Werbung

find your christmas presents #08

Guten morgen / guten Tag allerseits! Ich möchte gleich vorweg betonen, dass die Produkttests heute leider nicht so toll ausgefallen sind, wie ich mir erwartet hätte… :/ Aber im Endeffekt haben wir bisher einen super Durchschnitt. Nichts desto trotz habe ich heute vier Geschenkvorschläge für euch unter der Kategorie “Ausgefallene Geschenke”. Eigentlich hätte hier noch ein Fenstertattoo dazu gehört, aber das hat gleich Mal gar nicht funktioniert… also habe ich den Shop kontaktiert und ihn um Verständnis gebeten, dass ich den Test dazu nicht veröffentlichen werde. Viel Spaß mit dem Rest!

Ja ihr seht richtig. Da ist WC Papier drauf. :”D Ich fand das eine superwitzige Idee und die Geschenke in diesem Eintrag darf man wohl nicht zu ernst nehmen.


Die Popcornmaschine sieht zwar äußerst kultig aus, aber auf der Unterseite im Shop sieht man eine andere Popcornmaschine auf der ersten Abbildung. Erhalten tut man die, welche auf der zweiten Abbilung drauf ist. Was mich anfangs sehr enttäuscht hat, war dass das Design zwar supersüß ist, aber die Räder fest sitzen. Man kann die Popcornmaschine also nur hinstellen und stehen lassen, nicht auf Rädern schieben oder dergleichen; obwohl das ein lustiges Add-On für dieses Gadget gewesen wäre!

Laufen tut das Ganze über Netzstrom. Schaltet man das Ganze ein, ist es zunächst einmal sehr laut. Anfangs dachte ich, es wird mit heißer Luft gemacht, aber als ich dann im Inneren das verbrannte Popcorn gesehen habe, war ich mir darüber nicht mehr so sicher. Es herrscht dennoch starke Dampfentstehung, sobald man die Maschine einschaltet.

Ein großes Plus ist allerdings, dass sie sich von selbst ausschaltet und dass man dem Popcorn so super beim Poppen zusehen kann. Das Plastik rinnt vollständig an, was dann doch wieder auf heiße Luft schließen lässt. Ist die Maschine fertig, kommt es zum Rausnehmen des Popcorns. Natürlich sollte man schon während dem Vorgang an sich eine Schüssel drunter stellen, da einiges von alleine rausfällt.

Das Popcorn, das von selbst rausgefallen ist, schmeckt wirklich super. Der Rest ist leider verbrannt, weshalb es einen sehr unangenehmen Geruch und sogar einiges an Rauch gegeben hat. Vor dem Test habe ich allerdings alles geprüft; kein Kleben, keine Verengungen, das Popcorn hätte keine Probleme bereiten dürfen. Bei einem zweiten Versuch hatte ich dann das selbe Ergebnis, also hab ich’s aufgegeben.

Im Fazit; ein Eyecatcher ist die Maschine bestimmt, man hat auch bestimmt schon Schlimmeres um das Geld gekauft. Empfehlen würde ich sie trotzdem nicht, da man außer der umständlichen Reinigung noch das Problem hat, dass man die Hälfte des gemachten Popcorns liefern kann.

Vom Racheshop bekam ich einen magischen Kirschblütenbaum zur Verfügung gestellt. Natürlich handelt es sich hier nur um eine Miniaturausgabe von einem Kirschblütenbaum, aber dennoch eine kreative Idee und eine interessante Erfahrung, es zu testen.

1 Baum aus Holzmaterial | 2 gesondertes Wasser zum besprenkeln | 3 Ständer aus Kunststoff

Das Ganze zusammen zu bauen ist nicht weiter schwierig. Man faltet die Äste ein wenig auseinander und besprenkelt das Ganze. Innerhalb von 24 Stunden blüht der Baum dann auf. Um vorzuzeigen, wie das Ganze aussieht, habe ich nur eine Hälfte etwas auseinander gefalten und die andere Seite gelassen, wie sie ist.

Ihr seht hier besonders auf dem unteren Bild das Ergebnis. Ich finde es ehrlich gesagt nicht so toll, da gleich nach dem Blühen ein paar Blüten abfallen. Berührt man den Kirschblütenbaum nur ganz leicht, fallen schon die nächsten ab. Also nichts, das ich gerne auf meinen Schreibtisch stellen würde, habe ich doch so einen Sauberkeitsfimmel…

Es ist Schade, dass das hier kein so Glückstreffer in Bezug auf die vorgeschlagenen Geschenke war, zumal doch der Kontakt mit dem Onlineshop sehr freundlich und zuvorkommend abgewickelt wird. Allerdings habe ich von dem Racheshop noch einen zweiten Artikel zur Verfügung gestellt bekommen – eine Retro Alien Backform. Von der bin ich hin und weg, ich zeige sie euch in einem der nächsten Beiträge!

Ja, nur eine kleine Vorstellung am Rande; Motivservietten führt auch Scherztoilettenpapier. In verschiedenen Kategorien kann man sich hier Geldscheine, Stacheldrahtzäune oder eben Sudokuspiele aussuchen. Ich finde solche Ideen immer wieder passend für eine gewisse Person – natürlich muss das eben zusammenstimmen. Schenkt man es jemanden, der darüber nicht lachen kann, ist das etwas fehl am Platz…

Techgalerie hat mir einen USB Kühlschrank zur Verfügung gestellt. Anfangs war ich total begeistert von dem Gerät, das einen normalen USB 2.0 Anschluss mitbringt. Steckt man es an, ist es so leise wie ein Silent Lüfter; für alle Nichtwisser: Das ist einer der leisesten Lüfter, also wirklich etwas Positives.

Außerdem passen auch Red Bull Dosen rein. Ob der Kühli an ist, sieht man wenn das blaue Licht links oben aktiv wird. Aber funktionieren tut das Ganze nicht so.

Ich habe es mit Red Bull sowie natürlich den eigentlich dafür vorhergesehenen Dosen probiert. Die untere Platte, die ihr auf dem ersten Bild über diesem Text sehen könnt, wurde natürlich schön kalt. Aber außer an der Unterseite hat sich am Getränk nichts verändert. Selbst nach einer geschlagenen Stunde nicht. Von Funktionalität kann hier also leider keine Rede sein. Ein witziges Gadget, aber der Stromverbrauch ist es mir dann auch schon wieder nicht wert; selbst wenn er nicht viel verbraucht, aber dann sollte er wenigstens wie versprochen funktionieren. Ein Schaden kann es ebenfalls nicht sein, sonst würde schließlich die Platte nicht kalt werden. Vielleicht liegt es an der Isolation des Geräts? Es hat einen Magneten in der Tür befestigt, der das Ganze zuhält. Das hat alles funktioniert, wie es sollte. Aber die Dosen bleiben eben leider bei Zimmertemperatur.

Tut mir Leid, dass heute nicht so wirkliche Empfehlungen dabei waren und die Tests somit eher negativer ausgefallen sind – auch für die betroffenen Onlineshops.

Ein Kommentar

  • shirousagi

    also den kirschbaum find ich in diesem post am besten. ich mag ja kirschbäume total. besonders im frühling. das versprüht immer so einen japanischen hauch 😀 schade, dass die blüten so leicht abfallen T_T aber allein optisch muss ich sagen, ist das ding ein hingucker XD

    & das mit dem sudokuklopapier find ich einfach nur klasse XD ist mal was anderes XD und ich find’s toll, dass du die find you christmas presents reihe in kategorien einsortiert hast und dir bei jedem post/produkttest so viel herzblut rein steckst 😀 das weiß ich sehr zu schätzen <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.