Books,  werbung

How To Speak Emoji

Wie setzt man Emojis eigentlich richtig ein? Die Frage stellen sich offenbar ein paar mehr Leute, denn nun gibt es beim Moses Verlag ein Buch zu erstehen, das sich rein diesem einen Thema widmet. How to speak Emoji heißt das gute Stück. Und es schimpft sich obendrein als Sprachführer.

7481

Emojis stammen aus Japan und sind eng mit der Kultur dieses Landes verwoben. Doch seit sie in das Unicode-System (eine Initiative zur einheitlichen Darstellung von Zeichen und Buchstaben) aufgenommen und in Smartphone-Betriebssysteme integriert wurden, sind sie plötzlich überall. Rund um die Welt nutzen sie Jung und Alt.

Gewiss, da ist etwas dran. Ist man früher noch ganz schön schräg angeguckt worden, weil Smileys wie ^__^ oder XD im Chat getippt worden sind, wird das heutzutage schon zum Mainstream. Kids von heutzutage verstehen doch gar nicht mehr, was für Schwierigkeiten wir damit hatten! Mimimi. Nein, ernsthaft.

Auf ganzen 128 Seiten wird man mit den utopischsten Zusammenstellungen der Emojis vertraut gemacht und hat zudem erstmal auf den ersten paar Seiten die Möglichkeit, sich durch das Lexikon zu ackern, wo man zunächst einmal mit den grundlegenden Bedeutungen mancher Smileys vertraut gemacht wird. Danach gibt es pro Seite 5 Erklärungen, die dazu noch thematisch sortiert sind; begonnen beim Partyleben und geschmückt mit verrückten Anmachsprüchen, bis hin zum frohen Fest oder Märchenerzählungen.

7483

7482

Manchmal bekommt man das Gefühl, dass sich das Buch selbst nicht ganz so ernst nimmt, aber es ist amüsant, sich Seite für Seite anzusehen und quasi Mal durchzublättern. Einer richtigen Zielgruppe könnte ich das Buch allerdings nicht ganz so zuordnen, muss ich ehrlich gestehen.

7511
Bild von www.moses-verlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.