Buchreviews,  Werbung

alles aus liebe

Und weil ich so fleißig gelesen habe die letzten Tage – endlich! – habe ich heute gleich eine zweite Rezension für euch. Es geht um das Buch Alles aus Liebe, das ich ebenfalls über Blogg dein Buch testlesen durfte; ein Liebesroman als komplettes Gegenteil zum spannenden Thriller. Oder doch nicht?

In diesem Buch kommen so viele Themen zusammen, dass es mir persönlich ganz schwer fällt, die richtigen Worte für die Einleitung meiner Rezension zu finden.

    Buchcover Leider ein Allerweltscover.
    Einleitung Zieht sich etwas, wird dann aber spannender.
     Wortwahl Sehr nett geschrieben.
     Details Durch die Erzählung beider Seiten echt klasse.
     Lesefluss Wird nur beim Sichtwechsel kurz unterbrochen.

Wir haben Ellen, die vermeintliche Hauptperson. Sie ist Hypnosetherapeutin und in einer neuen Partnerschaft mit Patrick, der einen achtjährigen Sohn hat, Witwer ist und seine große Liebe bei einem Unfall verloren hat. Ellen hat alle Schwierigkeiten, das perfekte Bild von Patricks verstorbener Frau Colleen zu ersetzen und ihm zu zeigen, dass diese Zeit nun wirklich vorbei ist und nie wieder zurückkehren wird.

Doch schon bald stellt sich heraus, dass Colleens Erinnerung nicht die einzige Bedrohung für die Liebe der beiden ist. Die personifizierte Angst, eine Stalkerin, die sich Hals über Kopf in Patrick verliebt hat und sich obendrein unter einem anderen Namen als ihren echten bei Ellens Praxis als Patientin anmeldet, stellt schon bald eine große Gefahr dar.

Wie weit sie gehen wird und warum das überhaupt alles so kommt, erzähle ich euch natürlich nicht. Nur so viel, dass die Autorin uns auch einen Einblick in den Kopf der Stalkerin gewährt; man liest gewisse Passagen direkt aus ihrer Sicht und kann sich so in die Rollen von Opfer und Täter, wenn man es so nennen will, umso besser hineinversetzen.

Für mich persönlich war es einmal ein ganz seltsames, aber geniales Erlebnis, da ich mir nicht vorstellen konnte, was im Kopf eines Stalkers vorgeht. Nichts desto trotz verliert das Buch ein paar Sternchen meiner Bewertung, weil das Cover und der Titel einfach mal so gar nicht zum Buch passen und mich in der Buchhandlung nicht dazu bringen würden, mir das näher anzusehen; schließlich habe ich auf der Website Blogg dein Buch nicht eine so erschlagende Auswahl und sehe mir jede Inhaltsangabe genau durch, bevor ich eine Bewerbung um ein Rezensionsexemplar abschicke.

Kauf beim Verlag | Verlagswebsite | Preis: € 8,99

Das Buch wurde von mir Im Zuge der Kooperation mit Blogg dein Buch gelesen und rezensiert. Wer auch gratis Bücher erhalten möchte und diese dann nach einer Frist von etwa 30 Tagen Lesezeit auf seinem Blog rezensiert, klickt einfach auf obiges Logo und meldet sich direkt an. Alles weitere erfahrt ihr direkt auf der Website von Blogg dein Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.