Werbung

find your christmas presents #12

Beschenkt die Mägen! ist mein heutiges Motto und ihr könnt vor allem ein paar tolle Proben ergattern! Was habe ich heute für euch vorbereitet?

1 | Cranberry Goji Müsli aus dem Goji Entdeckerpaket von nu3
2 | Knäckebrot von Dr. Karg
3 | Gojibeeren in Zartbitterschokolade aus dem Goji Entdeckerpaket von nu3
4 | Instant Energy Drinks von Gomo
5 | Probierpaket von Shatler’s Cocktails

Nun gut, dann fangen wir doch gleich an und lassen uns keine Zeit nehmen!

Das Cranberry Goji Müsli riecht super lecker, vor allem nussig und nach Weizen. Ehrlich gesagt ist das auch der Geruch, den ich mir um jeden Preis bei einem richtig vollwertigen Müsli erwarte. Trocken schmeckt das Ganze zwar, auch wenn etwas Milch dabei ist, aber das ist normal bei so einem Müsli. Auflockern kann man das Ganze mit ein paar Stückchen frischer Banane oder frischem Apfel. Gerne kann man auch so ein Müsli mit Naturjoghurt anstatt von Milch genießen.

Die Gojibeere in diesem Müsli verleiht dem Ganzen einen sehr fruchtigen Kern, es gibt zwar kaum Geschmacksexplosionen, wie sie vielleicht einer erwarten würde, aber die Gojibeere muntert das trübe Müsli sehr auf.

Wer gerne eine Alternative zu den leckeren Gojiartikeln haben möchte, kann sich ja auch Mal bei den Allos umsehen.

Die Gojibeeren in Zartbitterschokolade haben erstens eine superniedliche Verpackung. Zweitens sind Gojibeeren immer eine super Kombination zu anderen Produkten. Und Gojibeere in Schokolade kann ja nur toll werden! Der einzige Nachteil ist allerdings, dass das Ganze dann sehr klebrig und zäh wird.

Gomo stellte mir seine zwei Sorten Ginger Flash sowie Guarana Kick zur Verfügung,  was meine Weihnachtsaktion anging. Speziell bei Lebensmitteln habe ich immer sehr viel Spaß, was das Testen angeht.

Ginger Flash ist sehr süß, der Nachgeschmack ist eher bitter. Ginger sagt uns doch allen, was der Geschmack beinhaltet.

Genauso wie uns der Name Guarana Kick schon sagt, was da drin ist. Diese Energydrinkfertigmischung ist ganz schön fruchtig und hat überhaupt keinen Nachgeschmack. Aber wenn etwas keinen Nachgeschmack hat, ist es mir oftmals um einiges lieber.

Diese Energydrinkmischungen kann man mit normalem Wasser, sowie mit sämtlichen Getränken kombinieren. Der Geschmack des Getränks wird allerdings stark dabei überdeckt.

Die Verpackungen selbst gefallen mir sehr sehr gut – und wenn ihr ein paar Päckchen zum Probieren gewinnen wollt, schreibt mir “Ich will Energy!” in euren Kommentar. Natürlich bekommt jeder Gewinner beide Geschmacksrichtungen zugesandt.

Neben sechs Stück von diesen tollen Cocktailgläsern wurden mir sämtliche Sorten von Shatler’s Cocktails zum testen zur Verfügung gestellt. Wir haben daraus ein kleines Testevent veranstaltet, wodurch man um einiges besser urteilen kann, ob die Cocktails nun wirklich wie die Cocktails schmecken, die sie sein sollten – oder eben nicht.

Ich möchte nun im näheren auf die einzelnen Cocktails eingehen und beschreiben, wie sie im Durchschnitt so gefunden wurden.

Havanna Juicer | anti-alkoholisch | Der Cocktail schäumt ein wenig und ist wirklich schön fruchtig. Er kommt sehr gut an!
Virgin Colada | anti-alkoholisch | Kokos! Jeder Mensch liebt Kokos, besonders wenn er so betörend wie in diesem hier ist. Es spielt hier eine wesentliche Rolle, wie Ananas und Kokos miteinander vermischt wurden. Eigentlich mag ich Ananasgeschmack gar nicht, aber diesen Cocktail liebe ich!
Wake Up | anti-alkoholisch | Erst einmal stellte sich jeder die Frage “Warum heißt der denn so?” und nach dem ersten probieren verzog es allen die Gesichter. Er ist sehr sauer – für die einen angenehm, für die anderen viel zu sehr. Die Zitrone sticht hier ganz klar heraus.
San Francisco | anti-alkoholisch | Der Cocktail riecht auch etwas säuerlicher. Viele Citrusfrüchte sorgen für einen allgemein frischen Geschmack.

Havanna Special | alkoholisch | Schmeckt eher bitter, Pfirsich und Grenadine sind eine überraschende Kombination.
Mai Tai | alkoholisch | Dieser riecht wirklich super, schmeckt aber sehr bitter und viel stärker, als man ihn vielleicht gewohnt ist.
Pina Colada | alkoholisch | Der Geruch überzeug, er könnte süßer und cremiger sein, aber er schmeckt super!
Sex On The Beach | alkoholisch | Der Cocktail hat eine sehr hellrote Farbe und schäumt ganz schön stark. Er riecht etwas säuerlich, nach Orange und man schmeckt hauptsächlich Citrusfrüchte raus. Der Nachgeschmack ist bei diesem Cocktail besonders stark und hebt die Orange und die Grenadine sehr stark hervor.

Caipirinha | alkoholisch | Hat einen starken Limettengeschmack, schmeckt etwas schärfer und erinnert ein wenig an Kräuter.
Swimming Pool | alkoholisch | Der hier hat eine hübsche blaue Farbe, riecht stark nach Kokos und schmeckt sehr scharf. Der Kokos sticht aber eindeutig raus, was ihn zu einem meiner Lieblinge gemacht hat.
Long Island Ice Tea | alkoholisch | Ich finde, dieser Cocktail schmeckt und riecht ungewöhnlich anders, als ich es von einem Long Island Ice Tea kenne.
Tequila Sunrise | alkoholisch | Den konnten wir alle nicht sehr gut definieren. Zwar kennt man diesen Cocktail, aber der von Shatler’s riecht stark nach Alkohol und schmeckt auch stark danach. Es übertönt eigentlich fast den ganzen Rest.

Was bei jedem außer bei den anti-alkoholischen Cocktails aufgefallen ist, war der starke Alkoholgeschmack. Es gibt keine Angaben, wie viel nun genau in einem davon steckt, aber bei manchen davon war es wirklich zu viel. Die anti-alkoholischen Cocktails schäumen etwas, was sehr super aussieht – es gibt natürlich super Serviervorschläge auf der Website und viele Ideen, wie man sie serviert.

Hier noch ein paar Tips, was super ins heimische Cocktailsortiment passt und auf keinen Fall fehlen sollte:
a) Eisbox
b) Eisschaufel
c) Ice Crusher
d) Speedshaker
e) Cocktailglas “Event”
f) Cocktailglas “Hurrican Squall”
g) Barcaddy-Set

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.