Kochen & Backen,  Werbung

shu yao cacao

Erst letztens bekam ich von Shu Yao ein Testpaket mit einer ganz neuen und exklusiven Teesorte – Cacao in fünf verschiedenen Variationen!

Zu solchen Zeiten, wo der Frühling laut Kalender unlängst hätte beginnen sollen und das Wetter dennoch nicht so motiviert ist, wärmer zu werden, gibt es kein Hindernis für Tee. Wieso auch? Selbst kalt im Sommer ist Tee etwas Wunderbares. Oder wenn die warmen Temperaturen zum Abend hin abflauen. Wie dem auch sei, dieser ungewöhnliche Tee schafft es, etwas scheinbar unmögliches mit tollem Geschmack zu vermischen.

145 cacao earl grey hat den typischen Earl Grey Duft, was ich ganz tollig finde. Der Geschmack ist sehr frisch und nicht zu bitter, der Nachgeschmack überhaupt nicht grob bis kaum vorhanden.
146 cacao rose ist ein Tee mit dem zu erwartenden Rosenduft bei dem Namen. Er schmeckt frisch, nicht zu herb und nicht zu süß.
147 cacao persia riecht nach einem puren Kräutergarten. Der Tee schmeckt gut, nicht zu aufdringlich und total super! Das Urteil wundert mich selbst, da ich normalerweise der totale Kräuterteegegner bin, mir sind einfach süßliche Früchtetees lieber. Der Geruch ist schön neutral und es gibt auch hier wieder kaum einen Nachgeschmack.
148 cacao macia ist eine Sorte, die für meinen Geschmack etwas sehr herb schmeckt. Das muss man einfach mögen, ansonsten ist der Tee von bester Qualität, riecht allerdings start nach Kräutern. Einen bitterlich-sauren Nachgeschmack gibt es bei diesem Tee.
149 cacao berry schmeckt gut süßlich, allerdings nicht zu süß und nicht zu herb. Es gibt keinen groben Nachgeschmack & der Duft ist einfach nur herrlich.

Alles in allem wissen wir bereits, dass es Shu Yao immer wieder schafft, uns mit neuen und besonders wohltuenden Teesorten zu überraschen. Dieses Mal ist es also auch kaum verwunderlich, dass ihnen dies wieder gelungen ist. Von einem Tee mit Kakaogeschmack kann man sich anfangs gar nicht vorstellen, wie der denn schmecken soll und bleibt skeptisch. Klar ist hier nicht der typische Kakaogeschmack enthalten, wie bei der abendlichen Tasse heißem Kakao, wenn man ein gutes Buch liest. Aber diese Sorte ist in höchsten Tönen zu loben, da es bisher kein Tee geschafft hat, auch diesen Sprung geschmacklich zu meistern und Tee dann noch Tee sein zu lassen, wenn eigentlich schon Kakaogeschmack dabei ist.

Und jetzt seid ihr dran!

Ich habe von jeder Teesorte zwei Stück erhalten, die man bis zu 5 Mal neu aufgießen kann. Ihr könnt sie in einem Teesieb ziehen lassen oder die typischen Shu Yao Becher verwenden, falls ihr einen habt. Wenn nicht, bewegt euch dieser tolle Tee dazu, Kunde bei Shu Yao zu werden.

Schreibt mir einen Kommentar auf diesen Blogeintrag mit Ich will Tee! und am 2. April wird von mir der Gewinner ausgelost, der die fünf Sorten Tee ebenfalls kostenlos testen kann.

4 Kommentare

  • Satsuki

    Hach ja Tee~ Einerseits mag ich ihn, andererseits muss ich manchmal so viel davon trinken, dass es problematisch wird (weil man so oft die Sorten wechseln muss, damit es nicht langweilt XD). Aber aus genau den Gründen… Ich will Tee! 😀

  • Loss

    Da vom Frühling wirklich nichts zu spüren ist, trinke ich auch noch regelmäßig Tee zurzeit… und ich bin da auch relativ flexibel – ob schwarz, grün, rot – alles lecker 😀
    Deswegen: Ich will Tee <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.