DIY,  Gastartikel

DIY: Geburtstagskalender

7819

Servuuuuus allerseits!  tumblr_m7gk4qmfdb1r86b3d Treresa ist eine begeisterte Bastlerin und wird euch in Zukunft mit noch mehr so tollen Bastelbeiträgen beglücken. Da sie keinen eigenen Blog hat, gebe ich ihr auf dem meinen so eine Plattform, sich zu veröffentlichen. Euch hat ihr Beitrag zum Thema Buch binden ja so gut gefallen, da hat sie sich gleich was Neues für euch überlegt!

Heute gibt es eine tolle Geschenkidee für euch zum Nachmachen; ein Geburtstagskalender! Gerade so etwas kann man doch immer wieder brauchen und dieser hier ist ganz besonders, weil er einfach Mal was ganz was Anderes ist.

7820

Einen wunderschönen guten ……, Moment hab  ich nicht was vergessen……., oh nein nicht schon wieder. tumblr_inline_n0o1ff0hmf1qid2nw Wer kennt diese Aussage nicht auch in seinem Leben. Manchen Menschen passiert es leider öfter, dass sie Geburtstage oder wichtige Daten vergessen. Dafür werde ich für euch heute eine kleine Gedächtnishilfe basteln, die, wenn ihr sie individuell gestaltet, sogar ein kleiner Hingucker sein wird.

7925

Die Materialien, die Ihr dazu braucht:

  • Pappe
  • Bastelpappe oder Farbe
  • Papier
  • Schere, Locher
  • Stift
  • Faden /Wolle
  • Kleber
  • Motivstanzer (wenn man sowas hat)

Nun fangen wir mit dem größten Teil an, dem Schild. Dort werden dann später auch die Monate notiert. Ich habe mich für das Wellenmuster entschieden, ist mal was Anderes. tumblr_inline_n0o1ffhus91qid2nw

7926

Dieses habe ich mit grüner Bastelpappe beklebt, damit es eine andere Farbe bekommt. Natürlich könnt ihr es auch anmalen oder einfach eurer Fantasie freien Lauf mit der Gestaltung lassen.

Während dies am trocknen war, habe ich mir Papier genommen und mit der Wellenschere kleine Kästchen ausgeschnitten. Die ganz kleinen habe ich für das Datum verwendet, die größeren wurden dafür verwendet, um den Monat /Namen zu Notieren. Diese habe ich im Anschluss mit einer Kalligraphie Feder beschriftet.

7927

Ihr könnt natürlich auch einen ganz normalen Stift nehmen, um die alles auf die kleinen Kästchen zu schreiben. Nun braucht ihr noch mal Bastelpappe. Diese schneidet ihr mit der Schere in die Form, die euch gefällt. Ich hatte noch Stanzteilchen zu Hause, die ich dafür verwendet habe. Jetzt geht’s an die Löcher, Ihr macht in jedes Stanzteilchen zwei Löcher oben und unten. Das große Schild, das ihr am Anfang gemacht habt, bekommt auch Löcher. Die sollten einen größeren Abstand zueinander haben als die, die ich gemacht habe (sieht doch alles sehr gequetscht aus). tumblr_inline_mpl4oacq0v1qz4rgp

7928

Mein Tipp wäre auch, dass ihr gleich von Januar bis Dezember macht. Man lernt halt immer wieder neue Menschen kennen, die zu Freunden werden und dann könnt ihr den Kalender ohne viel Aufwand vergrößern. 😉 Über die Löcher habe ich nun die kleinen Kästchen mit den Monaten geklebt und die Zahlen und Namenskästchen auf die ausgestanzten oder geschnittenen Teilchen geklebt. Passt auf, dass Ihr das richtige Datum zu dem richtigen Namen schreibt. (Ist mir zwei mal passiert. xD) Dann kam so ein kleiner Gedanke in meinen Kopf; wie gestalte ich das Hauptschild… tumblr_n1vntjzqbz1sa07uto3_250

.. ach ja man könnte ja Geburtstage in verschiedenen Sprachen Notieren. Was ich dann auch getan habe. Gefällt mir richtig gut, aber es hat noch was gefehlt. Drum habe ich Babsi um Rat gefragt (Ich denke, ich hab sie mit meinen Fragen und Bildern von wie könnte das aussehen wenn so und so schon etwas genervt. XD )

(Einwurf: Naaaaain hat es nicht! tumblr_inline_mpl4ocfbca1qz4rgp So. Sorry, bin auch schon wieder von deinem Beitrag weg. XD)

Sie hat mir dann den Tipp gegeben, das ich Geburtstage oder Birthdays ganz klein schreiben soll und das habe ich getan mit einem Bleistift und es gefällt mir sehr gut. Danke nochmals :*  So, es geht zum Ende hin. Jetzt nehmt ihr die Wolle oder den Faden und bindet jeden Namen mit Schild zusammen, die in dem Monat Geburtstag haben. Natürlich drauf achten, dass ihr nach Datum sortiert. Ich musste die Fäden 3x aufmachen, weil ich wen vergessen hatte. Nun befestigt ihr die einzelnen Fäden an euer Schild: Den Faden habe ich an dem gestanzten Teilchen mit Klebestreifen fest geklebt, Ihr könnt natürlich auch das ganze einfach verknoten. Wie Ihr es am besten findet. Anschließend habe ich auf der Rückseite des Schildes einen Faden genommen und diese mit Klebestreifen dort in der Mitte befestigt. Ihr müsst drauf achten, dass ihr den Faden so platziert, dass das Schild nicht schief an der Wand hängt, also auf die Schlagseite achten. 😀

So und nun könnt ihr theoretisch nie nie nie nie NIE mehr einen Geburtstag vergessen. Aber bestes Beispiel bin ich, ich hab schon wieder wen vergessen. Ich hoffe, euch gefällt der Beitrag und ich werde jetzt mal schnell jemanden anrufen. Viel Erfolg beim Nachbasteln und ich freu mich über eure Kommentare.

tumblr_inline_n61gx1zdks1qid2nw

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.