Werbung

find your christmas presents #01

Es geht los, liebe Besucher! Ab heute werdet ihr alle drei Tage besondere Anregungen und Vorschläge für eure Weihnachtsgeschenke von mir erhalten! Gleich heute beginnen wir mit dem ersten Teil der Kategorie individuelle Geschenke. Glaubt mir – es sind in diesem Projekt sehr viele wundervolle Dinge dabei, also wird jeder von euch etwas finden. Unter dem Cut geht es dann auch schon los – viel Spaß!

Welche Person, die sich regelmässig im Internet aufhält ist bisher schon darum herumgekommen, die tollen selbstgemachten Taschenkalender zu bemerken? Hier gibt es einen Anbieter, der uns aus dem Trott herauszieht, immer diese 0815 Kalender zu kaufen und sie dann doch zu hassen.

Mit den verschiedensten Tools hat man die Möglichkeit, hier einen Kalender aufzuhübschen – und alleine wenn man ein eigenes Foto verwendet hat er schon eine persönlichere Note als alle zugeklebten Kalender auf der Welt.

Die Website ist ganz übersichtlich gestaltet und mit der Vorschaumöglichkeit bekommt man auch immer einen Einblick darin, wie es in etwa aussehen wird. Schade ist, dass es den Kalender ausschließlich in dieser Größe gibt und man nicht etwa Notizbuchformat A5 auswählen kann. Andererseits hat der Kalender durch dieses kompakte Format die ideale Größe, um ein dauerhafter Gast im Handgebpäck zu werden.

Zu jedem Kalender erhält man ein Einsteckfächlein für Visitenkarten und ein Zugband, damit der Kalender geschlossen bleibt. Ohne Gummischnur geht es leider nicht – dafür kann man sie in verschiedenen Farben auswählen.

Gerade zwei ältere Bilder habe ich gewählt, da es sich hier um eine ganz besondere Zeit für mich und meine beste Freundin handelt.

Die erste Seite kann man zwar nutzen, um seinen Weihnachtswunsch oder dergleichen reinzuschreiben – ich aber fand es besser dazu geeignet, dem Beschenkten eine Anregung zu geben, was er denn alles mit seinem Kalender anstellen kann. Gerade damit – wenn man die Person inspiriert – beugt man dem vor, dass er wie jeder anedere 0815 Kalender nach einer Weile im Schrank versauert, weil man auf ihn vergisst. Sobald es sich hier um einen ständigen Begleiter handelt, nimmt man ihn doch immer wieder zur Hand und schaut ihn an oder kritzelt etwas rein.

Mit verschiedenen Addons gestaltet man den Kalender dann noch etwas mehr nach Tagebuch. Eine Top 10, die man jede Woche variieren lassen kann, eine Wochenkurve, die Wetterangabe, eine To Do Liste – das sind die Zusätze, die ich für Dianas Kalender gewählt habe. Natürlich sollte man das auf die jeweilige Person anpassen, eine Top 10 bringt nichts, wenn der Beschenkte Aufzählungen hasst wie die Pest. ^^

Die verwendeten Seiten sind nicht recht dünn und sehr reißfest. Das Cover sowie die Rückseite sind beide gut geschützt und die Spirale ist sehr stabil. Sämtliche Drucke im Kalender sind sehr qualitativ und daher kann ich diese Geschenkvariante nur an jeden von euch weiterempfehlen!

Bieretiketten drucken zu lassen ist wohl eine der ausgefallensten Geschenkideen, die mir bisher untergekommen ist. Da wir in der Familie tatsächlich einen großen Bierfan haben, eignet sich diese Variante perfekt zum Test. Man bekommt hier zu den Etiketten auch gleich die Aufkleber für die Kronkorken – natürlich passend zum gewählten Design.

Auf ihre Fläschchen aufgeklebt sind die Etiketten bereits. Allerdings hebe ich diese Fotos momentan noch auf, um euch später noch einmal gebührend an diese Idee erinnern zu können.

Das Entwerfen selbst erweist sich als unglaublich einfach. Thema ausgesucht, Beschriftung angepasst und einen Klick auf den Vorschau-Button. Schon sieht man, wie die Bierflaschen dann aussehen werden.

Das Set besteht aus 4 Etiketten und 4 Kronkorken. Zwar ein gutes Mittelmaß aber leider nicht so super für die 6er Sets bei uns geeignet. Dann werden eben vier einzelne Bierfläschchen gekauft…

Kommen wir zur Qualität der Aufkleber. Sie sind sehr hochwertig und die Aufkleber selbst sind auch nicht zu dünn. Super gestanzt und dadurch leicht abziehbar. Da sie mittlerweile schon drei Wochen an ihrern Flaschen kleben, kann ich euch also auch versichern, dass sie wirklich optimal kleben bleiben. Selbst wenn man sie in den Kühlschrank stellt, haften sie weiter.

Passt aber bitte bei eurem Bier auf, solltet ihr die ursprünglichen Etiketten entfernen wollen! Manche Flaschen sind so beklebt, dass man sonst einen hässlichen Rand vom dem übrigen Papier hat und ihn nicht mehr wegbekommt.

Ein super Gag ist übrigens, dass man die Etiketten auch gegebenenfalls mit Foto anfertigen lassen kann! Da man auch die Variante zum Kinderbier hat, eignet es sich auch super als Gag zum z.B. 16. Geburtstag, wenn jemand – zumindest bei uns in Österreich – offiziell Bier trinken darf. Ihr seht also – euch und eurer Kreativität, wozu ihr die Etiketten nun wirklich verwendet, sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt!

Wie findet ihr die Idee, ein eigenes Canasta Spiel für jemanden selbst zu gestalten? Es muss ja nicht einmal Cansta sein, man hat hier wirklich viele Möglichkeiten! Und mit viele Möglichkeiten ist nicht einmal gemeint, dass man die verschiedensten Spiele designen kann. Nein, man kann zusätzlich einfach Mal jede – wirklich jede – Karte umändern! Fotografiert euch und eure Freunde mit Zahlen, macht einen auf Joker, kurz gesagt; Macht, wozu euch gerade die Laune packt!

Ich habe den Kartenrücken vereinheitlicht & nur die Kartendecks des Buben, der Dame und des Königs verändert. Ansonsten beließ ich alle Karten bei ihren Originalen. Die von mir verwendeten Fotos haben kaum an Qualität durch den Druck verloren und selbst ein Bild, das nicht so eine hohe Auflösung hatte wie der Rest sieht super auf den Karten aus.

Das Gestalten der Karten ist sehr simpel und selbsterklärend. Einfach ein wenig lesen, was einem die Shopbetreiber für Tipps geben und schon hat man den Dreh raus. 😉 Das Spiegeln kann man sogar abschalten – und man hat dann eine Karte im herkömmlichen Sinne. Allerdings wäre es dann ja kaum mehr ein Canasta. ^^ Die Karten selbst sind die üblichen Spielkarten, nicht dünner oder filigraner sondern gleichbleibende Qualität.

Man bekommt die bestellten Karten in einer transparenten Box und sie sind zusätzlich noch einmal eingeschweißt verpackt. So kann wirklich kaum etwas schief gehen und das Set kommt auch heil beim Käufer an. Wer nichts von der Idee eines Kartenspiels hält, kann sich auf dieser Seite allerdings auch ein Memo, ein Puzzle oder gar besondere Hochzeitsspiele drucken lassen. Im Großen und Ganzen deckt der Anbieter hier somit so ziemlich alle möglichen Anlässe und niemand kann sagen, es wäre nichts passendes für ihn dabei!

Passend zu den Spielen kann man sich natürlich auch gleich die jeweilige Verpackung drucken lassen – oder man gestaltet dann eine eigene Geschenkverpackung. Wie das geht, zeige ich euch in einem eigenen Beitrag. 😉

Eine weitere gute Geschenkidee ist eine Siegerfigur oder ein Pokal. Meistens in Zusammenhang mit irgendeinem Gag kommt es viel besser als wenn drauf steht “Bester Papa der Welt” und so weiter. Davon hat die Welt einfach mittlerweile genug gesehen.

Mein gewünschter Text wurde wirklich gut eingraviert, der Block auf dem die Statue befestigt ist hat keine Beschädigungen oder dergleichen erhalten. Dennoch gebe ich euch den dringenden Tipp; Nehmt die Figur immer am Sockel und nicht an der Figur selbst! Das sollte uns eigentlich der Hausverstand schon auf den Weg mitgeben, aber ich möchte es dennoch einmal erwähnt haben.

Edit 07.11.2012: Heute kam eine neue Figur bei mir an und die Plakette konnte man problemlos von der alten entfernen und bei der neuen mit etwas neuem Klebeband anbringen. Das Foto habe ich ausgetauscht.

Das designen selbst ist hier auch sehr einfach – bloß den Text eingeben und ab in den Warenkorb. Geliefert wird in einem raschen Zeitrahmen, selbst nach Österreich.

Während der Block schwer ist und hübsche Verzierungen hat, besteht die Figur merklich aus Plastik und alleine deshalb hätte ich Angst, dass mir der Stein auf die Zehen fällt, wenn er einmal abreißen sollte. Daher noch einmal die Erinnerung: Nehmt das Ding bloß nicht an der Figur!

Gleich einmal vorweg: Dieses Liebesschloss ist kein gesponserter Artikel, wie die anderen die in dieser Aktion ihren Platz finden. Aber da es sich als so tolle Geschenkidee herausgestellt hat, muss es unbedingt mit in die Weihnachtsaktion.

Ein graviertes Liebesschloss. Zu wem würde das besser passen, als zu einem Ehepaar, das erst kürzlich die Hochzeit gefeiert hatte? Es gibt in so vielen Städten Zäune, an die man das hier befestigen kann. Man erhält gleich einmal ein paar Schlüssel dazu und im passenden Samtsäckchen sieht es noch edler aus. Ausgesucht habe ich ein herkömmliches Vorhängeschloss. Graviert mit Namen und Angabe, wofür dieses Schloss verschenkt wurde.

Natürlich wäre es ein passendes Geschenk zur Hochzeit an sich gewesen, weshalb ihr euch von meinen Vorschlägen nicht unmittelbar in Richtung Weihnachtsgeschenke beeinflussen sollt. Aber ich finde, dass es eine nette Geste ist, wenn man so kurz nach dem Hochzeitstermin noch einmal ausgiebig an den schönsten Tag in seinem Leben erinnert wird.

Passend dazu könnte man ja gleich eine Reise verschenken in eine Stadt, in der es so einen Platz für Liebesschlösser gibt. Zusammen mit gebastelten Hinweisen, wo man diesen Zaun findet ergibt das ein so persönliches Geschenk, dass es die Beschenkten kaum wieder vergessen werden!

Außerdem hat so die ganze Familie ein Geschenk für die zwei – immerhin ist eine Reise nicht gerade billig und man kann zusammenlegen.

Wer es nicht zu Weihnachten verschenken will, kann es eben als Beilage für ein Flitterwochengeschenk hinzugeben. Allerdings nur dann, wenn dort wo die Reise hingehen soll, auch so eine Mauer bzw. Brücke vorhanden ist.

Es ist wirklich ein gutes Schloss, keines das man einfach Mal aufmacht und das dabei dann abbricht – sondern so eines, das man auch für seinen Spint kaufen würde, wenn man etwas wichtiges darin verwahrt. Den Preis ist es also auf jeden Fall wert!

Hier noch eine Auswahl an Motiven, die eingraviert werden können – ich habe gleich das erste genommen. Ein simples Herz passt am besten zu den beiden.

Wer nicht der Fan von Liebesschlössern ist, hat hier noch viele andere Möglichkeiten – ihr seht zum Beispiel den Klee (Nummer 10)? Macht ein Glücksschloss! Oder mit Nummer 5 oder 11 einfach ein Freundschaftsschloss. Zwischen drei sehr bekannten Schriftarten kann man auswählen – ich habe Times New Roman ausgesucht gehabt.

Falls euch das Thema Gravuren auch so interessiert hat, wie mich, nachdem ich dieses Schloss bestellt habe, habe ich noch eine spannende Seite für euch. Schloss Gravur ist ihr Name und hier geht es natürlich genau um so etwas.

So, hier sind wir nun am Ende der ersten Geschenkvorschläge angekommen. Ich hoffe, sie haben euch gefallen und ihr freut euch schon auf die nächsten!

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.