Books,  werbung

Es beginnt am siebten Tag

7970

Knapp fünfhundert äußerst nervenaufreibende Seiten warten hier auf den Leser. Was sich hier im ersten Moment als nicht allzu positiv liest, bedeutet für einen Thriller definitiv ein großes Kompliment. Gleichsam kann man aber auch sagen, dass sich die Autorin hier schließlich den Kind-Bonus zu Nutze gemacht hat. Denn sobald es um kleine Kinder geht, die dabei zum Opfer werden, bangt man automatisch mit ihnen; sind sie doch immer unschuldige kleine Menschen, denen so ein Schicksal nicht unbedingt zuteil werden sollte.

Obwohl man von Anfang an Möglichkeiten erhält, sich ein eigenes Bild davon zu machen, wer denn der Killer sein könnte, wird man am Ende sehr stark überrascht. Von Beginn an erhält der Leser die Gelegenheit, direkt richtig zu liegen. Nur versteht es der Autor, diesen gehörig hinters Licht zu führen.

Selbst, wo ich keine Mutter bin, konnte ich in jeder Sekunde diese immensen Muttergefühle nachempfinden, welche die Protagonistin zu jeglichem Zeitpunkt entwickelt. Zudem gefällt es mir gut, wie perfide und bestens ausgeklügelt hier mit der Realität gespielt wird. Sehr greifbar wird dem Leser hier vorgezeigt, wie grausam Medien sein können und wie schlimm dies vor allem für Personen sein kann, die mitten in der Öffentlichkeit stehen. Wie schnell es gehen kann, dass quasi regelrecht von einem Tag auf den anderen das Leben viele Schritte bergab geht.

Man fiebert bis zum Ende mit, der Autor gibt sich Mühe, die Personen genau so zu halten, wie man ihnen gegenüber empfinden soll. Die Protagonistin ist sympathisch und man mag sie, hat hier und dort das Gefühl, sich selbst direkt in ihr wiederzufinden, während ihr Atagonist fies und schauderhaft dargestellt wird. Jemand, der man nicht annähern selbst sein möchte. Obgleich es kein offenes Ende gibt, findet das Buch keinen vollkommenen Abschluss. Wie bei einem Film, der zuerst noch damit experimentiert, wie er wohl beim Publikum ankommt, ehe man sich damit auseinandersetzt, ob es noch einen weiteren Teil geben sollte.

Alles in allem mochte ich das Buch wirklich sehr und kann es jedem weiterempfehlen, der ein Fan von Spannung ist!

Verlagswebsite   |   hier kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.