Unsortiert / Alles Mögliche

glossybox juli ’14

Wow, vor fast genau 2 Jahren habe ich meine letzte Glossybox gehabt und jetzt stehen wir hier, bei diesem Blogentry, in dem es um meine neue Box geht. Meine Facebookfreunde haben es schon vor euch mitbekommen; ich habe jetzt ein neues Abo aufgenommen.

Heute hab ich die Box dann von der Post geholt und konnte es kaum erwarten, sie aufzumachen und alles anzusehen. Hatte sich etwas verändert in den letzten 2 Jahren?! Ist die Veränderung denn gut?! Was für Sachen sind in der Box?! So viele Fragen, die einem durch den Kopf schießen… und dann ist es doch jedes Mal wie Weihnachten, wenn man die Box aufmacht und sich den Inhalt anschauen kann. emoji02_by_emoji_icon-d6kv97g

So… wo fange ich an? Am Besten bei den (Nicht-)Änderungen, die mir nach den 2 Jahren sofort aufgefallen sind.

 5695

  • Die Box wurde verändert; der Deckel geht nun tiefer, was die Box gleich um einiges eleganter wirken lässt.
  • Der Verpackungsgrundsatz ist gleich geblieben; eine schöne Schlaufe mit einem schönen Stoffband, welches mittlerweile einem Glossyboxschriftzug drauf hat, hübsches Seidenpapier und schließlich farblich passendes Füllmaterial, damit den Produkten nichts passiert.
  • Anstatt der sonst üblichen Produktinfo in größe einer Postkarte gibt es nun eine kleine Broschüre mit ein paar netten Gimmicks, wie etwa Anwendungstipps mit – wenn sinnvoll – Bildern, QR-Codes und ein paar Urlaubszieltipps.
  • Der Mehrwert der Box ist deutlich gestiegen im Gegensatz zu vor 2 Jahren – siehe unten für weitere Infos dazu!

5696

  • Daran, dass es zur Grundzusammenstellung lediglich 6, 7 verschiedene Produkte gibt, hat sich leider nichts geändert. Beim Durchklicken diverser Beautyblogs, die ebenfalls die Glossybox erhalten, kam raus, dass man in Deutschland gleich mal 3 andere Produkte in der Box hat, als in Österreich – schade! Eine Allgemeine Vereinheitlichung hatte ich mir schon vor 2 Jahren gewünscht.

So viel dazu. Tragisch ist das nicht, ich finde es halt schade, dass hier in Österreich beinahe alle die selbe Box haben. Da frage ich mich einfach immer wieder, wozu man bei der Bestellung der Glossybox einen ganzen Fragebogen ausfüllt, was für einen Hauttyp man hat, welche Produkte man am liebsten verwendet, etc pp. hallow_by_emoji_kun-d5hrwuo Aaaaaber egal. Kommen wir zum Inhalt der Box!

5687

Bei der Julibox handelt es sich um die Summer Holiday Edition. Enthalten waren fünf Produkte und ein Goodie, bei dem mir fast der Mund offen stehen blieb. So grundsätzlich gab es keine Proben, es waren alles Originalprodukte. Bezahlen tut man für die Box 17,95€ inklusive Versand, die Box alleine kommt auf 14€. Mit dem Inhalt ohne dem Goodie kommen wir auf einen Gesamtwert von 53,34€! Angenommen, man nutzt jetzt eines oder sogar zwei Produkte nicht, man hat trotzdem einen Mehrwert durch die Box. Super Sache!

5688

Enthalten in der Box waren zunächst einmal das Beautybird Fly High! Active Foot Gel (Originalprodukt, 9€). Durch andere Blogs habe ich in Erfahrung gebracht, dass das schon in der Glossybox vom Mai enthalten war. Sowas geht gar nicht, finde ich, aber da es bei mir jetzt zum ersten Mal dabei war, stört es mich persönlich jetzt nicht so. Die Farbe des Gels ist cool, ich mag so unechtes Acrylblau, die Verpackung ist auch sehr hübsch – angenehm ist es auch. Da ich sowieso bald einen Heimtrainer bekomme, kann ich es bestimmt bald gut brauchen. Nachkaufen werde ich es aber voraussichtlich nicht.

Außerdem in der Box dabei war das Duschgel Mediterranean Moments von Palmolive (Originalprodukt, 2,39€). Hmmm. Hier habe ich so gemischte Gefühle in mir. Ich mag keine Duschgels in der Glossybox, von der erwarte ich mir dekorative Kosmetik und da schon das Active Foot Gel dabei war, sind mir das schon etwas zu viel Pflegeprodukte in einer Box. Der Geruch des Duschgels ist dafür aber echt gut und ruft definitiv Summerfeeling in mir hervor. Demzufolge passt es auf jeden Fall gut zum Thema der Box.

5690

Der Bronze Shimmer von ModelCo (Originalprodukt, 18€) wäre mir um den originalen Preis auf alle Fälle viel zu teuer. Schade ist umso mehr, dass er einfach überhaupt nicht zu meinem Hauttyp passt – und das meine ich mit der Frage, wie sinnvoll eigentlich der Fragebogen zu einem selbst ist. Ich habe angegeben, dass mein Hauttyp elfenbeinfarbig ist und bei meiner tollen Konstellation, dass ich außer an den Oberarmen maximal krebsrot werde, kann ich den Bronzer nicht verwenden. Außerdem glitzert das Teil, woah! Ich mag keinen Glitzer im Gesicht, maximal beim Weggehen und da auch nur im Lidschatten. fuh2_by_emoji_kun-d5hrvec

5691

Passend dazu gab es einen Beautiful Flat Stiff Brush Kosmetikpinsel von Teeez Trend Cosmetics (Originalprodukt, 19€) und ich dachte nur so… was zum Teufel. Wer kauft so einen Pinsel um 19 Euronen. Noch dazu finde ich das Design schrecklich, da mag es noch so viel zum Sommer passen. Natürlich werde ich ihn verwenden, bezahlt habe ich ja schließlich für ihn. Und schön weich ist er ja auch noch dazu. Aber trotzdem… 19 Euros! D: Habt ihr schonmal so viel Geld für einen Kosmetikpinsel ausgegeben? Ich nicht.

5692

5693

Die Mini Hand Cream von Figs & Rouge (Originalprodukt 4,95€) sah optisch auch ganz schrecklich für mich aus. Aber der Optimist in mir sagte, ich solle sie doch probieren. Schließlich klingt der Duft Mango + Mandarin + Shea-Butter (was auch immer das sein soll, lol) echt gut und das hat sich dann letztendlich auch bestätigt. Die Creme selbst ist zum Glück weiß, denn ich hasse nichts mehr, als farbige Handcreme – selbst, wenn sie beim Verstreichen dann die Hände nicht verfärbt. Traurig ist aber, dass die Handcreme im Gegensatz zu dem Bronzer oder etwa dem Stift extrem günstig ist, aber trotzdem das einzige bleibt, über das ich mich in dieser Box wirklich gefreut habe. Naja, bis auf das Goodie, aber das zählt in der Aufstellung ja nicht. Ich bestell mir ja keine Glossy Box für einen Anhänger.

5689

Der Schlüsselanhänger von Liebeskind Berlin ist das Goodie in der Summer Holiday Edition Box. Ob es jetzt aktuell üblich ist, dass in jeder Box ein Geschenk dabei ist, weiß ich nicht – wird sich rausstellen. Gefreut habe ich mich aber wie ein Keks darüber, denn Liebeskind ist eine Marke, von der ich ohnehin längst etwas haben wollte.

Zwar habe ich etwas recherchiert, aber ich konnte keinen Originalpreis von diesem Anhänger finden. Schätzen würde ich den Wert aber auf 10 bis 15 Euro, da diese Marke ja dennoch keine sündhaftteure wie etwa Kors oder Vuitton ist.

5694

Der durfte auch gleich an meine Tasche, höhö! neko_emoji_27__being_kawaii___v2__by_jerikuto-d7c24wi

Ja, so alles in allem bin ich etwas ernüchtert von der ersten Box, die ich nach 2 Jahren bekommen habe. Mein Abo kündige ich deshalb aber nicht gleich wieder, denn wie gesagt ist der Wert der Box extrem hoch und dass mir die Sachen nicht zugesagt haben, ist halt einfach mal Pech. Kommt vor, wenn man eine Box voller ungewisser Produkte bestellt.

Wie findet ihr die Box? Habt ihr euch auch ein Abo davon zugelegt oder es vor?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.