Daily Life,  Werbung

5 Orte, die ich bis 2018 gesehen haben will

Ich hab ja im Grunde eine Liste darüber, wie meine Travel Wishlist aussieht. Aber ein paar meiner Wunschziele sind etwas expliziter und die möchte ich euch heute Mal ein wenig genauer zeigen.

Trotz allem, dass meine zwei größten Wunschreiseziele fernöstlich liegen, bleiben wir bei den nachfolgenden fünf in der Nähe von hier und entfernen uns zum Teil gar nicht aus Österreich oder Deutschland.

6747

Der Nationalpark Kalkalpen ist ein österr. Nationalpark. Er wurde 1997 gegründet und umfasst das Sengsengebirge und das Reichraminger Hintergebirge in den Oberösterreichischen Voralpen. Der Nationalpark umfasst eine Fläche von 20.856 Hektar. Davon sind 89 % als Naturzone ausgewiesen, elf Prozent sind Bewahrungszone. 88 % des Gebiets sind im Besitz der Österreichischen Bundesforste, 11 % Prozent im Privatbesitz und 1 % Prozent im Gemeindebesitz. Schon in der Steinzeit lebten Menschen in der Nationalparkregion. Das belegen in Moustérien-Levalloistechnik gefertigte Steinwerkzeuge aus dieser Zeit (65.000–30.000 v. Chr.), die in der Rameschhöhle gefunden wurden. In dieser Höhle fand man auch Hinweise auf Höhlenbären, Höhlenlöwen, Wölfe und Steinböcke. Weitere sieben Steinartefakte von steinzeitlichen Jägern aus der Zeit zwischen 18.000 und 10.000 v. Chr. wurden im Nixloch (Gemeinde Losenstein) gefunden.

6746

Der Teutoburger Wald befindet sich in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Umgangssprachlich nennt man ihn auch Teuto und damit wird ein Mittelgebirgszug betitelt. Bis ins 17. Jahrhundert trug das Mittelgebirge gemeinsam mit dem südöstlich anschließenden Eggegebirge den Namen Osning. Bekannt ist der Teutoburger Wald durch die Varusschlacht (auch Schlacht im Teutoburger Wald genannt) zwischen Römern und Germanen im Jahr 9 n. Chr. Zu den touristischen Anziehungspunkten gehören das Hermannsdenkmal sowie die Naturdenkmäler der Externsteine und Dörenther Klippen. Höchster Berg ist der Barnacken.

6748

Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt Salzburg. Sie liegt auf einem Stadtberg oberhalb der Stadt Salzburg, dem Festungsberg, der sich nach Nordwesten in den Mönchsberg fortsetzt. Der Ausläufer im Osten des Festungsberges heißt Nonnberg. Auf dem Nonnberg befindet sich direkt unter den östlichen Außenanlagen der Festung – den Nonnbergbasteien – das Stift Nonnberg. Die Festung Hohensalzburg ist mit über 7.000 m² bebauter Fläche (einschließlich der Basteien über 14.000 m²) eine der größten Burgen Europas. Sie ist Europas größte Burganlage aus dem 11. Jahrhundert, die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas und mit jährlich über einer Million Besuchern die am häufigsten besuchte Sehenswürdigkeit Österreichs außerhalb Wiens, wobei sie auch in der Bundeshauptstadt nur von Schloss Schönbrunn und dem Tiergarten Schönbrunn übertroffen wird.

6750

Hierzu gibt es nicht viel zu sagen. Wir sind bislang schon 3x an der Stadt vorbeigefahren, haben es aber nie geschafft, einen Zwischenstop dort einzulegen. Immer wieder wird mir Köln von Bekannten empfohlen und bis 2018 wird es tatsächlich Zeit, diesen Empfehlungen auf den Grund zu gehen.

6749

 Der größte zusammenhängende Moorkomplex Österreichs liegt an der oberösterreichisch – salzburgischen Grenze in ca. 460 m Seehöhe. Mit einem Alter von rund 12.000 Jahren und einer Ausdehnung von 2.000 ha ist diese Landschaft ein idealer Rückzugsraum für Tiere und Pflanzen. Ein gut erhaltener Teil des Ibmer Moores (ca. 100 ha) wurde unter Naturschutz gestellt. Dieser Teil befindet sich fast zur Gänze im Besitz des Landes Oberösterreich.

~ Quellen: Wikipedia  + Ausflugstipps ~

2 Kommentare

  • Dany

    Ooh, das sind schöne Reiseziele. Ich würde ja am liebsten jeden Monat irgendwohin, weit weit weg. Aber das Budget spielt da natürlich nicht immer mit. Ich finde aber auch, dass Deutschland genauso viele schöne Sachen zu bieten hat! Oft wollen wir weit weg und das schöne liegt doch fast vor der Tür. Daher finde ich es gut, dass du deutsche Reiseziele zusammengefasst hast 🙂

  • sunochan

    jaaahhh, genauso sehe ich das auch. vor allem kennen oft die leute diese schönen orte in ihrem heimatland gar nicht und machen sich über mich lustig, dass ich so viel in österreich und deutschland rumkurve. andererseits sind sie dann immer ganz schnell neidisch, was man da trotz allem oft zu sehen bekommt. alleine, wenn man von ost nach süd reist, sind die leute ja schon total anders! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.