dass ich nicht die einzige bin, die jene Unterschiede, die ich euch heute ein wenig näher bringen werde, besonders amüsant oder auch überraschend findet.

Bei manchen Sachen ist man einfach kurz sprachlos gestimmt, weil sie einem so anders vorkommen. Und ich denke, ich hab das Thema schonmal angeschnitten, aber heute gibt es einen ganz eigenen Blogeintrag zu diesem Thema. Dieses Mal etwas anders bebildert, als die sonst so üblichen Blogposts von mir.

Ich mache mir jetzt einen kleinen Spaß daraus, es hierarchisch zu ordnen. Von für mich am schrägsten bis ja okay das ist halt ein Unterschied zwischen den Ländern.

6566

1.) Zigaretten im Supermarkt

Bei uns muss man in einen Kiosk – bei uns wird dieser im Speziellen “Trafik” genannt, gehen. Oder an die Tankstelle. Alternativ gibt es noch Zigarettenautomaten. Aber so einfach im Supermarkt kriegt man die bei uns nicht. Umso amüsanter ist es jedes Mal für mich, wenn ich in einen Lidl gehe. Ein Discounter, der für mich vielleicht günstiges Brot oder günstige Milch bedeutet, aber nicht Zigaretten an der Supermarktkasse… :”D

Da gibt es bei uns Süßigkeiten, Desinfektionsmittel, Feuerzeug, Zeitschriften oder auch Batterien last minute zum Aufs Band legen. Und eben Einkaufstüten.

6567

2.) Pfaaaaaaaaaaaaand

Überall Pfand. Bei uns gibt es nur noch auf Glasflaschen Pfand. Oder auf die Hartplastikflaschen. Seit kurzem gibt es in einer Supermarktkette das allseits beliebte Vitamin Water zu kaufen. Da es ein Pfandettiket besitzt, gehe ich davon aus, dass es aus Deutschland importiert wurde… xD

6568

3.) Der Ärger mit den Bankomaten

Geh hier bei uns zu einem Bankomaten, der entweder zu gar keiner Bank zugehörig ist oder auch von der Fremdbank stammt. Das schlimmste, das dir passieren kann, ist dass du kein Geld kriegst. Passiert mir immer, wenn ich bei der Bank meines Freundes abheben will, die zwei Banken mögen sich nicht so. Aber bei jeder anderen funktioniert das! Gebühr? Nö.

In Deutschland zahlst du prinzipiell. Und keine kleinen Beträge. Zwar wird man im Vorhinein darauf hingewiesen aber im ersten Moment ist das schon so… whaaat?

Noch ein kleiner, aber feiner Unterschied; in Deutschland gibt einem der Bankomat scheinbar aus Prinzip keine 100-Euro-Scheine. Bei uns muss man die Stückelung der Beträge selbst machen & dann eingeben, welche Scheine man haben will, wenn man keine 100er möchte. Es sei denn, der Automat hat keine mehr, dann kriegt man es natürlich anders. Ich glaube mich übrigens zu erinnern, dass mir Mal jemand erzählt hat, in Deutschland bekäme man 5er Scheine aus dem Bankomaten. Gibt es hier bei uns nicht.

6569

4.) Brötchen gegen Semmel

Mehr muss ich gar nicht mehr sagen, oder? Haha.

menuspace

Ein paar weitere Kleinigkeiten, die einem Österreicher in Deutschland gerne Mal die Nerven rauben oder uns amüsieren:

  • GEMA. Ein Wort reicht.
  • “Du kommst aus Österreich? Kannst du also jodeln und skifahren?” Ernsthaft jetzt?
  • “Ohhh, Österreich. Von da kommt Hitler her. Der is nämlich nicht in DE geboren.” Dir auch nen schönen Tag.
  • & ich kann auch nix für ihn. Genauso wenig wie du.
  • Speziell im Norden gehen total viele Leute mit dem Trolley einkaufen. Hab das vor allem in Hamburg, Bremen und Kiel beobachtet. Selbst die jungen! Das macht bei uns fast nur die übernächste Generation.
  • Ich finde unser Schulsystem viiiiiel unkomplizierter als das in Deutschland XD…

Seid ihr selbst oft in Deutschland?
Oder seid ihr selbst aus Deutschland und wollt etwas dazu sagen / habt ein paar mehr witzige Unterschiede?
Her damit! Ich freu mich über jedes Feedback dazu! pandas_by_emoji_kun-d6dqvzy

8 Kommentare

  • Hani

    Nr. 1 finde ich lobenswert!

    Und mit Nr. 4 bin ich mir nicht sicher was du meinst, vielleicht auch weil ich in München/Bayern lebe und es eigentlich bei uns immer Semmeln heißt? Heißen die in Österreich anders?
    Ich weiß nur dass ich als Kind total irritiert war, als wir in Nordeutschland Bekannte besuchten und ich mit der Tochter der Bekannten “Brötchen” beim Bäcker fürs Frühstück kaufen sollte. Eine prägende Erinnerung xD ….

  • schlaubi

    Deutsche hier 😉
    Hach als ich Grad meine Brüder über Österreich gefragt habe kommt gleich die Antwort: Conchita Wurst und danach gleich keine Ahnung 😀
    Mein Vater sagt dazu gleich auch es gibt zwei Österreichbewohner: Wiener und Österreicher.
    Meine Mutter sagt ihr seid mehr für Kuchen/Torte (Zachertorte, Gugelhupf, Königskuchen, Nußpotize, Plundergebäck, Klatschen, Äpfel im Schlafsack, Krapfen…) und Mehlgerichte (Palatschinken, Kaiserschmarn…) zu begeistern durch die Kaiser und Königlichen Backtradition wegen der Donaumonarchie. Die Deutschen sind eher die mit der Brotkultur (Dinkel-, Roggen-, Emmer-, Fitness-, Holzofen- und Schwarzbrot) und ihrer Brezel. Dafür haben die Österreicher noch ihre Kafeehäuser.
    Das mit dem kleinen Gebäck namens Brötchen oder Semmel ist eine Sache wo man aufwächst. In Hochdeutschen Umkreisen stimmt das mit dem Brötchen aber sonst haben die Dialekte ihre eigenen Bezeichnungen.
    Aber es gibt auch eine App die heißt Jodel und wenn man die benutzt heißt man Jodler und man jodelt gerade aber das ist nur eine App für Studenten und die haben alle nicht Studenten.
    Das mit dem Geldautomaten denke ich es kommt drauf an wo man ist. Bei uns im Ort ist es so das die Geldautomaten eigentlich alles außer Münzen auswerfen (bei Fünfhunderter Scheinen bin ich mir auch nicht sicher aber zweihunderter, einhunderter, fünfziger, zwanziger, Zehner und Fünfer kommen raus) aber in der nächsten Stadt kann man erst Scheine ab fünfzig abheben.

  • sunochan

    Ach in Bayern heißen sie auch Semmeln? Ich meinte damit, dass sie im Rest von Deutschland Brötchen heißen… 😀
    Siehst du. Wir (wir Ösis) und ihr (ihr Bayern xD) sind sich total ähnlich!

  • sunochan

    Das mit den Wienern und Österreichern sagen aber tatsächlich sehr viele Österreicher. Nur komischerweise ganz selten die Wiener selbst… xD Aber schon alleine das Stadtmotto ist “Wien ist anders” …. 😀
    Naja Brezeln und so kriegt man bei uns natürlich auch, aber das hört sich tatsächlich legitim an. Wir sind stolz auf unsere Torten und Kaffeehäuser. Sonst gäbe es nicht in jedem Reiseführer eine riesige Seite über die Sacher- oder Linzertorte… xD
    Achso achso? .-. Interessant~ Wir hatten in Düsseldorf auf der Sparkasse nun auch keine Gebühr aber eine Freundin von mir aus dem Raum Stuttgart meinte gleich das mit der Gebühr stimmt und ist sehr heftig. Auch in Hamburg hab ich das immer wieder gehört. xD

  • Shikujo

    Pfand nervt 🙂
    Das man in Deutschland immer an anderen Bankautomaten eine Gebühr zahlen muss stimmt so auch nicht ganz.
    Es gibt Banken die einen, bei meiner Bank nennt es sich so, CashPool besitzten. Daher kann ich auch bei anderen Banken problemlos Geld abheben. Jedoch ist es mir selbst auch in Düsseldorf mal passiert das ich bei der Sparkasse glaub an die 5 € zahlen durfte, aber keine andere Wahl hatte da kein anderer Automat in der Nähe war.
    Zumindest lässt sich festhalten das es schon nervig ist, da habt ihr es in Österreich besser.

    Bei Brötchen kommt es wirklick extrem darauf an aus welcher Gegend man kommt. Ich selbst, lange in Rheinland Pfalz nahe Frankreich gewohnt, kenne Brötchen als Weck. In NRW heißen sie schlicht Brötchen, als Schrippen (Berlin) kenne ich sie auch noch.
    Insgesamt gibt es diverse sprachliche Missverständnisse durch Dialekte :), selbst schon einiges erlebt. Durch meine Berufsschulzeit in Lübeck (dort gibts die einzige Schule für meinen Beruf in Deutschland) bekommt das ganze noch eine witzigere wendung 😀
    Gibt es in Österreich denn auch das Thema Dialekte oder richtet es sich eher danach aus welcher Landesgegend man kommt (so ähnlich wie in der Schweiz)?

  • sunochan

    Das mit den Bankomaten und den Gebühren wird ja immer komplizierter von Kommentar zu Kommentar… ö__ö;
    Und mahaha Weck ist ja Mal ein saugeiles Wort… XD Wecken gibt’s allerdings bei uns zum Beispiel. Das ist dann so ein Laib Brot, aber mit Semmel/Brötchen-Teig. Also Weißbrot xD

    Hier in Österreich haben wir von Bundesland zu Bundesland gannnnz eigene Dialekte und innerhalb der Bundesländer variiert das dann nochmal ein klein wenig. Meine Eltern zum Beispiel kommen beide aus Oberösterreich, meine Mama aus dem Hausruckviertel und mein Papa aus dem Mühlviertel -> https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ed/Karte_Oberoesterreich_Viertel_mit_Legende.png <- hier zum Beispiel ganz gut zu sehen, wie klein die eigenen Bereich eigentlich sind. Aber Papa kennt viele Wörter, die ganz schlimm sind, die sonst keiner hier unten in der Stadt kennt. XDD Ich und mein Freund zB haben oft heute noch das Problem, dass ich auf einmal mit Wörtern um mich werfe, die er nicht kennt, weil ich das von Papa so gewohnt bin... XD

  • Lisa

    In Österreich braucht man eine Vignette und man muss für Pkw auch zum Teil eine Autbahngebühr zahlen. Ist zum Teil ätzend da die Vignette als wir durch Österreich führen wegen einem Tag ungültig war. In Deutschland gibt es das nur für Lkws.
    PS.: Die vorherige Antwort an Shikujo wird nicht komplett angezeigt, ab Gebühren ist der Text weg und er erscheint erst wieder bei Kommentar.

  • sunochan

    Whoops, völlig zu antworten vergessen. Aber besser spät als nie! 😀
    Das mit der Vignette stimmt.
    & das mit dem Kommentar sollte sich jetzt erledigt haben, danke für den Hinweis x3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.