Kochen & Backen,  Werbung

mandarineneistee

Heute habe ich ein ganz besonderes Rezept für euch – Mandarineneistee! Er ist wunderbar erfrischend und man kann ihn nach eigenen Wünschen eher herb oder eher süßer gestalten. Was ihr dafür braucht? Gar nicht viel!

Da wären einmal die Zutaten;
1 | Mandarinen; 4 Stück pro Liter
2 | Grüner Tee; 2-3 Beutel pro Liter
3 | Süßungsmittel: Zucker, Stevia, Kandisin, Honig, was immer ihr mögt.

Ohne Süßungsmittel wird der Eistee eine ganz saure Angelegenheit, also nehmt etwas nach euren Wünschen; ich hatte außer Zucker gerade nichts daheim, als ich ihn gemacht hatte. Weil ich krank war, sollte ich nicht raus, aber sonst wären die Mandarinen schlecht geworden. Welch Teufelskreis! Sonst nehme ich immer Stevia. Ist zwar teurer, aber gesünder.

Ihr kocht etwa einen Liter Wasser ab, gebt dann den Grünen Tee hinzu und lasst das Ganze fünf Minuten ziehen. Währenddessen schneidet ihr schonmal alle Mandarinen in der Mitte auseinander und presst den Saft aus ihnen Raus – mit einer gewöhnlichen Zitronenpresse ist das schnell erledigt. Dann mischt ihr alles mit der gewünschten Menge Süßungsmittel und achtet beim Vorkosten darauf, dass ihr euch nicht Mund und Zunge daran verbrennt.

Wenn ihr fertig seid, füllt es in eine (Glas-)Flasche und trinkt ihn, wenn er richtig schön abgekühlt ist. Haltet euch eventuell noch Eiswürfel dafür bereit.

So sieht das tolle Ergebnis dann aus. Diese herzhaften kleinen Milchfläschchen sind im Übrigen von Kadootje.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.