Buchreviews,  Werbung

Artgerechte Menschenhaltung – Tipps zu Anschaffung, Erziehung und Pflege

120 Seiten, ISB-N: 978-3-95464-046-1, Verlagswebsite
verfasst von Tucki Kaiser, unter dem Genre Ratgeber
hier kaufen – Taschenbuch 16,95€

Dieses Buch wurde mir durch BloggdeinBuch.de zur Verfügung gestellt.

Erst letztens hatte ich die Gelegenheit, einen tollen Hundeerziehungsratgeber für Großstädte testzulesen. Auch heute handelt es sich beim Gegenstand der Rezension um eine solche Hilfe in schriftlicher Form. Nur, dass sie dieses Mal ganz anders aufgebaut wird…

Haben Menschen ein Bewusstsein? Wie vermeidet man ihre Verhundlichung? Worauf ist bei Anschaffung, Erziehung und Beschäftigung besonders zu achten? Sollen Menschen ein eigenes Körbchen haben?

Ganz souverän im Stile eines Loriot dreht der Autor – Verzeihung, der Hund des Autoren – hier den Spieß einmal um und gibt sehr ernsthafte und gut fundierte Tipps, wie hund sich seinen Menschen erzieht, damit das Zusammenleben mit ihm ein wahres Vergnügen wird. Mit viel Kenntnis von Denkweise und Logik der selbstverständlich sehr viel klügeren Caniden hält er uns dabei einen Spiegel vor, der urkomisch und verständnisfördernd zugleich ist.

Ehrlich, ich muss diesen kleinen Ratgeber einem jeden von euch nahelegen, der selbst einen Hund zu Hause hat. Es geht hier gar nicht groß darum, welche Tipps gegeben werden und ob ihr am Ende etwas daraus lernen könnt, das ihr für euren Hund mitnehmt. Vielmehr werdet ihr etwas über euch selbst lernen. Ihr als Hundebesitzer und wie ihr euch gegenüber dem (kleinen) liebsten Vierbeiner bisher überhaupt so gebt.

Ich selbst muss mich viel an der Nase nehmen und obgleich ich wirklich unglaublich tierlieb bin und tu, was ich nur kann, wenn es um unsere kleine Cindy geht, so sind mir manche meiner Eigenarten absolut nicht bewusst. Das Buch hat mir dabei quasi geholfen, die Augen zu öffnen und eine noch bessere Hundemama zu sein.

Darum meine ich ja auch, dass ich es einem jeden nahelegen muss, der selbst einen oder auch mehrere Hunde besitzt. Am Ende geht es nur ganz nebensächlich darum, ob und wie viel hieraus zu lernen ist. Viel wichtiger ist, dass es einen großen Spaß macht. Ihr werdet definitiv viel zu lachen haben, wenn ihr das Buch in die Finger nehmt. Und vertraut mir, das legt ihr nicht weg, ehe ihr damit durch seid. Aus diesem Grund auch die volle Punktzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.