gastartikel,  traveling,  werbung

10 Dinge, die man auf Malta machen kann…

Tauchen

Es gibt nur wenige Inseln in Europa mit einer so vielfältigen und faszinierenden Unterwasserwelt wie Malta. Tauchen ist, wenig überraschend, eine sehr beliebte Aktivität während des Sommers. Für einen angemessenen Preis kann man ein oder zwei Stunden das bunte Leben unter dem Meer erkunden und sogar durch Wracks schwimmen. Die besten Tauchstationen in Malta sind die Santa Maria Höhlen und Reqqa Reef.

Party in Paceville

Paceville ist das Ausgehzentrum der Insel und bekannt als eines der beliebtesten europäischen Partyziele. Das berühmte Viertel besteht aus Nachtclubs, Cocktail-Bars, feinen Restaurants, Geschäften, Fastfood-Ketten und vielem mehr. Während des Sommers streifen Nachtschwärmer aus aller Welt bis in die frühen Morgenstunden durch die Straßen. Einige besonders beliebte Clubs sind PLUSH und Club 22, die sich an der Spitze von Maltas höchstem Turm befinden, dem Portomaso Tower.

Traditionelle Küche

Italienisch, türkisch, griechisch und britisch: Malta hat viele kulinarische Highlights zu bieten und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Traditionelle Gerichte sind in der Regel Kaninchen, Thunfisch, Bohnen, Kapern, Käse, Gebäck und Brot. Der gozianische Ziegenkäse ‘Gbejna’ ist besonders beliebt bei den Einheimischen, während als Desserts oft nur eine Keks-Textur gewürzt mit Mandeln, Datteln oder Honig serviert werden. Für den echten maltesischen Genuss, versuchen Sie doch mal den unverwechselbaren Geschmack des Sodagetränks ‘Kinnie’.

Abend im Casino

Malta hat eine starke Casino Kultur – vor allem, wenn es um Poker geht. Unter anderem wegen seiner vielen Live-Pokerturniere, wie das jährlich stattfindende Battle of Malta und auch wegen der vielen ortsansässigen iGaming Unternehmen, die auch einige Online-Turniere anbieten. Es lassen sich viele professionelle und moderne Casinos auf der ganzen Insel finden. Wenn man in Paceville ist, kann man das Portomaso Casino oder das Olympic Casino besuchen.

Die Straßen von Valletta

Maltas Hauptstadt Valletta ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und ist eine wunderschöne Stadt voller Geschichte und Kultur. Mit einer Reihe von Museen, Galerien, gemütlichen Restaurants, historischen Gebäuden und das Manoel Theatre. Wenn man an Kriegsgeschichte interessiert sind, sollte man nicht die im Untergrund liegenden Lascaris Kriegsräume verpassen und einen Blick darauf werfen, welche entscheidende Rolle Malta während des ersten und zweiten Weltkriegs gespielt hat.

Ein Besuch in Gozo

Gozo ist die größte Insel der Inselgruppe (nach Malta selbst). Diese ländliche Insel besticht mit fantastischen malerischen Stränden, Klippen und offene Landschaften. Eine gute Möglichkeit, die vielen Sehenswürdigkeiten zu sehen ist, wenn man mit einem gemieteten Jeep durch die Gegend fährt. Es gibt auch eine Fülle von Outdoor-Aktivitäten, an denen man teilnehmen kann – vom Klettern bis zum Bogenschießen und zahlreichen Restaurants am Strand, wo man gemütlich das Mittagessen genießen kann.

Mdina erleben

Ein beliebter Drehort für Game of Thrones und das aus offensichtlichen Gründen. Die mittelalterliche Architektur und der historische Charakter verleihen der Stadt Mdina eine mystische Atmosphäre – wie eine kleine Reise zurück in der Zeit. ‘The Silent City “(wie Mdina manchmal genannt wird) ist auch bekannt für seine bunten Glasprodukte, die sich gut als Souvenirs eignen. Mdina ist eine der größten Touristenattraktionen in Malta und ein Muss für alle Liebhaber der Geschichte – muss man gesehen haben.

Archäologische Stätten

Malta ist das ideale Reiseziel für Geologie und Archäologie-Liebhaber. Felsformationen wie das ikonischen Azure Window (maltesisch Tieqa Żerqa, deutsch Blaues Fenster) oder die fesselnden Sehenswürdigkeiten. Neben der bizarren gozianischen Cart-Ruts und St. Pauls Katakomben kann man einen faszinierenden Einblick in Maltas vergangener Zivilisationen bekommen.

Bootstour

Egal, ob man durch die Küsten viele Fischerdörfer Maltas touren oder selbst fischen gehen möchten, es gibt viele Orte, wo man ein Boot mieten kann. Alternativ lohnt sich für eine Inselrundfahrt oder Bootsfahrt zur Blauen Lagune oder den anderen Inseln. Mit etwas Glück kann man auch einige Delfine beobachten.

Festivals

Malta liebt Partys und Festivals – vor allem solche, die ein Feuerwerk und Festessen rechtfertigen. Es gibt eine Reihe von religiösen und kulturellen Festen das ganze Jahr über: vom Birgufest zum Hamrun Schokoladenmarkt, dem Jazz Festival in Valletta und die Notte Bianca. Finden Sie auf Maltas offiziellen Eventkalender alle Zeitplänen und Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.