Buchreviews,  Werbung

der neuschwanstein code

Auf Schloss Neuschwanstein ist die Hölle los!
Die zwei Morde, die sich in dem idyllischen Touristenmagneten ereignen, sind nur der Beginn einer Reihe bizarrer Geschehnisse, in deren Mittelpunkt die Fremdenführerin Wally und der ermittelnde Kommissar Dolling stehen.
Denn was sich für die Polizei zunächst als ein normaler Mordfall darstellt, entpuppt sich sehr bald als eine Verschwörung, deren Wurzeln in der Zeit der Nibelungen liegen.
Und so finden sich Wally und Dolling bald gejagt von einer nordischen Killerin und einer ominösen Organisation wieder, die alles daran setzen, das mysteriöse Geheimnis um Schloss Neuschwanstein für ihre dubiosen Interessen zu nutzen.

Das Neuschwanstein-Geheimnis von einem legendären Schatz geht weit über unermesslichen Reichtum hinaus und interessierte bereits König Ludwig II., Friedrich Nietzsche und Richard Wagner. Wer diesen gigantischen Schatz besitzt, der gehört nicht nur zu den Reichsten, sondern auch zu den Mächtigsten.
Gemeinsam mit dem kauzigen Erfinder Bruno und dem Samurai-Nachfahren Taka müssen Wally und Dolling schließlich das mysteriöse Neuschwanstein-Rätsel lösen und sich ihren gefährlichen Feinden stellen.
Doch auch die Nibelungen sind mehr als nur Legende.

Ich habe das Buch ziemlich spät erhalten, erst vor etwa zwei Wochen, daher kommt meine Rezension nicht unbedingt zeitaktuell, was mir sehr Leid tut. Das Buch an sich hat es mir dann noch einmal etwas schwer gemacht, es wirklich bis zum Ende zu lesen – aber gerade ein Rezensionexemplar lese ich bis zum Schluss. Komme, was wolle.

   Buchcover Es wurde eine wunderbare Perspektive gewählt.
   Einleitung Macht neugierig, dürfte aber fesselnder sein.
  Wortwahl Sehr bunt durchgemischt, ist gut gelungen.
    Details Es wird immer stark auf Details und kleine Nebenstränge geachtet.
    Lesefluss Unterbricht durch laufende Rechtschreibfehler.

Umschreibungen an sich hat der Autor wirklich gute gewählt. Der Lesefluss wird aber leider durch die ständigen Fehler unterbrochen. Teilweise gab es mehrere aufeinander folgende Seiten, in denen gleich mehrere Fehler auf einen zugeschwappt kamen. Man vermisst hier die Arbeit eines guten Lektors… Sieht man sich auf der Seite des Unsichtbar Verlages ein wenig um und hat das Team vor sich, weiß man nicht so recht, ob das eine Hommage ist oder ob das einfach nur eine Entschuldigung für die Fehler sein soll.

Wenn ihr Fehler in unseren Büchern findet, dann bitte alle Drohbriefe direkt an ihn senden. Er lebt seit letzter Woche anonym im Untergrund.

Da man aber ein Buch nicht nur nach Rechtschreibung und Grammatik beurteilen sollte, sondern im Normalfall auch dem Werk an sich eine Chance gibt, muss ich das Ganze schon sehr hoch loben. Geschehnisse werden spannend und mitreissend erzählt, die Geschichte macht Lust auf mehr und lässt einen am Ende nicht enttäuscht hängen. Gewisse Wendungen sind ganz normal und beleben natürlich den Inhalt des Buches, ich für meinen Teil bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem, was ich hier zu lesen bekam.

Schon von Anfang an nimmt der Autor einen großen Bezug zu seinen Charakteren auf und umschreibt mit wenigen Worten umwerfende Persönlichkeiten, lässt einem aber so wiederum kaum Spielraum, selbst noch etwas Fantasie einzubringen. Wie ein festgesetztes Drehbuch, an dem nicht mehr viel rumzudoktoren ist.

Was mir allerdings nicht so gefallen hat, waren Ausdrucksausrutscher, wie zum Beispiel auf Seite 22 das “ich rühre mich bei dir”, was für “ich melde mich bei dir” stehen soll. Das ist stark dialekthaltig und ich bezweifle dass das jemand verstehen würde, der sich nicht irgendwann schonmal damit beschäftigt hat. Kaum jemand liest gern einen Roman und nutzt nebenher ständig Google dafür, um es zu verstehen…

Alles in allem erhält das Buch wohl nicht die besten Meinungen, was ich so im Internet sehe – aber ich finde, man sollte ihm wirklich eine Chance geben. Für jede Person, die sich für die Nibelungen Sage interessiert, ist es auf jedenfall ein Musthave, ansonsten sollte man vielleicht wirklich die Finger davon lassen, sofern man mit fantasylastigen Büchern nicht so viel anfangen kann. Mir persönlich hat die Umsetzung sehr gut gefallen und es steckt großes Potential in diesem Autor!

Kauf auf: AmazonUnsichtbar Verlag | Preis: € 12,95

Das Buch wurde von mir Im Zuge der Kooperation mit Blogg dein Buch gelesen und rezensiert. Wer auch gratis Bücher erhalten möchte und diese dann nach einer Frist von etwa 30 Tagen Lesezeit auf seinem Blog rezensiert, klickt einfach auf obiges Logo und meldet sich direkt an. Alles weitere erfahrt ihr direkt auf der Website von Blogg dein Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.