daily

ahhhhh kundeeeen!

Ich hab mal ein paar tolle Fälle zusammengesammelt und dachte mir, ich kann euch damit vielleicht mal wieder den Tag versüßen. Das Im Help Desk die Welt zu retten, ist natürlich nicht immer so spannend und voller Hürden, aber selbst wenn einen gewisse Gespräche anfangs aufregen, muss man später dann doch darüber schmunzeln. Wie zum Beispiel mit dieser netten Dame…

Ich möchte ein anderes Modem, dieses Gerät passt nicht in meine Ecke. Außerdem leuchten da keine Lichter, die mir zeigen, ob das Internet verbunden ist! – Tut mir Leid, es gibt aktuell nur das Gerät, das sie von uns bekommen haben. – Aber vor zwei Jahren habe ich doch auch ein anderes bekommen! – Das schon, aber man möchte ja; vor allem als Anbieter; mit der Zeit gehen, nicht wahr? – Das verstehe ich schon, aber es passt nicht in meine Ecke! – Sie können sich gerne ein anderes Gerät als Alternative im Fachmarkt kaufen und dieses dann anschließen. – Und Lichter sehe ich auch keine mehr! Muss ich das Ding etwa an die Wand montieren?! – Nein, müssen Sie nicht montieren. Und es bleibt dabei, es gibt kein anderes Gerät, Sie können gerne- Ich musste bisher immer nur am Modem vorbeigehen, damit ich gesehen habe, ob das Internet geht! – Oh, das sehen Sie am PC auch; der schreit sofort, wenn das Internet weg ist. – Ja hören Sie mal, ich lass mich doch nicht so krank anreden! Das weiß ich doch selbst und jetzt will ich auch gar nicht mit Ihnen weitersprechen!

Nennen Sie mir bitte die Telefonnummer, um die es geht? – Ich sag Ihnen meine Kundennummer! – Ohne Telefonnummer kann ich mir aber die betroffene Leitung nicht ansehen. – Nein, ich sag Ihnen meine Kundennummer: xxx-xxx-xxx. (Ich geb sie ein, 23940234234 Telefonnummern unter dieser Kundennummer…) – Gut. Jetzt bitte noch die Telefonnummer. – Wollen Sie mir jetzt sagen, Sie können anhand Adresse X nicht feststellen, welche Nummer betroffen ist?! (Adresse X ist die Adresse ALLER Anschlüsse.)

Das Modem ist komplett ausgefallen! – Leuchtet kein Lämpchen? – Nein, gar nix. – Probieren Sie es bitte an einer anderen Steckdose. – Was, wieso? Das WLAN leuchtet ja.

Natürlich passiert es auch immer wieder, dass man dann Kunden dran hat, die 5 Virenprogramme installiert haben; sich aber wundern, dass die Geschwindigkeit des Internets so lahm ist. Aber als Provider ist man doch zuständig und es ist immer die Leitung, die daran Schuld trägt. Selbst wenn sie messtechnisch in Ordnung ist – das ist ja logisch, oder? Sowas nennt man schließlich Kundenservice.

Es geht nichts mehr. Gar nichts mehr. Nichtmal mehr das Internet. – Ja, ich habe hier eine Kündigung Ihrerseits. – Ja, weil ich doch zu Anbieter xyz portieren hab lassen. Die haben gesagt, wenn ich das unterschreibe, bleibt alles bei euch! – Ehm… nein. Wenn Sie kündigen, bleibt nichts bei uns. – Was?! Was sind Sie bitte für ein Provider?! Mir wurde versprochen, dass alles bei Ihnen bleibt! – Von wem? – Na vom Anbieter xyz!

Da hängt ein Kabel aus meiner Dose. Wie können Sie mir helfen? – Öh, ich kann Ihnen einen Techniker schicken, der das repariert. – Nein, ich will nicht, dass jemand vorbeikommt. Was können Sie für mich tun?

Tja. Manchmal denke ich noch an diese Zeiten zurück. Aber nur manchmal… 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.