Books,  werbung

Der Kuckucksmoerder

5951

Heute hab ich die erste der letzten beiden Buchrezensionen für euch, die ich für eine Weile für Blogg-dein-Buch verfassen werde, da ich unzufrieden damit bin, was aus papergangster geworden ist… mal wieder :/ Aber dazu kommen wir ein anderes Mal. Erst mal hier zu diesem Buch.

5938

Das Cover des Buchs ist jetzt rein künstlerisch gesehen nicht das Schlechteste, was man für einen Thriller verwenden kann, aber mir persönlich gefällts nicht allzu besonders.

5940

Der Schreibstil des Autors ist durchaus außergewöhnlich und gefällt mir sehr gut. Die einzelnen Kapiteln, in denen zwischen Zeitspannen oder eben Ortschaften gesprungen sind, ist man natürlich von Thrillern gewöhnt. Aber hier muss ich sagen, dass es mir unglaublich zugesagt hat, dass man gar nicht allzu sehr aus dem Lesefluss gerissen wird. Zunehmend schafft es der Autor trotz der pseudopsychotischen Stimmung, dass man als Leser eine gewisse Symphatie zum Täter fühlt und irgendwo beginnt man plötzlich, dessen Taten zu verstehen.

Aber mal ehrlich, bei den Opfern, die hier wie der Klappentext leider schon erahnen lässt, durchaus ins 0815 Klischee eines Mörders, der sich selbst für eine Art Robin Hood hält, war es klar, dass ihnen nicht weniger Gewalt angetan wird, als sie selbst anderen zugefügt haben.

5941

Dass nun doch das ganze Buch leider durchschaubar war. Natürlich weiß man anfangs nicht, mit was für eine Art Opfer man konfrontiert wird. Sind sie vielleicht unschuldig, oder haben sie es in Tätersprache nicht anders verdient… An manchen Stellen hat sich das Buch leider wie das Drehbuch eines Krimis gelesen. Manchmal ist die Zeit zu schnell verflogen und Ereignisse haben sich überschlagen; aber im negativen Sinne.

Im Großen und Ganzen hätte ich mir etwas mehr Inhalt gewünscht und dass die Polizistin dem Täter nicht ganz so schnell auf die Schliche gekommen wäre, denn er war in meinen Augen nicht ganz so unintelligent.

5942

Ein sehr netter Thriller, den ich durchaus weiterempfehle. Der Autor hat wie bereits erwähnt einen tollen Schreibstil und versetzt den Leser mit diesem Werk geradewegs in das spannende Seelenleben des Täters.

Verlagswebsite | Preis: € 9,99

Das Buch wurde von mir Im Zuge der Kooperation mit Blogg dein Buch gelesen und rezensiert. Wer auch gratis Bücher erhalten möchte und diese dann nach einer Frist von etwa 30 Tagen Lesezeit auf seinem Blog rezensiert, klickt einfach auf obiges Logo und meldet sich direkt an. Alles weitere erfahrt ihr direkt auf der Website von Blogg dein Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.