Haustiere,  Werbung

AniForte® Geruch-STOP

Hamster riechen, genauso wie alle anderen Tiere. Während die Weibchen einmal im Monat ganz besonders durch ihren Eigengeruch auffallen, ist es bei den Männchen ein grundlegender Prozess, denn sie markieren andauernd ihr Revier. Da Kukkie ein kleiner Herr ist, könnte man also sagen, dass wir uns schlichtweg daran gewöhnt haben. Das ist auch tatsächlich so, aber öffnet man seinen Käfig, dann herrscht dennoch ein starker Geruch vor. Genau hier kommt das Geruch-STOP Produkt von AniForte® ins Spiel.

Es soll den Geruch im Hamsterkäfig von der Basis an verhindern und dazu direkt der Streu untergemischt werden. Ich habe für euch den Test gemacht.

Wie in der Beschreibung erklärt kam zunächst eine große Menge vom Geruch-STOP ins Streu und dann wurde es kräftig vermengt. Da Kukki sich mittlerweile wieder ordentlich durchgegraben hat, wirkt es nach außen hin zwar wie das Gegenteil, aber so haben wir beide unsere Beschäftigung… 😀

Warum gibt es einen Geruch im Hamsterkäfig?

Dass die Männchen regelmäßig markieren, habe ich bereits verraten. Auch sind natürlich die Ausscheidungen der Tiere immer wieder leicht zu vernehmen, denn trotz einer gewissen Reinigung bleibt immer etwas zurück. Man kann nur schwer monatlich die gesamte Streu restlos auswechseln, denn das würde zu immenser Belastung der Tiere führen. Wir haben das Glück, dass Kukki uns meist die mit seinen Ausscheidungen vermischte Streu aus dem Nest buddelt. Teamwork also. 😀

Mich persönlich stört der Geruch im Hamsterkäfig nun nicht wirklich, aber ich wollte das Produkt für euch austesten. Immerhin kann es auch bei Meerschweinchen eingesetzt werden und die geben bekannterweise einen noch intensiveren Eigengeruch ab.

Hält das Produkt, was es verspricht?

Trotz mehrerer Wochen, in denen ich das Produkt nun ausgetestet habe, konnte ich keinen wirklichen Unterschied feststellen. Das einzige Versprechen, was natürlich erfüllt worden ist, bleibt die Tatsache, dass diese zusätzliche Streu dem Tier nicht schadet. Meerschweinchen- oder auch Hasenbesitzer müssten es selbst ausprobieren, ich kann natürlich nur die die Hamster sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.