DIY,  Werbung

Aufbewahrung für Visitenkarten

Bei Papier & Feder gibt es ja unheimlich praktsiche Papierstanzteile, die man zum Basteln verwenden kann. Ich habe welche erhalten und sie unter anderem bei meiner Visitenkartenaufbewahrung eingearbeitet. Heute zeige ich euch, wie ihr so etwas ganz schnell & flott selbst basteln könnt!

7412

Was ihr zunächst dafür braucht:

  1. Kraftpapier (kann auch farbig oder gemustert sein)
  2. Kleber & Schere (& evt. Tesafilm)
  3. Eine kleine Schachtel, in die Visitenkarten passen
  4. Papierstanzteile
  5. farbige Stifte zum Beschriften
  6. Visitenkarten
  7. hübsches Tape für die Deko

7413

Wie ihr dabei vorgeht, ist völlig simpel. Ihr wickelt die kleine Schachtel bzw. den Behälter, in welchen die Karten passen, mit dem Kraftpapier ein und klebt dieses mit Superkleber oder auch Tesa fest. So, dass die ganze Schachtel davon am Ende umrundet ist. Mit den Stiften, dem Tape und den Papierschnipseln verziert ihr jetzt alles noch und dann ist es schon fertig.

Richtig schön simpel, aber dennoch kann man es so machen, wie es einem selbst gefällt! :”D

7414

Ich finde es richtig praktisch, weil ich schon ewig überlegt habe, was ich für meine Karten verwenden soll, da sich bei jeder Convention etliche davon ansammeln und ich nicht unbedingt einen mordsmässigen Stoß davon in der Schublade liegen haben möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.