Werbung

mein arbeitsplatz

Mein Arbeitsplatz ist gerne chaotisch und unübersichtlich. Es stapelt sich das Material für selfesteem, Rechnungen für die Buchhaltung und Visitenkarten und Flyer über Verpackungsmaterialien. Was meine Buchhaltung angeht, bin ich extrem perfektionistisch und halte alles elektronisch fest. Die Rechnungen selbst werden einfach in Ordnern archiviert und das war’s damit. Keine Schuhkartons oder sonst was, wo man die überall aufbehalten könnte. In einer kleinen Blogserie werde ich euch nach und nach mein kleines Home-Büro zeigen und wie ich es in den nächsten Tagen neu organisiere.

5498

Das ist die linke Ecke meines Plätzelchens. Auf der rechten Hälfte unseres Tisches sitzt mein Schatz, der immer wieder unter meinem Platzmangel leiden muss, weil ich mich gerne ausbreite.

Wie man sehen kann, habe ich pedantisch die Stifte sortiert. Stabilo Stifte sowie Bleistifte sind in jeweils einem Becher, der ganze Rest im dritten. Ein Kugelschreiber ist bei den Stabilos, weil er im dritten keinen Platz mehr hatte… XD Außerdem gibt es dann noch einige Dekoscheren und wie man sieht einiges an Platz im oberen Bereich.

Das ist der erste Punkt, den ich demnächst neu organisieren werde – weil ich gewisse Dinge einfach immer griffbereit brauche.

Was komplett neu ist, zeige ich euch heute. Eine Korkpinnwand in Form einer Weltkarte! Ich darf dieses Produkt, das von Luckies hergestellt wird, im Auftrag von Connox testen und stelle es euch heute etwas genauer vor.

5496

Die Weltkarte wird in einem Karton geliefert und ist mit doppelseitigem Klebeband befestigt, damit die Korkteilchen nicht herumfliegen.

An den Rückseiten sind klebende Folien angebracht, wodurch man die Matten gleich direkt an die Wand anbringen kann.

5497

Die zwei Platten von Eurasien sind leider merklich durch eine feste Linie getrennt und grundsätzlich sind auch die Details nicht so super ausgearbeitet, wie es auf den Vorschaubildern im Shop zu sehen ist. Weiters gibt es immer wieder Probleme mit der Haftbarkeit; ich muss die Platten täglich nachdrücken, damit sie mir nicht von der Wand fallen. Diese Tatsache kann aber auch mit der Wandbeschaffenheit zu tun haben. Was mir als letztes noch aufgefallen ist, war die Tatsache, dass ein paar kleine Inselteilchen gefehlt haben. So fehlen etwa ein Fitzelchen rechts unter Grönland, als auch ein Fitzelchen links neben plus schräg rechts unter Australien und ein kleines Stück über Japan.

Alles in allem ein witziger Gag und für die Ausgefallenheit seinen Preis auf alle Fälle wert; um mehr Geld würde ich es mir aber aufgrund der wenigen Details nicht zulegen.

So – was fällt bei meiner Arbeitsplatzrenovierung alles an?

  • Umgestaltung der Hängeleisten (erstes Bild oben)
  • Umorganisierung Druckerhocker
  • Umorganisierung Materialstapel

Außerdem will ich mir selbst ein kleines Geschäftsbuch basteln – meine Fortschritte dazu werde ich auch bald veröffentlichen. Kennt ihr das, wenn man etwas wochenlang in den Geschäften sucht und einfach nie fündig wird? Genau so geht es mir mit eben jenem Büchlein. Ein Filofax um 100€ ist mir einfach zu teuer, wenn der Inhalt dann aus klitzekleinen, nicht allzu brauchbaren Seiten besteht… v_v Aber dazu mehr ein ander mal!

2 Kommentare

  • Samantha

    Ich finde es immer total schön und beeindruckend wie kreativ du bist *_*
    Ich meine… ich find alleine schon diese Hacken mit den Stiften etc. total toll! Und ich bin schon gespannt auf alles, wenn du umgestaltet hast <3 Sieht dann sicherlich auch super aus <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.