Yum!

Leckere Apfelchips selbst machen

Fruchtig, fettarm und reich an Vitaminen sind selbstgemachte Apfelchips allemal. Außerdem bekommt ihr eine gute Alternative zu den herkömmlichen Kartoffelchips geboten. Euer Knabberspaß muss nicht mehr auf der Strecke bleiben. Der eher süße Obstsnack schmeckt intensiv nach Apfel und ist sogar für das morgendliche Müsli gut geeignet. Gesunde Apfelchips könnt ihr sogar zwischendurch essen.

Wenn ihr Äpfel mögt sind die selbstgemachten Apfelchips für euch ideal geeignet. Sie sind frei von jeglichen Konservierungsstoffen und können als pures Naturprodukt Verwendung finden. Für eure Apfelchips eignen sich die süßen Apfelsorten Elstar und Boskop am besten. Ihr könnt natürlich auch andere Apfelsorten verwenden. Wichtig ist, dass ihr beim Kauf darauf achtet, dass es sich um Bioquulität handelt. In diesen Äpfeln sind deutlich weniger Pflanzenschutzmittel enthalten und sind nicht mit Funngiziden belastet.

Ihr solltet wissen, dass die Apfelchips, im Gegensatz zu frischen Äpfeln nur noch zehn bis 30 Prozent Wasser enthalten. Der enorme Wasserverlust schadet jedoch nicht den wertvollen Inhaltsstoffen. Apfelchips sind reich an Pflanzenstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Wie ihr sie selbst macht, beschreiben wir euch genauer.

Zutatenliste (für 2 Personen)

  • 4 Äpfel (Elstar, Boskop oder nach Wunsch)

& was ihr dafür alles braucht

  • Backpapier
  • Holzlöffel

Bevor ihr damit beginnt, eure Apfelchips herzustellen, müsst ihr euren Backofen auf 80 Grad vorheizen. Wenn ihr einen Dörrautomaten habt, könnt ihr eure Apfelchips darin trocknen. Danach wascht ihr die Äpfel, tupft sie trocken und schneidet nach Belieben entweder quer oder längs dünne Scheiben. Ihr könnt die Scheiben auch hobeln, wenn euch das leichter fällt.

Legt ausreichend Backpapier auf euer Backblech. Danach legt ihr eure geschnittenen Apfelscheiben auf das Backblech. Gebt die Apfelchips für knapp vier Stunden in den Ofen. Wichtig ist, dass ihr einen Holzlöffel zwischen die Ofentür klemmt, damit die Feuchtigkeit aus dem Ofen steigen kann.

Nach den vier Stunden nehmt ihr eure Apfelchips mit dem Backblech aus dem Ofen und lasst sie einfach abkühlen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.