Daily Life,  selfesteem,  Werbung

Aninite ’17

Wir sind wieder zu Hause, wuiiiii! o(*≧□≦)o Mann, was bin ich fertig… 〈(゜。゜) Es war ein für uns extrem erfolgreiches Wochenende, gepaart mit ein paar chaotischen Zwischenfällen. Whoa, echt jetzt. Ich weiß gar nicht, wo ich zu erzählen beginnen soll. Bei dem unglaublich unfreundlichen Hotelpersonal? Dass wir fast wieder heimfahren mussten, weil ich keinen Ausweis dabei hatte und mich die im Hotel fast nicht hätten einchecken lassen? Dass die Convention einen totalen Shitstorm wegen der Parkplatzsituation und einigen anderen Punkten abbekommen hat? Ehrlich, ich weiß gar nicht, wo ich beginnen soll. All die negativen Ereignisse werden für mich davon überschattet, dass Conventions nur bis zu einem gewissen Maß für mich Freizeit bedeuten und eigentlich meine Arbeit sind. Toll ist, dass ich auf jeeeede Menge Gleichgesinnte treffe – Nerds, Geeks, Animefans, Korealiebhaber und KPOP Fandom Menschen! Von daher will ich mich zu diesem ganzen Shitstorm rund um die Con gar nicht äußern. Ich als Händler kann mich dabei nämlich nicht beschweren. Was nicht bedeutet, dass die von den Besuchern genannten Punkte nicht gewichtig sind. Jedenfalls bin ich gespannt, wie es weitergeht und wo die Aninite nächstes Jahr stattfindet.

Nach langer Zeit hat mich mein Schatz wieder zu einer Convention begleitet, da er ja nun hauptberuflich mit mir arbeitet. Diana war dieses Mal nicht dabei & ich weiß eben auch nicht, wie oft sie noch mitkommen wird. Schließlich ändert sich in ihrem Leben derzeit ja auch sehr viel. Aber das habe ich glaube ich letztens schon getippselt. 😀

Auch hatten wir unseren Teenager mit. Nichts, das zur Regelmäßigkeit wird, aber manchmal lässt es sich nicht vermeiden, denn um völlig alleine zu Hause zu bleiben, ist sie noch nicht alt genug. °-° Aber es wird nicht zur Regelmäßigkeit. Dass es ihr großen Spaß gemacht hat, freut mich natürlich. Auch, dass die anderen Händler sie so superfreundlich aufgenommen haben – und auch meinen Liebsten direkt mit “Willkommen im Club” aufgenommen haben. Thihi. 😀

Es war sooo lieb, wie sich manche der Leute gefreut haben, dass ich wieder dabei war. Manche dachten ja, dass ich ganz damit aufhöre, wieder andere haben mir erzählt, sie hätten schon rumgefragt, wo die “Linzer Mädels” denn abgeblieben sind. Ahw. <3 Schön zu wissen, dass man bereits so stark ein Teil des Ganzen geworden ist, dass es andere bemerken, wenn man nicht da ist. XD

Natürlich gibt es auch andere Händler, denen es gelinde gesagt egal war, lmao. Kann ich auch verstehen. Aber die rein österreichische Händlerszene hat einen sehr starken Zusammenhalt, me likes this.

Was kann ich sonst noch groß erzählen? Ich hab zwei neue Plüschtiere! 😀

Eigentlich wollte ich den kleinen rosa Klopps nur, weil ich mir noch kein großes Faultier kaufen wollte. Dann aber habe ich bemerkt, dass es ein gelbes gibt – ein GELBES! – und bin total eskaliert, lol… Tjoa und jetzt sitzen in unserem Büro zwei Faultiere. Hehe. Versteht ihr? Büro. Faultier. Ach egal. XD

Ein Kommentar

  • Christine

    Das mit dem unfreundlichen Personal hört sich ja toll an… so was kann man ja immer gar nicht brauchen, gerade wenn man eh schon den Ausweis vergessen hat oder sonst was in der Richtung passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.