blogdance

BTW: Neue Blogoptik… :D

Manchen von euch dürfte es schon aufgefallen sein: a decent daydream hat wieder eine neue Blogoptik bekommen. Ich war vom alten Textfont schon etwas gelangweilt und wollte die Blogbeiträge auf der Startseite neu sortieren. Außerdem wurde mir mit der Zeit der Header einfach zu groß. Er war unglaublich lustig und jeder meiner Stammleser mochte ihn, aber aufgrund der mit dem ganzen tollen Schnickschnack verbundenen Ladezeit hatte er neue Leser fast so schnell wieder vertrieben, wie sie gekommen waren. Das möchte ich nicht, denn der Blog soll ja weiterhin wachsen. Und jetzt, wo ich wieder mehr Zeit dazu finden werde, hier auch regelmäßig zu schreiben, braucht es etwas frischen Wind. Mit dem pupsigen Einhorn im Header bleibt ja trotzdem ein herrlich verrückter und zugleich niedlicher Einfluss… 😀

Zunächst hatte ich mir überlegt, eine Kartoffel in den Header zu packen…

…aber dann ist mir wieder eingefallen, dass mein Humor eigentlich sehr eigen ist und das neue Besucher erst Recht skeptisch gestimmt hätte… Was soll’s… XD”

Darauf dürft ihr euch in naher Zukunft freuen

Ich hatte ja kaum mehr Gelegenheit, irgendetwas zu bloggen, aber aktuell sind verschiedene Naturprodukte für Hamster im Test, über die ich dann schreiben werde, sowie auch eine Buchrezension zum nächsten Buch von A. C. Scharp. Ich habe euch ja bereits ihre ersten beiden Bücher vorstellen dürfen und auch dieses Mal ist es mir wieder ein Fest. Aber mehr dazu in der eigentlichen – bald erscheinenden – Review. Ich will ja nicht spoilern.

Ihr habt mir gegenüber immer wieder geäußert, dass ihr es schade findet, dass meine Blogserien weg sind. Ich möchte nach und nach daran arbeiten, solche wiederaufzunehmen. Vor allem Whow! fehlt mir. Außerdem habe ich mit monthly watched eine neue Serie begonnen, die ja wie erzählt im Februar nicht fortgeführt wurde, weil ich kaum interessante Filme zu empfehlen hatte. Aber für März stehen wiederum schon einige auf der Liste. Auch werde ich mich darum kümmern, die Kategorie Gadget Review fleißiger zu befüllen. Ihr dürft also gespannt sein, denn ich habe eine Menge Ideen.

Sollte es eurerseits irgendwelche Wünsche geben, dann immer her damit! Ich freue mich und werde sehen, wie ich sie in Blogartikel verbasteln kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.