werbung,  xmas specials

die Geschichte der Schneekugel

Schneekugeln und Schüttelgläser sind heutzutage bereits mehr, als ein Jahrhundert alt. Woher sie stammen und was ich so an interessanten Daten über diese ulkigen Dekoartikel für euch in Erfahrung bringen konnte, erfahrt ihr in diesem Blogeintrag heute. tumblr_m7gk4qmfdb1r86b3d

7943

7944

Obwohl sie so oft als Schneekugel oder auch Schüttelkugel bezeichnet werden, ist der ursprüngliche Zweitbegriff dafür auch oft Schneegestöber gewesen. Manchmal gibt es auch Varianten, bei denen kleine Glitzerflanken durch das Glas wanken, da man damit Schneekugeln herstellen kann, die nicht zu winterlichen wirken und damit dann auch zu anderen Saisonen und Feierlichkeiten passen. Ursprünglich sind es kleine Kunstflocken, die hierbei durch das runde Glas flattern.

Der Wiener Erwin Perzy revolutionierte die dazumals bereits einige Jahre alte Technik der

Schneekugel, indem er ein Geschäft daraus machte und der Erste war, der sich das Produkt patentieren ließ. Noch heute gibt es einige Menschen, die Schneekugeln sammeln und welche besitzen, die bereits einen dreistelligen; wenn nicht vierstelligen; Sammlerwert haben.

7945

Perzy experimentierte damit, dem Wasser kleinste Partikel unterschiedlicher Materialien zuzuführen. Nur sanken diese unterschiedlichen Partikel, einfach weil sie zu schwer waren, zu schnell auf den Boden des Glases. Der Effekt der Verstärkung war also nur sehr kurz zu genießen. Also experimentierte Perzy weiter; er kam schließlich dazu, einfachen Haushaltsgrieß aus der Küche seiner Mutter zuzuführen. Dieser war leicht, sank also auch nur sehr langsam zu Boden.

Für die Erfindung der Schneekugel war eine andere Beobachtung aber viel bedeutender. Perzy sah nicht nur, wie der Grieß langsam auf den Boden der Glaskugel sank. Dieses langsame Niedersinken des Grießes erinnerte ihn an Schneerieseln im Winter, es hatte etwas Faszinierendes an sich. Es war die Geburtsstunde der Schneekugel oder der „Glaskugel mit Schnee-Effekt“, wie er es bei der Patentierung seiner Erfindung angab.

In Deutschland beginnt die hohe Zeit der Schneekugel erst zu Beginn der 50er Jahre, – und sie beginnt mit Kunststoff. Bernhard Koziol aus dem hessischen Odenwald war der Pionier der deutschen Schneekugel. Natürlich werden auch zu dieser Erfindung Geschichten kolportiert. Tatsache ist, dass er in seiner Manufaktur in Erbach seit 1927 mit Elfenbein arbeitete und dass oft über Ersatzmaterialien nachdachte.

 

7946

7947

Die in diesem Beitrag präsentierte Schneekugel habe ich in Kooperation mit dem Schneekugelhaus dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt bekommen. Dieser Shop vereint die hübsche Optik dieser Dekoartikel mit edlen Materialien und verwendet in häufigen Fällen auch noch wundervolle Spieluhren, die in diese Kugeln eingebaut werden.

In dieser Ausführung ergeben sie nicht nur eine schöne Deko zur Weihnachtszeit – im Übrigen gibt es im Shop auch Kugeln zu jeder anderen Saison – sondern stellen auch ein wundervolles Geschenk dar. Egal, ob für groß oder klein. Diese Stücke rufen bei jedem Weihnachtsfan eine entsprechende Stimmung hervor und ich würde die meine gar nicht missen wollen.

Bald ist im Übrigen Dezember; seid ihr schon ordentlich in vorweihnachtlicher Stimmung? Habt ihr schon eure ersten Erledigungen getätigt und die ersten Geschenke gekauft? Erzählt doch Mal!

tumblr_meh5h9wlol1qdlkyg

Quellenangabe: Sammeln-Sammler.de

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.