Kochen & Backen

Lasagne

7150

Da ich euch in nächster Zeit wieder gehörig mit leckeren Rezepten und anderem yummy Stuff zuballern möchte, fange ich heute direkt einmal damit an. Was wäre denn da besser geeignet, als mein allerliebstes Lieblingsgericht Lasagne?

Vermutlich geht es nicht nur mir so, dass ich denke, dass Lasagne ein ultraschwer zu kochendes Gericht ist. Heute will ich euch zeigen, dass es viel einfacher ist, als man auf den ersten Blick denkt.

7145

Ein bisschen gute Musik reingehauen und schon geht es los. Dieses Rezept werde ich im Übrigen ein wenig anders aufbauen, als ich es künftig dann machen werde; denn das hier werde ich schrittweise bebildern, damit euch dann das Nachkochen nocemoji40_by_emoji_icon-d6me1uoh leichter fällt.

Schreibt mir gerne in die Kommentare, wenn ihr Wünsche zu bestimmten Gerichtsparten habt. Bis dahin schreibe ich einfach querbeet und schön bunt über alles, was mir gerade so einfällt.

7146

Zutatenliste (ergibt 6 Portionen)

  • 450~500g gemischtes Faschiertes (Hackfleisch! XD)
  • 1 Pkg Pizzakäse
  • 1 Pkg Lasagneblätter
  • 1 Hand voll Mehl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 1 Pkg Mozzarella
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel, mittel bis groß
  • 1/2 Pkg Becel/Butter
  • 1 Glas Milch
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 1 TL Olivenölw
  • Gewürze; Salz, Pfeffer, Basilikum

& was ihr dafür alles braucht

  • Auflaufform ~24cm.
  • Kochtopf
  • Stielkasserolle
  • Knoblauchpresser
  • scharfes Messer / Gemüsemesser
  • (Silikon-)Pinsel
  • Esslöffel
  • Kochlöffel
  • Schneebesen

7147

Wir arbeiten mit zwei Herdplatten gleichzeitig. Auf der einen geben wir nun gut eine halbe Packung Becel bzw. Butter in die Stielkasserolle und lassen sie zunächst einmal zerschmelzen. Währenddessen lassen wir auf der anderen Platte das Fleisch zunächst einmal anbraten.

In der Zeit könnt ihr zum Beispiel schon die Zwiebel schälen, waschen und in kleine Würfelchen schneiden und auch die Knoblauchzehe bereits schälen, damit es später dann schneller geht.

7149

Sobald die Butter geschmolzen ist, wird die Milch mitsamt einer guten Prise Pfeffer, als auch der selbigen Menge Salz beigegeben und kurz mit dem Schneebesen verrührt. Anschließend wird etwa eine Handfläche voll Mehl beigegeben, weil es ein natürliches Bindemittel ist und die sogenannte Bechamelsoße dadurch cremiger wird.

Sobald das erledigt ist, könnt ihr die Soße zur Seite stellen.

7148

Wenn ihr seht, dass das Fleisch nach und nach durch wird, könnt irh schon die Zwiebeln und den Knoblauch beimengen und dann richtig schön durch den Topf jagen.

Erst, wenn alles Fleisch durch ist, kommt das Tomatenmark sowie auch die eine Dose gewürfelter Tomaten dazu. Einmal schön umrühren, dann folgt eine gute Prise Salz, Pfeffer und ein Teelöffel voll Basilikum. Alles wieder richtig schön verrühren, damit sich die Gewürze gut in der Bolognesesoße aufteilen.

Auch das dürft ihr anschließend von der Herdplatte nehmen.

7151

Nun kommt ein Schuss Olivenöl in die Auflaufform. Ihr legt sie mit den Lasagneblättern aus – und achtet hierbei durch den schönen seitenverkehrten Effekt mit jeder Etage darauf, dass sie nachher beim Servieren nicht direkt auseinanderfällt.

Dann folgt jedes Mal im selben Prinzip Bolognese, Bechamel und Lasagneblätter. Ihr macht im Übrigen einfach so viele davon, wie euch beliebt.

Mit eben jenen schließt ihr die Lagen dann auch ab.

7152

Ganz oben auf die letzte Lage Lasagneblätter streicht ihr nun die gesamte Creme Fraicheauf die oberste Lage, schneidet die Mozzarella in längliche Scheiben und legt diese mitten in die Creme. Oben drauf folgt nun noch die Packung Pizzakäse und dann kommt alles bei 180° für eine gute Stunde in das Backrohr rein.

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

gif_by_emoxynha-d54d88k

2 Kommentare

  • Tatj

    Ich musste doch tatsächlich nachgoogeln, was du mit faschiertes meinen könntest, bis ich gemerkt habe, es ist einfach nur gemischtes Hackfleisch… :D” haha. Kenne Lasagne auch gar nicht, dass da Bechamel, Creme Fraiche und Mozarelle mit bei ist… dachte immer das Gericht besteht generell aus Nudelplatten, Tomatenhacksoße und Käse… XD” Schande über mich.
    Lasagne hab ich nie selbst gemacht, aber ich mag die Gemüselasagne die man nur aufwärmen braucht… auch, wenn sie nur vor Fett trieft… hast du auch ne Gemüsevariante? 😛

  • sunochan

    ahahah ohmaigawd das mit dem faschierten & hackfleisch hab ich ja gar nicht bedacht. habs jetzt geändert, tehehe XD <3
    na klar, da gibts auch eins *-*/) ich mach das nie, weil mein freund ein fleisch-freak ist, aber du kannst statt der hackfleisch-tomatensoße auch locker gemüse-sugo nehmen <3 können wir ja machen, wenn ich nach hamburg komme, myamm *~* (LANGE IST ES NICHT MEHR WHOOOOOOO >3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.