Yum!

Leckere Ofenkartoffeln

Offenkartoffeln sind einfach lecker. Ob mit Käse, Kräuterquark oder anderen Füllungen. Ihr könnt eure Ofenkartoffeln sogar selbst zu Hause machen. Mit einem frisch zubereiteten Quark schmecken sie am besten.

Zutatenliste (für 2 Personen)

  • 2 große Kartoffeln, ca. 250g
  • 1 TL Butter
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 1 Bund Radieschen
  • ½ Bund Petersilie
  • 200g Quark
  • 150g Joghurt
  • 2 TL Zitronensaft
  • 50g Sprossenmischung

& was ihr dafür alles braucht

  • Alufolie
  • Backpinsel
  • Schüssel
  • Kochlöffel

Zu Beginn solltet ihr die Kartoffeln natürlich waschen. Nehmt dann zwei Stückchen der Alufolie und bestreicht sie dünn mit Butter. Salz, Pfeffer und Thymian könnt ihr ebenfalls drauflegen. Setzt dann die gewaschenen Kartoffeln auf die Alufolie und wickelt sie damit ein. In der Zeit könnt ihr euren Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Setzt die Kartoffeln auf ein Backblech auf der zweiten Schiene und backt sie von unten für 50 bis 60 Minuten.

In der Zeit könnt ihr euren Kräuterquark selbst machen. Mit diesem könnt ihr eure Kartoffeln füllen. Dazu putzt ihr eure Radieschen und schneidet sie danach in kleine, dünne Stifte. Zupft etwas von den Petersilienblättern ab, hackt diese klein und vermischt sie mit dem Quark und dem Joghurt. Würzt das ganze danach mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft. Durch den Zitronensaft bekommt euer Kräuterquark eine frische Note. Zuletzt rührt ihr nur noch die Sprossen unter den Kräuterquark.

Holt eure Kartoffeln aus dem Ofen und schneidet diese kreuzweise ein. Füllt das Ganze mit dem Kräuterquark. Eine erfrischende und köstliche Hauptspeise zu gleich. Gerade im Sommer sind Ofenkartoffeln mit einem erfrischenden Kräuterquark einfach klasse.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.