Unsortiert / Alles Mögliche

darf ich dir meine briefmarken zeigen?

Lol, nein, kein billiger Anmachspruch an euch. Heute will ich wirklich über meine spießige Leidenschaft, nämlich das Briefmarken sammeln schreiben. In unserem Heim tummeln sich insgesamt zehn Briefmarkenalben, die Hälfte davon sind richtig dicke Bücher.

Bevor ich allerdings vor zwei Jahren zu meinem Freund gezogen bin, habe ich sehr, sehr viele Briefmarken nicht mehr abgelöst und so fliegen die in einem kleinen Behälter herum und warten darauf, endlich abgelöst und einsortiert zu werden.

Zu allem Überfluss habe ich dann auch noch ein Jahr vor meinem Einzug hier, also vor drei Jahren, begonnen, alle Briefmarken rauszunehmen, geschützt aufzubewahren und sie neu nach Jahren zu sortieren.

Die Tatsache, dass ich bis heute zu geizig für einen Katalog war und es einen solchen auch gar nicht für viele Länder gibt, da ich einfach alle sammle, die mir unterkommen, machen es auch nicht viel besser.

Manchmal kaufe ich bei Müller einen ganzen Eimer Briefmarken, nur um sie dann abzulösen. Naja, zumindest tat ich das mal. Vielleicht lebt diese Leidenschaft ja wieder auf, sobald ich meinen Jahresvorsatz erledigt habe.

Der lautet nämlich, wirklich alle meine Briefmarken abzulösen und fertig einzusortieren. Österreich hat als mein Heimatland zwei verschiedene Alben; einmal das Land alleine und einmal die doppelten Marken. Dazu kommen dann Alben, die sich manche Länder miteinander teilen, weil ich nicht so viele davon habe und ja. So ist das eben.

Wenn mich mein Vater, der früher selbst Briefmarken sammelte und mir seine ganzen wertvollen Marken vermachte, als ich selbst zu sammeln begann, etwas in Bezug darauf gelehrt hat, dann ist es, wie man mit Briefmarken umzugehen hat. Hätte ich die Marken falsch angefasst, hätte man mir sofort auf die Finger gehauen. Was ich allerdings derzeit damit aufführe, dürfte er nicht wissen, lol…

Angefangen habe ich damit, als ich 12 Jahre alt war. Ich erinnere mich noch ganz genau daran, wie das war… :”D

Ich war gerade krank gewesen und hatte aus Langeweile aus allen meinen Comicheften und Zeitschriften abgedruckte Briefmarken ausgeschnitten und sie auf einen Karton geklebt. Als Dad am nächsten Morgen in meinem Zimmer stand, um mich zu wecken, weil kein Wecker aus der Hölle mich jemals aufwecken kann, wenn man mich nicht schüttelt oder mit Wasser bespritzt, sah er das und hat mich eben gefragt, ob ich denn Briefmarken sammeln will.

Er hat mir seine Sammlung gezeigt und ich war so Feuer und Flamme dafür, dass wir noch am selben Tag mein erstes Album und eine Pinzette für mich gekauft haben. :”D Seine Lupe hat er mir auch geschenkt, ich bewahre sie in Ehren. *_*

Ich müsste es mal zählen, aber es sind bestimmt mehrere tausende, wenn nicht über 10.000 Briefmarken in meinem Besitz. Wie wertvoll sie sind, kann ich nicht sagen, die meisten sind aber nicht so viel wert. Mir gefallen die Briefmarken eher deshalb, weil sie einfach so tolle Porträts darstellen.

Witzig fand ich immer, wie meine Tante in der Schweiz – Gott habe sie selig – mir immer dicke Kuverts mit schweizer Marken geschickt hatte. Nicht zuletzt deswegen habe ich von der Schweiz beinahe mindestens so viele Marken wie aus Deutschland. Wenn mein Bruder die Gelegenheit dazu fand, erpresste er die Damen im Sekretariat seiner früheren Firma mit Schokolade dafür, dass sie ihm alle Briefmarken gaben. XD Und auch ich habe in meinem früheren Lehrbetrieb immer wieder Marken von der Empfangsdame kassiert. Außerdem haben mir Freunde, die von meiner Sammelleidenschaft wussten, extra Briefe geschickt, selbst wenn sie um die Ecke wohnten, und teilweise gleich ganze Sätze drauf geklebt. Man kann sagen, ich wurde redlich unterstüzt. xD

Heute finde ich es schade, dass man kaum mehr mit Briefmarken sendet, aber ich müsste mich dabei selbst an der Nase nehmen. :/ Weil ich stets so viele Pakete zu verschicken habe, auch bevor selfesteem eröffnet war, landen da natürlich auch die Briefe gleich am Schalter und erhalten Aufkleber anstatt von Marken. Schade, schade…

Die eine kaputte Briefmarke, die man hier sieht, ist die einzige kaputte in meiner ganzen Sammlung. Die eine links und die rechts davon sowie ein paar andere aus diesem Jahrgang sind etwas mitgenommen – aber sie sind der Vollständigkeit halber im Album dabei.

Nun ja, das war’s fürs Erste. Ich hoffe, ich hab euch nicht zu sehr gelangweilt… :”D

3 Kommentare

  • maackii

    Briefmarken finde ich auch ganz toll! Nur würde ich nie dazu kommen wie so schön und fein zu sortieren und zusammeln 😉 Wobei ich mir öfters denke, hach wieso den nicht 😉
    Ich kann mich viel zu schnell dafür begeistern etwas zu sammeln 😀
    Würde gerne mehr aus deiner Sammlung sehen~

  • Neena

    Finde ich sehr cool ^-^ sind auch einige sehr sehr schöne dabei. Sammelst du denn immer noch welche? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.